1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

et9000 OHNE i-net ?

Dieses Thema im Forum "Clarke Tech ET 9000/CT9100" wurde erstellt von ms050817, 10. März 2011.

  1. ms050817
    Offline

    ms050817 Newbie

    Registriert:
    10. März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin moin!

    Ich trage mich (nach 5 Jahren Suche nach der richtigen Box) nun mit dem Gedanken, mir eine ET 9000 zuzulegen. [Wahrscheinlich sehr zum Leidwesen meines weiblichen Anhangs...:emoticon-0105-wink:] Allerdings hat bei mir bisher nur ne billig-SD-Box an meinem HD-ready-Thoshiba-LCD Dienst getan (welcher aber SD ziemlich gut upscaled), so dass ich Enigma-technisch eher noch DAU bin. Ich habe ne 80cm-Schüssel Richtung 19,2°E, und zwei getrennte Sat-Kabel im Wohnzimmer.

    Was ich will, ist ein Twin-HD-SAT-PVR, der leidlich schnelle Umschaltzeiten mit sich bringt, festplatten- und netzwerktechnisch offen für die Zukunft (zumindest für die nächsten Jahre) ist, und der im Zweifelsfall auch im "Frauen-Modus" (wechduck) läuft.
    Was ich zur Zeit nicht brauche, ist HD+.
    Was ich nicht möchte, ist eine komplette Bastelkiste, die im Zweifelsfall immer nur grüne, blaue oder anders-monochrome Bildinhalte ohne Ton produziert. (Ich habe lange mit ner Reelbox lite geliebäugelt, vor allem, als es hieß, dass man da ohne Schwierigkeiten nen DVBS-2-Tuner reinbauen kann. Dann hab ich mich durch ein paar Foren gelesen - bloß gut, dass ich mir DAS Geld gespart habe...).

    Ich habe gelesen, dass bestimmte Plugins im Gegensatz zu Images (via USB direkt zu flashen) nur über eine bestehende I-Net-Verbindung der ET 9000 zu bewerkstelligen sind. Nun wohne ich in Kuh-Dorf, wo zwar die Telekom(iker) 1991 allermodernste Glasfasern hin verbuddelt haben, aber genau deswegen zur Zeit kein DSL verfügbar ist. (Die Telekomiker prüfen die DSL-Verfügbarkeit für mich nun schon seit 2,5 Monaten...)

    Nun gehen mir nach dem Querlesen diverser Foren folgende Fragen durch den Kopf:

    1. Sind alle Plugins über USB / Browser (via tmp-Verzeichnis) in die EB 9000 zu bekommen, oder gibt es welche, die explizit einen I-Net-Anschluss voraussetzen (um z.B. aktuelle Daten "nachzuladen"), damit sie funktionieren?

    2. Und halten die unter 1 eventuell mit JA zu beantwortenden Plugins einem von der sinnvollen Nutzung der ET 9000 ab?

    Danke für alle Antworten.
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Msy
    Offline

    Msy Ist oft hier

    Registriert:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,man kann mehr oder weniger alle Plugins als ipk. opk. tar.Dateien über Internet herunterladen.Auf einen Usb-Stick verschieben,den Stick(Fat32 formatiert)in den Et9000 rein,über einen Filebrowser auf den Stick,die ipk. auswählen,installieren,neustarten,fertig.Es gibt schon wenige Plugins die einen Menü-Punkt:"nach Updates suchen"haben,aber das ist meiner Meinung nach unwichtig,weil wenn neue Version verfügbar ist,kann man die wieder als ipk. opk. oder tar. Datei wieder herunterladen.
     
    #2
  4. ms050817
    Offline

    ms050817 Newbie

    Registriert:
    10. März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: et9000 OHNE i-net ?

    Herzlichen Dank, die Antwort hilft viel.
     
    #3
  5. Pretender666
    Offline

    Pretender666 Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: et9000 OHNE i-net ?

    Mit Frauenmodus ist aber nicht viel. Selbst bei einer Dreambox 800/8000 habe ich es bislang nicht geschafft die Einstellungen so zu sperren dass das weibliche Geschlecht sie nicht verstellen kann. Bei der DM500 war es noch über die Kindersicherung möglich.

    Wegen Internet solltest du mal bei den alternativen Anbietern schauen, z.B. Handyanbieter und Kabelnetzbetreiber.

    Viele Leute wissen ja nicht dass es z.B. per GPRS Flatrates gibt. Es ist immer noch besser als Minutenpreise für Modemverbindungen zu zahlen.
     
    #4
  6. ms050817
    Offline

    ms050817 Newbie

    Registriert:
    10. März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: et9000 OHNE i-net ?

    Ich überlege, ob ich mir so einen 77cent/min UMTS-Stick hole. Aber unabhängig davon wüßte ich nicht, wie ich auf so einem Ding ein Netzwerk aufbaue. (Mit einem DSL-Modem in einem LAN traue ich mir das dagegen schon zu. Netzwerkkabel in den Switch stecken - und passt.)

    Von GPRS halte ich nicht ganz so viel... ich glaube, da kann ich mein gutes altes 33.6 Elsa Microlink gegen ins Rennen schicken... :emoticon-0143-smirk

    Andererseits darf ich auf Arbeit das DSL mitbenutzen, d.h. auch größere Downloads, so sie zum zwischenspeichern auf USB geeignet sind, sollten kein Problem dardstellen....
     
    #5
  7. Pretender666
    Offline

    Pretender666 Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: et9000 OHNE i-net ?

    Die Sticks gibt es aber auch mit Flatrate. Was willst du mit teurem Minutenzugang.

    Bei Vodafone gibt es fertige Box, wo oben der Stick reinkommt und man hat wie bei DSL an jedem Rechner Internet.

    dslshop.vodafone.de/eshop/consumer/97458879/0/1/pk-detail-vodafone-surf-sofort-paket-umts.html?Product=SurfSofortUMTS&adhoc.showASBCheck=true&pid=VFA-SSP-UMTS
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2011
    #6
  8. ms050817
    Offline

    ms050817 Newbie

    Registriert:
    10. März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: et9000 OHNE i-net ?

    240€ pro Jahr ist mir einfach zu teuer --- zumindest, wenn ich die 60€ Flatrate der Teuerkom zu Grunde lege (so die sich denn irgentwann einmal ausklamüsern...)

    Zumal ich nicht so oft online bin zu Hause. In den letzten 5 Jahren exakt 0,00min. :emoticon-0131-angel

    Bei 0,77€/min könnte ich folgerichtig für 240€ 311h online sein, oder 12,9 Tage am Stück (was mir Aufgrund meines Schlafbedarfs, der Kinderpflege und meiner Herzallerliebsten :emoticon-0115-inlov nicht so leicht fallen wird...)
     
    #7
  9. Pretender666
    Offline

    Pretender666 Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: et9000 OHNE i-net ?

    Welche 60€ Flat der Telekom???

    Naja also DSL ist mit Telefonanschluss auch nicht billiger.

    Bei Vodafone hättest du für 19,95 € / Monat ja noch den Telefonanschluss inklusive, der kostet ja alleine schon 16 € bei den Telekomikern, und kostenlos ins Festnetz telefonieren also günstiger geht es ja wohl kaum. Wem das noch zu teuer ist dem ist echt nicht zu helfen.

    Ausserdem hinkt deine Rechnung total. Für 19€ kannst du exakt 24 minuten surfen mit deinem komischen Tarif. Welcher Anbieter soll denn das sein? 0,77€ / Minute ist ja teuerer als eine Sexhotline.
     
    #8
  10. ms050817
    Offline

    ms050817 Newbie

    Registriert:
    10. März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: et9000 OHNE i-net ?

    Jau, hab ich mich glatt verrechnet. Sowas aber auch (schäm...).

    Aber unabhängig davon leb ich - wie oben gesagt, auf Kuhdorf, und bin mir nicht mal über die UMTS / GPRS - fähigkeit der umliegenden Masten sicher. Die 60 € sind die Aufstockung meines normalen Teuerkom-Anschlusses um 5€/Monat für die (weiter zu untersuchende) DSL-Flat.

    Sone Websticks ohne Vertrag findet man z.B. hier:
    prosieben.de/stick/webshop/?referrer_id=google_ad&et_cid=4&et_lid=149&et_sub=aw&gclid=CIasr_Hz0KcCFQY03wodmW0UDg
    oder hier:
    n24.de/ratgeberservice/n24_internet_stick/index.html
    oder oder oder.
    Zumindest geht man da keine Vertragsbindung ein. Ich hab mich mit den einzelnen Anbietern noch nicht wirklich auseinandergesetzt, weil: Ist mir nicht wichtig.

    Aber unabhängig davon wurde mir zu meinen Ursprungsfragen gut geholfen. Danke.
     
    #9
  11. Pretender666
    Offline

    Pretender666 Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: et9000 OHNE i-net ?

    Die kosten aber alle keine 0,99€ / min. Eher pro Stunde.
     
    #10
  12. ms050817
    Offline

    ms050817 Newbie

    Registriert:
    10. März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: et9000 OHNE i-net ?

    Womit sich auch mein Fehler gefunden hat. Kein Rechen- sondern ein Schreibfehler... ´Syntax Error´ (Kennt den noch einer? :D)

    Bei 0,77€/h komme ich auf knapp 26h/20€, was dann aufs Jahr gut 310h macht. Abzüglich der Kaufkosten für den Stick + SIM.

    Wenn man nur immer auf Arbeit (nach der Pause natürlich) im Netz meißeln kann, schleicht sich so ein Denkfehler leider manchmal ein.
     
    #11
  13. TimsDad
    Offline

    TimsDad Newbie

    Registriert:
    26. September 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: et9000 OHNE i-net ?

    @ms050817: wie Pretenter schon sagte - im Zweifelsfalle einen Stick von Vodafon zulegen (weil beste Netz-Abdeckung) - wird gerade wieder einmal für schlappe 14.95€ / Monat angeboten - dann hast´e eine 3GB Flat und brauchst Dich (Netz vorausgesetzt / ist aber bei Vodafon.de zu erfragen) mit den Telekomikern ärgern .... :dfingers:

    PS: Sorry for OT ...
     
    #12
  14. rudi k
    Offline

    rudi k Newbie

    Registriert:
    25. März 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: et9000 OHNE i-net ?

    Bin neu hier im Forum, deshalb zuerst mal ein Hallo und einen guten Tag an alle.

    Von Deinem Beitrag könnte jedes Wort von mir stammen. Suche ebenfalls schon länger nach einem „vernünftigen“ SAT-Receiver. Auch ich habe lange mit der Reel AVG II (Basic) geliebäugelt. Nach Recherchen in versch. Foren bin ich dann von dieser Variante abgekommen, dachte der Netceiver mit Client(s) tut es auch. Doch davon raten die „alten“ Füchse mit Reel-Erfahrung entschieden ab. Nun bin ich wie Du auf den CT ET9000 gestossen. Leider gibt es dazu noch zu wenig verlässliche Infos. Die pos. Bewertungen überwiegen zwar, aber das Ding hat auch seine Mucken (z.B. Stützbatterie, kein Blindscan, permanentes Timeshift).
    Meine favorisierte Philosophie: TV-Angebot (empfangen/aufnehmen auf NAS) in verschiedenen Räumen (Reel nennt es Multiroom). Mit der CT ET9000 scheint das möglich zu sein. Trotzdem sind noch einige Hürden zu nehmen. Als Einzelplatzversion ist die CT ET9000 ok. Im Multiroom aber zu teuer. Vor der CT hatte ich die DM800se mit einem Sundtek USB Stick im Visier, ist zusammen aber noch teurer als die CT. Momentan weiss ich noch nicht wie meine Konstellation zum Schluss aussieht. Das ganze soll ja auch von jedem Laien bedienbar sein. Auch möchte ich nicht ständig an den Geräten herumwerkeln, einmal einstellen, Einstellungen abspeichern – fertig.

    Gruss Rudi
     
    #13
  15. Pretender666
    Offline

    Pretender666 Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: et9000 OHNE i-net ?

    Da brauchst du für die andern Räume nur ein Netzwerkplayer. Kannst aber kein Livetv schauen nur aufnahmen. Oder was genau meinst du mit deiner Definition von Multiroom.
     
    #14
  16. ms050817
    Offline

    ms050817 Newbie

    Registriert:
    10. März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: et9000 OHNE i-net ?

    Nicht unbedingt hilfreich für "rudi k", aber als allgemeine Info:

    Ich hab mir das Teil jetzt besorgt. Am 23.03.11 bestellt, am 25.03. geliefert. Auslieferung mit CT-Iamge vom 17.03.11! Läuft fast spontan "aus dem Pappkarton". Ich bin echt zufrieden!

    Zu Netzwerkanbindungen usw. kann ich noch nix sagen, weil habe ich z.Z. nicht zu Hause.

    Aber von wegen: Linux-Bastelkisten sind kaum in Betrieb zu nehmen, sauschwer zu konfigurieren, und man braucht als Noob wochen, bis man das erste Bild sieht - bei mir hat es ne 1/2 Stunde gebraucht (habe die Tuner-Konfiguration bei der Ersteinrichtung ausversehen weggedrückt, und dann ne weile in den Menüs gesucht, bis ich den passenden Punkt gefunden habe... (Noob halt! :emoticon-0142-happy)

    Für "rudi k" meine Gedanken dazu:

    Davon abgesehen denke ich, dass auch das streamen von Live-TV nur ne Frage des Programmieraufwands ist, weiß ich nicht, ob ein Image-Team daran arbeitet. Und man braucht natürlich auf der anderen Netzwerk-Seite eine Kiste, die den Stream anfordern/empfangen/entschlüsseln/darstellen kann. Also nen kleiner Compi ist das dann auch.

    "Permanent Timeshift" finde ich nicht wichtig. Timeshift auf Knopfdruck geht bei mir aber bisher problemlos. Einfach auf Knopf drücken, Bild hackt für 0,5s (ich vermute, das liegt bei mir daran, dass die Festplatte meist im Ruhezustand ist), und Timeshift läuft.

    Zur Reelbox: Ich habe lange diverse Foren verfolgt, und kann (nur für mich) sagen: Diese Bastekiste ist mir zu bastelig. Da hat selten eine Ankündigung des Herstellers mit der Realität übereingestimmt (z.B. dass in der Lite problemlos ein DVB-S2-Tuner laufen wird, wurde 2 Jahre lang verkündet, bis dann gesagt wurde: Nee, geht doch nicht, kauft euch doch ne Advangarde dazu!). Ich glaube irgendwie nicht, dass diese "zukunftsversprechens-nebel-taktik" vom Hersteller aufgegeben wurde. Und deswegen glaube ich zur Zeit auch nicht, dass das Client-System, welches im Augenblick propagiert wird, wirklich so gut läuft, wie versprochen... just my 2 cent.

    Grüße M.S.
     
    #15

Diese Seite empfehlen