1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erstes Bundesliga-Spiel in 3D am 16.01.

Dieses Thema im Forum "3D TV News" wurde erstellt von kiliantv, 29. Dezember 2010.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.048
    Zustimmungen:
    15.715
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Erstes Bundesliga-Spiel in 3D am 16.01.

    Am 18. Spieltag bietet die Deutsche Fußball-Liga (DFL) mit der Partie 1. FC Kaiserslautern gegen 1. FC Köln am 16. Januar 2011, um 17.30 Uhr, erstmals eine Live-Übertragung in 3D an. Produziert wird das Spiel von der 100-prozentigen DFL-Tochter Sportcast, die auch das Basissignal für alle 612 Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga liefert. Zu sehen ist die Partie in 3D exklusiv bei Sky und Liga Total (Telekom Entertain).

    Für die Live-Übertragung nutzt Sportcast nicht nur spezielle 3D-Kameras, sondern auch ein eigenes Regie- und Kamerakonzept, das den speziellen Anforderungen der Technik Rechnung trägt, teilte die DFL am 22. Dezember mit. Durch die neuen technischen Gestaltungsmöglichkeiten entsteht für den Zuschauer am TV der Eindruck, ganz nah am Spielgeschehen beteiligt zu sein. „Die Fans erwarten von der Bundesliga, dass sie bei neuen technischen Trends dabei ist. Gemeinsam mit unseren TV-
    Partnern sehen wir es deshalb als Verpflichtung, regelmäßig Bundesliga-Live-Spiele in 3D anzubieten “, so DFL-Geschäftsführer Tom Bender.

    Quelle: infosat/areadvd

    Fußball-Bundesliga in 3D - Sky rüstet 20 Sportsbars um

    Avatar-Gefühle in der Bundesliga: Jeden Sonntag sitzt der Fußballfan mit einer TV-Spezialbrille im Wohnzimmer und schaut die Spiele in 3D. Diese Vision soll schon in der kommenden Rückrunde Wirklichkeit werden.

    Mit der Partie 1. FC Kaiserslautern - 1. FC Köln startet die Deutsche Fußball Liga (DFL) am 16. Januar 2011 (17.30 Uhr) in ein neues Technik-Zeitalter.

    Erstmals wird eine Begegnung live in 3D produziert und übertragen - zu sehen ist die dreidimensionale Partie bei den Pay-TV-Sendern Sky und Liga Total. "Die Fans erwarten von der Bundesliga, dass sie bei neuen technischen Trends dabei ist. Gemeinsam mit unseren TV-Partnern sehen wir es deshalb als Verpflichtung, regelmäßig Bundesliga-Live-Spiele in 3D anzubieten", begründete DFL-Geschäftsführer Tom Bender am Mittwoch das seit längerer Zeit geplante TV-Experiment.

    Vor allem die Telekom (Liga Total!) und der defizitäre Bezahlsender Sky (vormals Premiere) erhoffen sich von der neuen Technik einen Schub. "Wir begrüßen das sehr. Wir haben ja schon seit Oktober einen 3D- Kanal, auf dem wir unter anderem Filme, Eishockey oder auch DFB- Pokalspiele in 3D zeigen", erklärte Ralph Fürther von der Sky- Sportkommunikation. Die Vorbereitungen auf den Bundesliga-Start in 3D laufen bei Sky auf Hochtouren. Bundesweit sollen insgesamt 20 Sportsbars mit 3D-tauglichen Fernsehern ausgestattet werden. "Jeweils eine Sportsbar in jeder Bundesliga-Stadt sowie zusätzlich eine in Berlin und Düsseldorf" sagte Fürther.

    Bis zum Saisonende bietet die DFL jeden Sonntag ein 3D-Spiel an. Neben dem Match auf dem Betzenberg sind bereits die Spiele Borussia Mönchengladbach - Bayer Leverkusen (23. Januar), Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach (30. Januar), Hamburger SV - FC St. Pauli (6. Februar) und Werder Bremen - Hannover 96 (13. Februar) als 3D- Partien terminiert.

    Im Gegensatz etwa zum DFB-Pokalspiel Augsburg - Schalke, das am Dienstag von Sky selbst erstellt wurde, werden die Bundesligaspiele in 3D von der 100-prozentigen DFL-Tochter Sportcast produziert. Das Unternehmen liefert auch das Basissignal für alle 612 Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga. Für die Live-Übertragung nutzt Sportcast nicht nur spezielle 3D-Kameras, sondern auch ein eigenes Regie- und Kamerakonzept, das den speziellen Anforderungen der Technik Rechnung trägt.

    Durch das 3D-Verfahren soll für den TV-Zuschauer der Eindruck entstehen, dem Spielgeschehen ganz nah zu sein. Die bisherigen Experimente mit Fußball-Übertragungen in 3D verliefen zwiespältig. Neben viel Lob etwa nach dem spektakulären Test beim Spiel Leverkusen - HSV, das im März vor 120 geladenen Gästen in München in 3D gezeigt wurde, gibt es auch kritische Stimmen. Skeptiker ziehen vor allem den Nutzen des kostspieligen Verfahrens in Zweifel.


    Die bereits terminierten 3D-Spiele:

    19. Spieltag, Sonntag, 23. Januar, 15:30 Uhr: Mönchengladbach - Bayer Leverkusen

    20. Spieltag, Sonntag, 30. Januar, 17:30 Uhr: Eintracht Frankfurt - Mönchengladbach

    21. Spieltag, Sonntag, 06. Februar, 15:30 Uhr: Hamburger SV - FC St. Pauli

    22. Spieltag, Sonntag, 13. Februar, 15:30 Uhr: Werder Bremen - Hannover 96

    Quelle: sat+kabel
     
    #1
    Pilot gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Pretender666
    Offline

    Pretender666 Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Erstes Bundesliga-Spiel in 3D am 16.01.



    ist bekannt welche Bars das sind? Hoffentlich fallen die Preise für 3D TVs dann weiter.
     
    #2
  4. Tommasch
    Offline

    Tommasch Newbie

    Registriert:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: Erstes Bundesliga-Spiel in 3D am 16.01.

    Außer der Ankündigung, dass 20 Bars umgerüstet werden, ist noch nichts bekannt.
    Wird sicherlich nicht ganz billig werden, werden ja ne Menge Shutterbrillen benötigt. Oder man investiert dann gleich in Polarisationstechnik.
     
    #3
  5. Pretender666
    Offline

    Pretender666 Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Erstes Bundesliga-Spiel in 3D am 16.01.

    Die Polarisationstechnik wäre gar nicht mal so teuer. Man benötigt 2 DLPs und entsprechende Filter + spezielle Leinwand wobei diese am teuersten ist.

    Wäre toll wenn es in jeder Bundesligastadt wenigstens eine 3D Kneipe gäbe welche von SKY ausgestattet würde.
     
    #4
  6. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.048
    Zustimmungen:
    15.715
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: Erstes Bundesliga-Spiel in 3D am 16.01.

    Bundesliga vor 3D-TV-Premiere: „Ganz nah am Spielgeschehen“

    Digitalmagazin im Gespräch mit Tom Bender, Geschäftsführer Deutsche Fußball Liga (DFL).

    Mit der Bundesliga-Partie Kaiserslautern gegen Köln kommt es am 16. Januar zu einer TV-Premiere: Erstmals ist damit eine Bundesliga-Begegnung live im dreidimensionalen Fernsehformat 3D-TV bei Sky und Liga Total zu sehen. „Die Fans erwarten von der Bundesliga, dass sie bei neuen technischen Trends dabei ist“, begründet Tom Bender, Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL), den Schritt. Für den Zuschauer soll am TV-Gerät der Eindruck entstehen, ganz nah am Spielgeschehen beteiligt zu sein. Produziert wird das Signal von der DFL-Tochter Sportcast, die das Unterfangen mit speziellen 3D-Kameras und einem eigenen Regie- und Kamerakonzept angeht. Digitalmagazin hatte Gelegenheit, mit Bender über die Details zu sprechen.

    Digitalmagazin: Herr Bender, die Deutsche Fußball Liga startet in die Rückrunde mit einer technischen Neuerung: Nunmehr soll pro Spieltag eine Partie in 3D übertragen werden. Warum haben Sie sich zu diesem Schritt entschlossen?

    Bender: Die Fans erwarten von der Bundesliga, dass sie bei neuen technischen Trends dabei ist. Gemeinsam mit unseren TV-Partnern sehen wir es deshalb als Verpflichtung, regelmäßig Bundesliga-Live-Spiele in 3D anzubieten.

    Digitalmagazin: Welchen Mehraufwand hat die DFL-Tochter Sportcast, die für die Produktion verantwortlich ist, zu meistern?

    Bender: Für die Live-Übertragung nutzt Sportcast nicht nur spezielle 3D-Kameras, sondern auch ein eigenes Regie- und Kamerakonzept, das den speziellen Anforderungen der Technik Rechnung trägt. Durch die neuen technischen Gestaltungsmöglichkeiten entsteht für den Zuschauer am TV der Eindruck, ganz nah am Spielgeschehen beteiligt zu sein.

    Digitalmagazin: Welche Voraussetzungen müssen bei den Fans geschaffen sein, damit sie die 3D-Bilder erleben können?

    Bender: Die Fans können die Spiele in 3D bei unseren TV-Partnern Sky und Liga Total verfolgen. Dafür benötigen sie natürlich die entsprechenden 3D-fähigen Endgeräte und die dazugehörige Brille.

    Digitalmagazin: Inwiefern planen Sie mittelfristig, noch mehr 3D-Übertragungen pro Spieltag zu realisieren?

    Bender: Wir bieten zunächst einmal eine Sonntags-Begegnung pro Spieltag in 3D an und betrachten dies auch als Test. Denn selbst wenn der Handel ab sofort nur mehr 3D-Geräte verkaufen würde, bleibt der Markt bislang noch überschaubar. Für das Produkt und die Marke Bundesliga spielt 3D jedoch eine wichtige Rolle.

    Digitalmagazin: Welche Rolle wird das 3D-Thema bei der nächsten Rechtevergabe spielen? Erhoffen Sie sich dadurch Mehrerlöse?

    Bender: Die Qualität des Produktes ist nicht nur im deutschen Markt, sondern auch im Ausland entscheidend. Wir liefern nicht irgendwelche Ware, sondern das Beste was es derzeit gibt. Dazu gehört der HD-Standard und Spiele in 3D. Hinzu kommen die Qualität der Bilder und die Zuverlässigkeit. In Summe hat das dazu geführt, dass die DFL international die italienische Serie A deutlich abgehängt hat. Wir erlösen mittlerweile weit mehr als 40 Millionen Euro pro Saison im Ausland – ein Plus von 129 Prozent in drei Jahren.

    Digitalmagazin: Herr Bender, vielen Dank für das Gespräch.

    Quelle: infosat
     
    #5
  7. Pretender666
    Offline

    Pretender666 Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Erstes Bundesliga-Spiel in 3D am 16.01.

    Hat eigentlich hier im Board jemand beim 890 € Angebot für den Samsung 3DTV vom Blödmarkt zugeschlagen?

    Wäre cool wenn man jemand berichten könnte wie das Gerät so ist.
     
    #6

Diese Seite empfehlen