1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erster Rückgang bei Handyverkäufen seit 2009

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von josef.13, 13. Februar 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.622
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Der weltweite Verkauf von Mobiltelefonen ist erstmals seit 2009 zurückgegangen. Nach einem leichten Zuwachs im Vorjahr fiel die Zahl um 1,7 Prozent auf 1,75 Milliarden verkaufte Handys. Lediglich Smartphones legten ein starkes Wachstum hin und verbesserten sich um 38,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

    Die Zahl der verkauften Handys ist im vergangenen Jahr erstmals seit 2009 zurückgegangen. 2012 gingen weltweit 1,75 Milliarden Handys über die Ladentische, 1,7 Prozent weniger als im Vorjahr, teilte das Marktforschungsinstitut Gartner am Mittwoch mit. Während sich normale Handys immer weniger Beliebtheit erfreuen, sind multifunktionsfähige Smartphones weiter gefragt. Insgesamt wurden allein im vierten Quartal rund 207 Millionen Smartphones verkauft. Das entspricht einem Zuwachs von 38,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt litt der Absatz aber unter der weltweiten Wirtschaftsschwäche, sich verändernden Verbrauchergewohnheiten und dem scharfen Wettbewerb.

    Keine echte Nummer Drei

    Der Smartphone-Markt wird von Samsung und Apple dominiert. Allein die Südkoreaner verkauften rund 190 Millionen Smartphones, die Amerikaner brachten 130 Millionen iPhones an ihre Kunden. Im Schlussquartal stammte sogar mehr als jedes zweite verkaufte Smartphone aus dem Hause Samsung oder Apple. Auf Platz drei kämpfte sich erstmals Huawei vor. Der chinesische Anbieter kam auf 27,2 Millionen Smartphones. Dennoch könne laut Gartner-Analyst Anshul Gupta derzeit niemand zu Recht behaupten, die Nummer Drei auf dem Markt zu sein. "Apples und Samsungs Erfolg liegt in der Stärke ihrer Marke. Ihren Mitbewerbern fehlt das trotz Produkte von ähnlicher Qualität. Die Kunden tendieren hier eher zu den günstigeren Produkten anstatt auf die Marke zu schauen.", meint Gupta.

    Windows Phone verdoppelt, Apple verliert

    Laut Gartner konnte auch Googles Android-Plattform seinen Marktanteil kräftig ausbauen. Dieser lag für das vierte Quartal 2012 bei 69,7 Prozent (2011: 51,3). Apples iOS verzeichnete mit 20,9 Prozent Marktanteil einen leichten Rückgang (2011: 23,6). Dafür konnte Microsofts Windows Phone-Plattform seinen Marktanteil nahezu verdoppeln und liegt nun knapp hinter BlackBerry (3,5 Prozent) mit drei Prozent. Trotz des gesteigerten Anteils für Windows Phone verlor der einstige Marktführer Nokia weiter an Boden. Der Marktanteil für 2012 lag bei 19,1 Prozent (2011: 23,8), die Handyverkäufe brachen von 422 Millionen auf 333 Millionen ein.

    Quelle: futurezone
     
    #1

Diese Seite empfehlen