1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erste 3D-Box fürs US-Kabelnetz

Dieses Thema im Forum "3D TV News" wurde erstellt von a_halodri, 12. April 2010.

  1. a_halodri
    Offline

    a_halodri Guest

    Der Elektronikriese Motorola hat am Montagmorgen (US-Ortszeit) seine erste 3D-fähige Settop-Box fürs digitale Kabnelfernsehen vorgestellt.

    Grundsätzlich werden alle Receiver der DCX-Linie mit einem Software-Update fit für den Empfang dreidimensionale Signale gemacht, die in den USA testweise von verschiedenen Netzbetreibern und Kanälen ausgestrahlt werden. Revolutionäres ist nicht zu erwarten, schließlich verarbeiten grundsätzlich fast alle modernen Settop-Boxen 3D-Programme schon heute - um die Inhalte darzustellen ist lediglich ein spezieller Fernseher in Verbindung mit einer Spezialbrille notwendig.

    Die neue Motorola-Software beschränkt sich deshalb auch weitgehend auf den Komfort beim Zuschauer: So werden dreidimensionale Sendungen automatisch erkannt, ein Umschalten zwischen 2D- und 3D-Kanälen ist ohne manuelle Einstellungen an der Settop-Box zu bewerkstelligen. 3DTV wird über MPEG4- und MPEG2-Kompression mit 1.080p und 24 bzw. 30 Vollbildern pro Sekunde unterstützt. Außerdem werden die Menüschriften, der Videotext und auch Einblendungen des Receivers (On-Screen Display) automatisch dem jeweiligen Standard angepasst.
    quelle: magnus
     
    #1

Diese Seite empfehlen