1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enigma2-Plattform OpenPLi stellt Unterstützung für Dreambox ein

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von hennes7, 24. Oktober 2013.

  1. hennes7
    Offline

    hennes7 Stamm User

    Registriert:
    20. September 2013
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    3.222
    Punkte für Erfolge:
    113
    Die auf das Linux-Betriebsystem Enigma2 spezialisierte Entwickler-Community OpenPLi kündigt die Unterstützung für die Set-Top-Boxen des Herstellers Dream Multimedia auf. Für die neuen Dreamboxen DM7020HD V2 und DM800se V2 und zukünftige Geräte sollen keine Images entstehen.


    Die Softwareentwicklungsplattform für das Linux-Betriebssystem Enigma2, OpenPLi, stellt ihren aktiven Support für alle Set-Top-Boxen des Herstellers Dream Multimedia ein. Dies teilte die unabhängige Entwickler-Community in dieser Woche mit. Konkret bedeutet dies, dass es in Zukunft kein Bugfixing mehr für die bestehenden Set-Top-Boxen von Dream Multimedia geben wird. Auch die neuen Dreambox-Versionen DM7020HD V2 und DM800se V2 sollen nicht mit Images unterstützt werden, gleiches gilt für alle zukünftigen Receiver des Herstellers. Hintergrund für die Einstellung des Supports ist laut OpenPLi die von Seiten des Herstellers eigestellte Unterstützung für Open-Source-Entwickler. So stellt Dream Multimedia diesen seit einiger Zeit keine neuen Daten mehr zur Verfügung. Die Entwickler hätten sich vor diesem Hintergrund dazu entschieden, ihrerseits die Unterstützung für die Set-Top-Boxen des Herstellers einzustellen.

    Dreamboxen, die derzeit von OpenPLi unterstützt werden, sollen vorerst auch weiterhin tägliche Images erhalten. OpenPLi behält sich jedoch vor, auch diese Unterstützung in Zukunft einzustellen, falls die Umstände dies erfordern.



    Quelle: Digitalfernsehen.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen