1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eine miese Autoabzocke!

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Kalkie, 10. Februar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kalkie
    Offline

    Kalkie VIP

    Registriert:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    327
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Schichtdienst
    Ort:
    die zweite links
    Moin Moin,

    einige habe ja mitbekommen das ich mich mal eine Zeit lang abgeseilt habe.

    Ich möchte euch nun mal von meiner Autoabzocke berichten.

    Mal von Anfang an:

    Ich habe von einem Bekannten einen Seat Toledo TDI ans Herz gelegt bekommen welcher über Mobile verkauft wurde. Der wagen gehörte einem weitläufigem Bekannten von ihm.

    Ich habe meinen Bekannten also gefragt wie ich den Wagen bei Mobile finden könnte. Zu diesem Zeitpunkt wurde nicht ein Wort über Laufleistung oder Mängel des Autos gesprochen.

    Ich habe das Auto dann recht zügig bei Mobile gefunden, es war mit Kennzeichen fotografiert worden, dass wurde mir gesagt.

    Also habe ich auf der Nummer angerufen und einen Termin vereinbart.

    Meinen Bekannten habe ich von der Autobahn aus angerufen, dass ich auf dem Weg nach Braunschweig sei um mir den Wagen anzusehen.

    Mein Bekannter dachte das wäre in Ordnung, sein Kumpel wohnt in Salzgitter und arbeitet in Braunschweig, also ist er wohl bei der arbeit und zeigt mir dort das Auto.

    DUMMERWEISE HAT ER IMMER NOCH NICHT MIT IHM GESPROCHEN!

    Ich komme in Braunschweig an und treffe mich mit dem vermeintlichen Verkäufer auf einem Parkplatz in der City von Braunschweig.

    Eigentlich hatte ich einen 45 jährigen Mann erwartet, es kamen aber zwei junge Männer, ca 20 Jahre alt mit türkischer Nationalität.

    Ich fragte wo denn der Eigentümer des Fahrzeugs sei? Dieser wäre beruflich verhindert, die beiden seien seine Kollegen und sollen mir den Wagen zeigen und bei Interesse den Kauf abwickeln.

    Ich habe die Papiere überprüft, diese waren ok, dann habe ich eine Probefahrt gemacht.

    Bei der Probefahrt war einer der beiden jungen Männer dabei, auf dem Beifahrersitz saß ein Kumpel von mir der mitgekommen ist.

    Da ich nicht ortskundig bin hat mich der junge Verkäufer durch Braunschweig geleitet, dass war schonmal schlecht.

    Was mir schon komisch vorkommen hätte müssen ist folgendes: der verkäufer hat während der Probefahrt angeregt SMS verschickt, und das permanent.

    Jetzt stehe ich an einer Seitenstrasse am Stopschild und will in eine Zweispurige Vorfahrtstrasse einfahren. Ich kontolliere genau das die Strasse frei ist und fahre los.

    Plötzlich knallt es!!!!!

    Ein Golf 3 ist mir in die linke hintere Seite geknallt. Der Unfallgegener, ein junger Mann, auch türkischer Nationalität hat sich sofort angeregt mit meinem Verkäufer auf türkisch unterhalten. KENNEN DIE SICH ETWA?

    Wie sich später herausstellt, JA sie kennen sich.

    Ich bin natürlich erstmal geschockt. Die beiden Männer reden sofort auf mich ein, ich hätte ja Schuld und sollte das ganze ohne Polizei regeln.

    Mein Kumpel und ich haben aber beschlossen die Polizei zu rufen. Das passte den beiden nicht.

    Die Polizei kommt, sagt auch das es eindeutig wäre das ich schuld sei, nimmt alles auf und fährt wieder.

    Erleichterung bei den beiden Türkischen Jungen Männern, wobei ich mir in dem Zeitpunkt aber nichts gedacht habe.

    Also fuhren wir zu dem Parkplatz zurück, der Seat war ja noch fahrbereit und auf den Eigentümer zugelassen.

    Auf dem Parkplatz haben wir angeregt über die Schäden gesprochen und ich habe mich überzeugen lassen, dass es billiger für mich sei den wagen so zu kaufen und den Unfallgegener mit 500 Euro in bar zu bezahlen.

    Der Unfallgegener hatte nur einen leichten Schaden und er hat es mir unterschrieben das er keine weiteren Ansprüche an mich hat.

    Ich habe den Wagen dann also so gekauft um einer Versicherungs Hochstufung zu vermeiden.

    Der Wagen war aber zugelassen und diese Versicherung hätte zahlen müssen, dass habe ich in dem Schock Zustand aber dummerweise nicht realisiert. Mein Kumple war auch völlig baff, ihm fiel es auch nicht auf.

    Es fing dann an zu Schütten wie aus Kübeln und wir haben die Kaufvertragabwicklung im Auto gemacht.

    Der Verkäufer auf dem Beifahrersitz, sein und mein Kumpel auf der Rückbank. Ich lese mir den Kaufvertrag aufmerksam durch, der Kumpel des Verkäufers redet permanent das ja nochmal alles gut gegangen sei.

    Ich habe den Kaufvertrag für gut befunden und musste ihn dem Verkäufer zurückgeben. Er hatte noch nicht unterschrieben.

    Also unterschreibt er, in dem Moment spricht mich der Kumple des Verkäufers von der Rückbank an fragt mich etwas.

    Der Verkäufer gibt mir den Vertrag zurück und sagt das ich jetzt noch unterschreiben müsste. Das tat ich ohne den Vertrag nochmal zu lesen, ich hatte ihn ja schon gelesen.

    Er nimmt den Vertrag wieder an sich, reißt das original ab und steckt dieses in dieses zu den Fahrzeugpapieren in eine Mappe.

    Wir fahren zurück nach Hause. Das ganze passiert an einem Freitag.

    Ich fahre Samstags in die Werkstatt, der Wagen hat einen wirtschaftlichen Totalschaden, scheiße!!!!

    Er ist aber fahrbereit, kann gespachtelt werden und ich fahre ihn so. Hat ja 2 Jahre TÜV.

    Montags will ich den Wagen ummelden, die AU Bescheinigung ist nicht da.

    Ich versuche den Verkäufer auf der Handynummer zu erreichen, immer nur Mailbox dran.

    Also rufe ich meinen Bekannten an und lasse mir die Nummer des ehemaligen Eigentümers geben.

    Diesen ereiche ich auch gleich und spreche ihn auf die AU an. Ich sagte ihm das seine beiden Kollegen mir die AU Bescheinigung nicht mitgeben hätten.

    Welche beiden Kollegen, will er wissen. Von dehnen ich das Auto am Freitag gekauft habe.

    Daraufhin sagt er das er den Wagen am Mittwoch bereits verkauft hätte!

    Jetzt fällt m ir die Kaffeetasse aus der Hand, kein Witz.

    Wir sprechen weiter über den Wagen, er hat ihn zugelassen an zwei junge Türken verkauft, diese wollten ihn direkt abmelden.

    Ich habe ihn nach dem allgemeinen Zustand des Fahrzeugs gefragt. Daraufhin sagte er mir: Laufleistung 280000km, Zahnriemen fertig, Wasserpumpe fertig, Turbolader fertig und und und und.

    Jetzt raste ich aus.

    Ich habe den Wagen mit 150000km Laufleistung, Mängelfrei, mit 20 Monaten TÜV gekauft.

    Sofort suche ich in der Mappe den Kaufvertrag, jetzt der Hammer:

    Der Vertrag wurde ausgetauscht ohne das ich es gemerkt habe.

    Sämtliche Mängel, Laufleistung und ein extra Vermerk: Achtung Tacho um 130000km zurückgedreht, sind im Vertrag eingetragen.

    DIESEN VERTRAG HABE ICH NICHT GELESEN!

    Als der andere Typ mich von der Rückbank aus ablenkte wurde er also ausgetauscht.

    Zum momentanen Stand der Dinge: ich habe einen Totalschaden der ca 700 Euro wert ist für 4500 Euro gekauft und habe einen Unfallgegener mit 500 Euro bezahlt.

    Die Mistkerle haben den Wagen also einfach wieder bei Mobile eingestellt, die selben Bilder und den selben Namen des Eigentümers verwendet. Ich bin also auf das falsche Angebot hereingefallen.

    Also im moment 4300 Miese! Im Moment.

    Ich also völlig stinkig zur Polizei, diese nehmen alles auf, während der Anzeigenaufnahme kommt noch heraus das der Unfallgegener zufälliger Weise im selben Haus wohnt wie mein Verkäufer!

    Jetzt bin ich völlig unten, der Unfall war gestellt um die Karre los zu werden!

    Sie wollten keine Polizei weil der Wagen ja noch auf den ehemaligen Eigentümer versichert war, dieser davon natürlich nichts wusste.

    Also war das schon strafbar von meinem Verkäufer, der Unfall wäre sein Problem gewesen. SCHEISSE SCHEISSE SCHEISSE.

    Die Polizei, auch völlig geschockt über den Ablauf, sagt mir dann das ich also Anzeige wegen Betruges machen muß. aber der Beweissicherung zustimmen müßte.

    Der Wagen wird also beschlagnahmt, untersucht und bis zum Abschluss des Verfahrens verwahrt.

    Toll, Auto weg, Geld weg!

    Wegen der undurchsichtigkeit der Sache und des von mir unterschriebenen Kaufvertrages wird es wohl eine Gerichtsschlacht werden.

    Auch das der Unfall gestellt war, wass er sicher war, wird schwer nach zuweisen sein. Es spricht zwar alles dafür, wird aber im Ermessen des Richters liegen.

    Der Wagen wurde jetzt untersucht, eine Wiederherstellung der Verkehrstüchtigkeit würde so um die 2500 Euro kosten.

    Es sind tatsächlich sämtliche Verschleissteile kaputt die kaputt gehen können.

    Nach ersten Einschätzungen und Ermittlungen ist der Stand der Dinge so:

    Die beiden bekommen zwar eine deftige Strafe, aber wo nichts ist kann man nichts holen.

    Diese Betrugsnummer war wohl nicht die erste die sie durchgezogen haben.

    Ich muß sagen, es war auch perfekt, ich habe nichts gemerkt.


    Also bleibe ich auf dem Geld wohl sitzen. Durch Hartz 4 ist da also nichts zu holen.



    Diese ganze Aktion hat mir also so leicht den Rest gegeben so daß ich mir eine Auszeit gönnen mußte.

    Da ich Alleinverdiener bin muß ich verdammt lange stricken um das Geld wieder zusammen zu bekommen.


    Also falls so was jemand anderem passieren sollte, zieht rechtzeitig die Notbremse, sonst geht es euch wie mir.


    Ich werde das ganze von Zeit zu Zeit ergänzen wenn es was neues gibt.


    Bis denne

    mfg Kalkie
     
    #1
    alex0373, Karl, KeinPlan und 10 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. hoerni0815
    Offline

    hoerni0815 Elite Lord

    Registriert:
    30. November 2008
    Beiträge:
    5.144
    Zustimmungen:
    6.161
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Geheim
    Ort:
    Nähe Trier
    AW: Eine miese Autoabzocke!

    Also ich muss sagen sowas ist echt ein Hammer.
    Solltest du Hilfe brauchen melde dich bei mir,mein Onkel ist Fachnanwalt für Verkehrsrecht.
    Solchen auf Deutsch gesagt Idioten muss das Handwerk gelegt werden und zwar richtig.
     
    #2
    alex0373, olaf und Kalkie gefällt das.
  4. Kalkie
    Offline

    Kalkie VIP

    Registriert:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    327
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Schichtdienst
    Ort:
    die zweite links
    AW: Eine miese Autoabzocke!

    das stimmt, sollte sich mein jetziger Anwalt als flop erweisen, dann komme ich auf dich zurück.

    mfg
     
    #3
  5. hoerni0815
    Offline

    hoerni0815 Elite Lord

    Registriert:
    30. November 2008
    Beiträge:
    5.144
    Zustimmungen:
    6.161
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Geheim
    Ort:
    Nähe Trier
    AW: Eine miese Autoabzocke!

    Das will ich hoffen das du dies auch tust.
    Werde ihm Morgen das ganze mal zeigen was du geschrieben hast,sowas ist echt eine Schweinerei.
    Aber wichtig ist das du wieder einigermaßen fit und bei uns hier bist.
     
    #4
  6. Mogelhieb
    Offline

    Mogelhieb Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    29. November 2008
    Beiträge:
    12.055
    Zustimmungen:
    16.483
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Counselor
    Ort:
    Bayern
    AW: Eine miese Autoabzocke!

    OMG
    Das tut mir wirklich sehr leid für Dich. Zum Glück ist Dir nichts passiert, bei dem Unfall. Der materielle Schaden ist höchst ärgerlich. Lässt sich aber wieder ersetzen mit der Zeit.

    Ich kaufe und verkaufe niemals ein zugelassenes Fahrzeug! Ich brauche auch keine 20 jährigen Geschäftspartner.
    Zu einer Probefahrt nehme ich mein Navi mit und steuere den nächsten ADAC Stützpunkt oder Fachwerkstatt an. Das kostet zwar eine Kleinigkeit, aber ist nix im Vergleich zu Deinem Verlust.
     
    #5
    Kalkie gefällt das.
  7. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    AW: Eine miese Autoabzocke!

    Das ist nicht nur der Hammer das ist der Oberhammer.
     
    #6
  8. mactep
    Online

    mactep Guest

    AW: Eine miese Autoabzocke!

    mensch mensch,
    und da denkt man immer,mir passiert das nicht.
    pustekuchen,wir alle sind nur teil eines spiels.
    also danke kalkie und ich hoffe das sowas niemand wieder passiert.
     
    #7
  9. Schnauke
    Offline

    Schnauke Best Member

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    5.063
    Zustimmungen:
    4.658
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    AW: Eine miese Autoabzocke!

    Vielen Dank für Deinen ausgiebigen Bericht Kalkie.
    Ist ja wirklich eine riesige Sauerei, mit was sich bestimmte Leute ihr Geld beschaffen.
    Du warst zu gutgläubig. Aus meinem Job kann ich nur sagen, wenn man ein Auto verkauft, vorher abmelden und Abmeldebescheinigung zur Versicherung (somit ist auch das Nummernschild ohne Plakette). Und zweitens, bei einem Unfall immer Polizei holen, egal wie hoch der Schaden ist oder auch der Unfallgegner bettelt, es nicht zu tun.
     
    #8
    Kalkie gefällt das.
  10. Kalkie
    Offline

    Kalkie VIP

    Registriert:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    327
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Schichtdienst
    Ort:
    die zweite links
    AW: Eine miese Autoabzocke!

    Nachtrag:

    der Wagen wurde ursprünglich aufgrund der Mängel und der Laufleistung für 1500€ verkauft.

    Und glücklicherweise habe ich bei dem Unfall auf die Polizei bestanden.

    Der Name auf dem Kaufvertrag ist auch falsch.

    Die Polizei hat aber die Daten der beiden über die Personalausweise aufgenommen, zum Glück!

    Sonst wäre ich warscheinlich garnicht an die dran gekommen.

    Selbst auf dem Kaufvertrag des ehemaligen Eigentümers wurde der falsche Name angegeben.

    Die haben den Betrug also von Beginn an geplant.

    Der ehemalige Eigentümer hat mittlerweile auch Anzeige erstattet. Er zieht also mit!
     
    #9
  11. Kalkie
    Offline

    Kalkie VIP

    Registriert:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    327
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Schichtdienst
    Ort:
    die zweite links
    AW: Eine miese Autoabzocke!


    so hätte ich es auch gehalten, ich dachte aber es passt alles, der Wagen war ja quasi empfohlen.

    Nur soll ich meinem Bekannten einen Vorwurf machen, nein ich denke nicht.

    Er macht sich schon die grössten Gedanken.

    So genau wusste er über den Wagen nicht bescheid.

    Ist eine verdammt blöde Situation für ihn.
     
    #10
  12. papa66
    Offline

    papa66 VIP

    Registriert:
    9. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    549
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DEB
    AW: Eine miese Autoabzocke!

    hallo kalkie,

    kann mich auch nur für diesen ausführlichen bericht bedanken...

    das ist einfach nur der hammer, man kann nur hoffen, das dies von vielen gelesen wird und daraus gelernt wird.

    ich kann jetzt gar nicht sagen wie ich reagiert hätte, aber nachher ist man ja leider immer schlauer...

    ich wünsch dir auf jedenfall einen guten richter, der auch die zusammenhänge richtig bewertet...

    die hauptsache ist aber, das du wieder auf den beinen bist und das es dir wieder besser geht... :good:
     
    #11
    Kalkie gefällt das.
  13. osiris1
    Offline

    osiris1 Elite User

    Registriert:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.660
    Zustimmungen:
    894
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Eine miese Autoabzocke!

    Kalkie ich drücke dir die Daumen, daß die Sache gut für dich ausgeht.

    Das ist nähmlich eine große Sauerei. Den beiden gehört das Handwerk gelegt.

    osiris1
     
    #12
    Kalkie gefällt das.
  14. fatihh
    Offline

    fatihh Ist oft hier

    Registriert:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Eine miese Autoabzocke!

    sorry aber hab sone scheiß wut auf die..
    und wenn ich noch türke höre
    verdammt..
    dabei sind wir so gastfreundliche menschen
    sowas macht uns nur schlecht..scheiß betrüger..
    hätteste bloß gesagt das das nicht deine schuld ist
    die hätten 100pro nicht die bullen gerufen..
    dann hätteste gewusst "ist eine falle"..wer ruft nicht nach
    einem unfall die bullen?? besonders wenn der
    verursacher die bullen ruft..

    nächstes mal einen ausländer mitbringen..in deinem fall
    wäre es ein türke gewesen..ich glaub nicht das die dann angebissen hätten..

     
    #13
    hexer0111 gefällt das.
  15. motumba
    Offline

    motumba VIP

    Registriert:
    8. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    493
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Germany
    AW: Eine miese Autoabzocke!

    Hi.

    Auch mein "Beileid"...sowas ist echt der HAMMER.
    Gott sei Dank, ist mir daß nicht passiert. Aber nicht wegen mir, sondern wegen diesen Typen. Ich hätte nix Anwalt, Polizei, etc gemacht.....die Typen sässen jetzt nämlich im Rollstuhl oder ich hätte mein Geld.
    Hätte alle die ich kenne zusammengetrommelt und von denen gibts einige und wäre da nochmnal hingefahren. Denn solche scheiss Typen muss man mit den gleichen Mitteln bekämpfen. Diese Arschlöcher versauen UNS den Ruf in DE.
    Wie abgewichst muss man sein ?
    Und dir,..lass es dir eine Lehre gewesen sein und traue niemandem wenn es ums geld geht.
    Die geschichte regt mich wirklich dermassen auf, als wäre es mir passiert :diablo::ireful2:.


    gruss
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Februar 2009
    #14
  16. derneue11
    Offline

    derneue11 <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images

    Registriert:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    202
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Eine miese Autoabzocke!

    So Jungs,jetzt ist es mal gut!!! Ich bin gerade wirklich sauer!!!
    Das ganze ist eine miese Geschichte,wenn das hier aber zu einer politischen Diskussion führt mach ich hier zu und der Thread wandert in dem Müll.
    Aufrufe zur Gewalt werden hier auch nicht geduldet.



    mfg derneue11
     
    #15
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen