1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein System, das für Wirbel sorgt

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von Borko23, 13. März 2010.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ein System, das für Wirbel sorgt

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    "Da gibt es ein interessantes Detail zu entdecken": Michael Schumacher wirft einen Blick auf den McLaren
    13. März 2010 Nach dem Qualifikationstrainig am Samstag blieb Michael Schumacher noch einen Augenblick vor dem McLaren-Mercedes stehen und schaute sich ganz genau an, was in den vergangenen Tagen für so viel Aufregung gesorgt hatte. „Da gibt es ein interessantes Detail zu entdecken“, sagte der Einundvierzigjährige. Durch einen kleinen Schlitz vor den Cockpits von Lewis Hamilton und Jenson Button kann während der Fahrt Luft einströmen, die kanalisiert wird und zum Heckflügel des MP4-25 geleitet wird.
    Auf diese Weise kommt es auf den Geraden zu einem Strömungsabriss, es entsteht weniger Luftwiderstand, was wiederum für Tempo sorgt. Bis zu sechs Kilometer in der Stunde sollen die beiden McLaren je nach Strecke auf diese Weise schneller sein. In den Kurven verschließen die Fahrer dann den Kanal mit dem Knie, was wiederum den Anpressdruck auf den Asphalt vergrößert. Ein System, das Wirbel erzeugt.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Auch Sebastian Vettel interessierte sich nach dem Qualifying für die Details am McLaren
    Zunächst hatten die Verantwortlichen von Ferrari und Red Bull protestiert, weil sie glaubten, es handele sich um ein bewegliches aerodynamisches System, was nicht den Regularien entsprechen würde. Und auch Bob Bell, der Teammanager von Renault, sagt: „Es ist klar, dass das System von McLaren komplett illegal ist.“

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Red Bull und Mercedes entwickeln eigene Systeme
    Im vergangenen Jahr gab es zu Saisonbeginn eine ähnliche Diskussion, als der sogenannte Doppeldiffusor von Brawn GP im Zentrum der Diskussionen stand. Eine Entwicklung, der Button am Ende zu einem großen Teil seinen Titelgewinn zu verdanken hatte. Bis der Konkurrenz schließlich eine Kopie gelungen war, lag der Engländer schon mit einem komfortablen Punktevorsprung an der Spitze des Klassements.
    Ein Alleingang von McLaren ist in diesem Jahr nicht zu erwarten, und dennoch wird sich Geschichte wiederholen. „Die Leute werden sich ansehen, was wir am Auto getan haben, und ich gehe davon aus, dass die meisten Teams versuchen, das System an ihrem Auto zu realisieren“, sagte Martin Whitmarsh, der Teamchef von McLaren. Er wird recht behalten, denn auch Schumacher wird wohl schon bald während der Fahrt mit seinem Knie aktiv werden müssen.
    „Wir werden unsere eigene Version entwickeln“, sagte Mercedes-Teamchef Ross Brawn. Der Engländer gibt unumwunden zu: „Wir hatten eine Ahnung, was sie da machen, aber wir verstanden nicht, wie sie es tun. Das ist nun jedoch der Fall.“ Auch Red Bull hat damit begonnen, einen ähnlichen Heckflügel zu entwerfen.
     
    #1
    Dreamermax und Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen