1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk Ein paar Fragen(Probleme) zum Golden Media 990 Spark Reloaded

Dieses Thema im Forum "Golden Media 990 CR HD PVR Spark LX" wurde erstellt von Chronox, 7. Februar 2012.

  1. Chronox
    Offline

    Chronox Newbie

    Registriert:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    habe heute den o.g HD Receiver bekommen und bin auch bisher recht von begeistert. Habe aber noch ein paar Fragen.

    1. ist es möglich nen anderes Skin zu bekommen? Finde die Anzeige recht schrecklich siehe Foto, will nicht sehen auf welchen Satellit ich bin sondern mehr zu dem was gerade kommt und was danach kommt, sobold ein längerer Filmtitel kommt reicht der Platz nicht mehr.

    2. Der Zugriff auf meine HDD die an der Time Capsule hängt geht 1a habe nur Probleme das ich bei fast allen Filmen/Serien kein Ton habe wenn ich unter den Einstellungen Dolby Digital HDMI auf EIN stellen. Wenn der DD HDMI auf AUS steht habe ich Ton. Blöd nur das ich dann kein Dolby Digital habe bei Filmen vom Receiver direkt? Gibts da eine Lösung habe ich was falsch gemacht? Ach zwischen Receiver und TV hängt noch ein Onkyo 509 AVR, denke das sollte aber nicht das Problem sein.

    3. Ist es vll möglich die HDD von der Time Capsule auch zum Aufnehmen zu nutzen? Habe hier was gefunden bezieht sich aber leider nur auf die Dreambox

    TIME CAPSULE ALS HDD VERWENDEN MIT CIFS
    Die beschriebene Lösung mit NFS hatte ich längere Zeit im Einsatz. Der Nachteil dabei ist jedoch, dass Aufnahmen nur getätigt werden, wenn der Mac im Netzwerk läuft. Immer wieder passierte es mir, dass ich den Mac versehentlich ausgeschaltet hatte, wenn ich das Haus verliess, und somit z.B. eine Timer-Aufnahme nicht getätigt werden konnte. Dies führte mich zu der Idee, das Laufwerk der TimeCapsule - welche ja auch der Router ist und sowieso direkt mit der Dreambox über ein Netzwerkkabel verbunden ist - als Mount zu benutzen. Nach langer Forschung ist mir dies schliesslich auch gelungen:

    Zunächst mal muss man wissen, dass man die TimeCapsule nicht per NFS verbinden kann. Die Lösung lautet Cifs, dazu aber später mehr. Der Schlüsel zum Erfolg ist zudem, dass man den Zugriff auf die TimeCapsule mit Accounts regelt.

    1. Mit dem Airport-Dienstprogramm auf die TimeCapsule zugreiffen und dort unter Laufwerke > File-Sharing > Laufwerke schützen den Punkt "Mit Accounts" auswählen. Anschliessend unter "Accounts" einen neuen Benutzer (z.B. dreambox) mit beliebigem Passwort einrichten und "lesen und schreiben"-Zugriff gewähren. Danach die TimeCapsule aktualisieren.

    2. Auf der Dreambox im Verzeichnis "/etc" die Datei "auto.network" suchen und zum Bearbeiten öffnen

    3. Folgenden Eintrag tätigen: "TC -fstype=cifs,rw,soft,rsize=8192,wsize=8192,user=dreambox,pass=password ://192.168.1.1/dreambox". Den rot markierten Teil des Befehls müsst ihr natürlich mit der IP-Adresse der TimeCapsule und dem von euch erstellten Benutzernamen und Passwort ersetzen.

    4. Damit Aufnahmen von nun an standardmässig auf den neu gemounteten Ordner auf der TimeCapsule gelegt werden, muss unter Umständen noch folgende Anleitung befolgt werden (ab Gemini 4.2):

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .

    5. Damit auch Timeshift funktioniert, muss man auf der Dreambox unter Einstellungen > System > Timeshift Verzeichnis... den entsprechenden Mount verlinken.

    Somit können nun auch Aufnahmen (direkt auf die TimeCapsule) getätigt werdenn wenn der Mac ausgeschaltet ist. Die Aufnahmen werden auf der TimeCapsulein einen Ordner namens dreambox (oder wie auch immer ihr den Account benannt habt) unter dem Ordner "Users" abgelegt.


    Das war es erstmal ,, vielen Danke für eure Hilfe! Denke ich werde die Tage noch mehr Fragen haben :)

    Gruß
     
    #1

Diese Seite empfehlen