1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von claus13, 2. Juli 2013.

  1. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    4.003
    Punkte für Erfolge:
    113
    [h=1]Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor[/h]
    Deutschland soll den US-Geheimdienst seit Jahren heimlich mit Daten versorgen. Das behauptet ein ehemaliger NSA-Agent. Die Empörung deutscher Politiker über die USA sei daher pure Heuchelei.
    [​IMG]
    Foto: picture alliance / dpa Nach Ansicht des ehemaligen NSA-Agenten Wayne Madsen verhält sich Bundeskanzlerin Merkel "wie Inspektor Reynaud in Casablanca"

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Weiterführende Links

    Themen


    In eigener Sache: Liebe Leser, diesen Artikel haben wir in der Nacht zum Sonntag auf Basis von Informationen der britischen Zeitung "Guardian", über die die Nachrichtenagentur dpa berichtete, veröffentlicht. Kurz darauf informierte uns die Nachrichtenagentur dpa, dass der "Guardian" seinen Bericht zurückgezogen habe und zog ihrerseits ihre Berichterstattung zurück. Der "Guardian" berief sich zur Begründung auf eine andauernde Untersuchung des Sachverhalts. Von diesem Zeitpunkt an war für uns die Voraussetzung für eine Berichterstattung nicht mehr gegeben, weswegen der Text von unserer Webseite genommen wurde, da die inhaltliche Grundlage entfallen war.
    Eine Reihe europäischer Länder hat nach Angaben der britischen Zeitung "The Guardian" regelmäßig aus digitaler Kommunikation gewonnene Daten an die US-Sicherheitsbehörde NSA weitergegeben. Auch Deutschland soll sich daran beteiligt haben.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    unter Berufung auf Enthüllungen eines ehemaligen NSA-Mitarbeiters in dem Internet-Blog "

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ".
    Bei dem Informanten handelt es sich um Wayne Madsen, Ex-Offizier der US Navy. Er hat von 1985 an für die NSA gearbeitet und dort in den folgenden zwölf Jahren mehrere hohe Positionen innegehabt. Neben Deutschland und Großbritannien sollen Madsen zufolge auch Dänemark, die Niederlande, Frankreich, Spanien und Italien entsprechende "geheime Deals" mit Washington haben. Sie sollen sich verpflichtet haben, auf Aufforderung Daten aus der Internet- und Mobilfunkkommunikation an die NSA auszuhändigen.
    Madsen sagte, er habe diese Angaben nun publik gemacht, da europäische Regierungen in den vergangenen Wochen "nur die halbe Wahrheit" über ihre Kooperation mit den US-Sicherheitsbehörden erzählt hätten, die Jahrzehnte – teilweise bis in die Zeit des Kalten Kriegs – zurückgehe. Alle sieben genannten Länder hätten Zugang zu einem transatlantischen Glasfaserkabel, das ihnen erlaube, große Datenmengen, darunter Informationen über Telefonate, E-Mails und die Nutzung von Webseiten abzuzapfen, sagte Madsen.
    Der Geheimdienst-Mitarbeiter sagte zudem, er sei überrascht über die "Heuchelei" führender europäischer Politiker, die sich schockiert über die geheimdienstlichen Aktion der Briten und Amerikaner gezeigt hätten. Vor allem die Reaktionen in Deutschland seien Madsen schleierhaft: "Ich kann nicht verstehen, wie Angela Merkel dabei ernst bleiben kann, wenn sie von Obama und Großbritannien Aufklärung verlangt, obwohl Deutschland selbst eben diesem Netzwerk beigetreten ist".
    [h=2]"Merkel verhält sich wie Inspektor Reynaud"[/h]Madsen ging soweit zu sagen,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Dieser war in dem legendären Film französischer Polizeichef in Casablanca. Reynaud arbeitete mit zwielichtigen Methoden, empörte sich aber öffentlich gern über das Verhalten anderer.

    Unterdessen haben führende EU-Politiker empört auf Meldungen reagiert, wonach der US-Geheimdienst NSA gezielt die Europäische Union ausgespäht haben soll. "Wenn diese Berichte wahr sind, ist das abscheulich", sagte Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . "Die USA sollten lieber ihre Geheimdienste überwachen statt ihre Verbündeten. Wir müssen jetzt von allerhöchster Stelle eine Garantie bekommen, dass das sofort aufhört."

    EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) forderte genauere Informationen. "Aber wenn das stimmt, dann bedeutet das eine große Belastung für die Beziehungen der EU und der USA", sagte er dem Nachrichtenportal. Manfred Weber (CSU), stellvertretender Fraktionsvorsitzender der EVP und Sicherheitsexperte im Europaparlament, nannte es inakzeptabel, wenn europäische Diplomaten und Politiker in ihrem Alltag ausspioniert werden. "Das Vertrauen ist erschüttert."
    [h=2]NSA soll Wanzen in EU-Büros installiert haben[/h]"Das Ausspionieren hat Dimensionen angenommen, die ich von einem demokratischen Staat nicht für möglich gehalten habe", sagte Elmar Brok (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments. Europas geplantes Freihandelsabkommen mit den USA hält er für gefährdet. "Wie soll man noch verhandeln, wenn man Angst haben muss, dass die eigene Verhandlungsposition vorab abgehört wird?"
    Der "Spiegel" hatte zuvor berichtet, die NSA habe EU-Einrichtungen in Washington, New York und Brüssel ausgespäht. Der Geheimdienst habe Wanzen versteckt und interne Computernetzwerke infiltriert.

    dpa/jay


    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Die Tussi lügt, wenn sie das Maul aufmacht. Ich weis schon garnicht mehr, wie lange ich schon vor diesen Überwachungsmethoden gewarnt habe. Aber ich bin ja ein Verschwörungstheoretiker mit einem Sieb auf'm Kopf ;-)

    Gruß
    claus13
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. McMighty
    Offline

    McMighty Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    2. März 2009
    Beiträge:
    9.389
    Zustimmungen:
    4.697
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Inscheniör
    Ort:
    Bodensee
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    Widerspricht sich aber mit den Berichten, wonach Deutschland ein "Feindbild" sei.

    Nunja, ich denke dennoch nicht, dass der BND, respektive Regierung davon nichts wusste. Wäre ein Armutszeugnis für unsere Geheimdienste...


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
    #2
    mattmasch und Nappy08 gefällt das.
  4. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    4.003
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    Für die Amis sind Nichtamerikaner grundsätzlich erstmal Feinde und daran wird sich auch nach "langjähriger Freundschaft" nichts ändern. Amerika wird im Hintergrund durch Zionisten gelenkt, also ist und bleibt die BRD für die da drüben, was es mal war, ein Na**-Land. Man sollte sich mal die Arbeit machen, alle Dienste die irgendwie mit FED = Federal anfangen zu durchleuchten. Die haben dort drüben ein Problem in ihrem "freien Land", die werden früher oder später noch die Augen auf machen.
    Und unser BND usw. waren immer mit im Boot, zumindest für gewisse Strecken. ;-) Unser Stasi-Friedrich kennt doch seine Freunde.

    Gruß
    claus13
     
    #3
    Rabevater und cookie07 gefällt das.
  5. McMighty
    Offline

    McMighty Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    2. März 2009
    Beiträge:
    9.389
    Zustimmungen:
    4.697
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Inscheniör
    Ort:
    Bodensee
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    Zionisten? Schon lang nemmer. Jetzt sind es die Chinesen, weil die Ihr Geld in die USA pumpen. Aber die interessiert ja mehr die deutsche Wirtschaft...
    Im Endeffekt läuft es aufs Gleiche raus :)
     
    #4
    claus13 gefällt das.
  6. cookie07
    Offline

    cookie07 Stamm User

    Registriert:
    1. September 2008
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    201
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    Da gib ich claus13 recht.
    Die USA werden im Hintergrund durch die Zionisten bewegt. Stichwort AIPAC

    Gruß cookie07


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
    #5
    claus13 gefällt das.
  7. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    4.003
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    NSA-Affäre: Merkel wusste offenbar von Problemen bei No-Spy-Verhandlungen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Getty Images
    Kanzlerin Merkel im Bundestag: Neues Dokument aufgetaucht



    Aktenfund in der NSA-Affäre: Laut einem Zeitungsbericht wurde Kanzlerin Merkel per Vermerk informiert, dass die US-Seite keine feste Zusage für ein No-Spy-Abkommen gegeben hatte. Trotzdem wurde in der Öffentlichkeit ein anderer Eindruck vermittelt.



    Wenig Zeit? Am Textende gibt's eine Zusammenfassung.

    [HR][/HR] Hat Kanzlerin

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    in der Affäre um den Bundesnachrichtendienst (BND) die Öffentlichkeit falsch informiert? Merkel und ihr Sprecher Steffen Seibert bestreiten bislang, dass die Bundesregierung die Öffentlichkeit vor der Bundestagswahl 2013 über ein No-Spy-Abkommen mit den USA in die Irre geführt habe. Doch Unterlagen aus dem Kanzleramt,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , sollen zeigen, dass die Regierung keine Zusage für ein solches Abkommen von der US-Regierung erhalten - und Merkel dies wohl auch frühzeitig mitbekommen hat.


    Laut dem Bericht wussten die Kanzlerin und der damalige Außenminister

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    im August 2013, dass die US-Regierung die Bitte nach einem solchen Abkommen lediglich zu prüfen bereit war. Der damalige Kanzleramtsminister Ronald Pofalla verkündete daraufhin trotzdem, eine solche Vereinbarung sei von den Amerikanern angeboten worden. Auch Merkels Regierungssprecher sagte damals dazu: "Es wird ein No-Spy-Abkommen geben."

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Er könne für sich selbst wie für die Bundesregierung sowie die betreffenden Chefs des Bundeskanzleramts "ganz klar sagen, wir haben nach bestem Wissen und Gewissen gearbeitet, und wir haben nach bestem Wissen und Gewissen die Öffentlichkeit informiert".
    Laut dem SZ-Bericht hatte eine deutsche Delegation am 5. August 2013 in Washington mit hochrangigen amerikanischen Geheimdienstvertretern gesprochen. Zwei Tage später sei die Kanzlerin in einem Vermerk über den Stand der Dinge informiert worden, heißt es. Das Dokument enthalte die handschriftliche Notiz: "Lag der Bundeskanzlerin vor."


    Verfasser sei der Leiter der für die Nachrichtendienste zuständigen Abteilung 6 des Kanzleramts gewesen, der ebenfalls an der Runde teilgenommen hatte. Er schätzte die Aussichten auf ein No-Spy-Abkommen positiv ein, zitiert die "Süddeutsche Zeitung". Demnach habe er geschrieben, der NSA-Chef sei bereit, "eine Zusicherung abzugeben, dass auf deutschem Boden jederzeit deutsches Recht respektiert werde und keine gegenseitige

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    stattfinde". Aber: "Über das 'Ob' müsse allerdings die Politik entscheiden." Westerwelle habe sich dann telefonisch an US-Außenminister

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    gewandt. Laut einem Gesprächsvermerk habe sich Kerry bereitwillig gezeigt, "ohne Konkretes zuzusagen". Die Prüfung in den USA laufe.
    Dem US-Geheimdienst

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    wird vorgeworfen, deutsche Bürger und Unternehmen im großen Stil ausgespäht zu haben - mit Unterstützung des BND. Dieser soll massenhaft persönliche Daten von Bundesbürgern an die NSA weitergeleitet haben.
    Zusammengefasst: Die schwarzgelbe Bundesregierung hatte im Bundestagswahlkampf 2013 erklärt, man werde ein No-Spy-Abkommen mit den USA schließen. Dabei wusste das Kanzleramt, dass es keine derartige Zusage aus Washington gab. Laut einem Aktenvermerk, über den die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, wusste auch Kanzlerin Merkel persönlich davon.

    vek

    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Tja, irgendwann wird jeder beim Lügen erwischt......der Eine früher, der Andere später ;-)
    Ob es Konsequenzen hat, daran glaube ich kaum....

    Gruß
    claus13
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2015
    #6
    souveraener und Rabevater gefällt das.
  8. mattmasch
    Offline

    mattmasch Elite Lord

    Registriert:
    18. April 2012
    Beiträge:
    6.126
    Zustimmungen:
    1.936
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsenring
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    ...normalerweise sollten alle westlichen Geheimdienste ganz eng zusammen arbeiten, und ihre Erkenntnisse austauschen um sich Vorteile gegenüber den anderen Mächten wie Russland, China, Indien zu sichern.
    Ist doch eine sau dumme Diskussion!
    Machen doch alle Dienste der Welt, dafür sind sie doch schließlich geschaffen worden.


    Und, ja, das musste ja kommen das die Vereinigten Staaten von Zionisten, Atlantikern und anderen Geheimgesellschaften gesteuert werden.
    Ein bisschen Verschwörung muss ja bei clausi immer dabei sein, ohne geht es einfach nicht!

    Und wie schon McMighty schreibt, es wäre ein Armutszeugnis für unseren BND.
    Die USA sind die westliche Führungsmacht, dank auch der Zurückhaltung der Europäer.
    Würden die Europäer endlich so viel in ihre Verteidigung investieren wie die USA, dann wären sie auch ein ernst zu nehmender Partner.
    So ist Europa nur ein Schwafelverein, der froh sein kann das seine Interessen von den Staaten wahrgenommen werden.

    Sieht man doch jetzt mal wieder bei der Verhaftung der Fifa-Funktionäre das Europa unfähig ist.
    Warum haben die Europäer das nicht geschafft was die Amerikaner da sehr sauber, geschickt und professionell hingekriegt haben?

    Daran sieht man doch das es ohne die USA und deren Dienste gar nicht geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2015
    #7
  9. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    4.003
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    Was willst Du @mattmasch, ich habe nur einen uralten Thread weiter geführt. In meinem neuen Posting steht jetzt nichts von Zionisten und dergleichen. Hast Deine damalige Chance verpasst dagegen zu wetterrn, was soll das nun heute?
    Aber mit den Verschwörungen, lach, haste irgendwie recht, ist wie bei der FIFA, wo sogar die Amis von "Conspiracy" reden....., aber so etwas gibt es ja bei euch nicht....

    Um @McMighty Worte nicht zu entzerren, hier sein geschriebener Satz:
    ""Nunja, ich denke dennoch nicht, dass der BND, respektive Regierung davon nichts wusste. Wäre ein Armutszeugnis für unsere Geheimdienste...""

    Also nicht aus dem Zusammenhang reißen und nur die Teile posten, die Dir gefallen @mattmasch. Aber so kennt man euch.

    Gruß
    claus13
     
    #8
  10. mattmasch
    Offline

    mattmasch Elite Lord

    Registriert:
    18. April 2012
    Beiträge:
    6.126
    Zustimmungen:
    1.936
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsenring
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    ...ganz genau das meinte ich ja, wäre wirklich ein Armutszeugnis für den BND wenn der nichts davon gewusst hätte!

    Das mit der FIFA ist keine Verschwörung, sondern ganz einfach Korruption, nix anderes.
    Aber beantworte doch mal die Frage, warum solche spektakulären Verhaftungen die Europäer nicht selbst hinkriegen, sondern dazu die Dienste der Staaten benötigen.
    Also muss noch viel mehr Geld in die Hand genommen werden um unsere Dienste genau so gut aufzustellen.

    Um was ausrichten zu können benötigen wir die USA heute mehr denn je!

    """ Amerika wird im Hintergrund durch Zionisten gelenkt, also ist und bleibt die BRD für die da drüben, was es mal war, ein Na**-Land."""

    Und, stammt diese Äußerung nicht von dir?
    Ganz egal wann du das geschrieben hast!
     
    #9
  11. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    4.003
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    Die Amis ziehen ihre Karten dann aus dem Ärmel, wenn sie sie benötigen. Die Schweizer haben bis vor kurzem nicht mehr mitpielen wollen, also liegt es Nahe, dass man Blatter, als Schweizer Funktionär mal in die Enge treibt und gleichzeitig den BRICS-ler eins auswischt.......in Russland soll auch noch eine WM statt finden...
    Du verstehst vom Schachspielen wahrscheinlich Null, daher blickst Du das ganze System nicht......, da muss man das Gehirn einsetzen, was so bei manchem fehlt.

    Ach ja, das mit der "Verschwörung" bei der FIFA ist nicht auf meinem Mist gewachsen, beschwer Dich darüber bei N24, die erzählen so einen Quatsch, musst nur zuhören und nicht nur Müll schreiben.

    AIPAC kennst Du auch nicht?

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Gruß
    claus13
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2015
    #10
  12. mattmasch
    Offline

    mattmasch Elite Lord

    Registriert:
    18. April 2012
    Beiträge:
    6.126
    Zustimmungen:
    1.936
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsenring
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    ...beantwortet aber noch lange nicht die Frage warum die Europäer nicht selbst mehr Geld in die Hand nehmen und ihre Dienste genau so effektiv gestalten um in der Oberliga mitspielen zu können?

    Sind doch immer die Linken und Gutmenschen die Rüstung und Geheimdienste für Teufelszeug halten, und dabei nicht sehen was man damit alles erreichen kann.
    Sieht man doch schon daran, das ein Aufstand gemacht wird wegen der Vorratsdatenspeicherung.
    Dabei geht es weder um abhören oder dergleichen, sondern nur um die Speicherung von Verbindungsdaten, und das auch nur für 4 Wochen.
    Jeder gibt im www viel mehr preis als Dienste je abhören können.

    Die Unterstützung Israels ist doch vollkommen OK.
    Die vertreten unsere Interessen im nahen Osten.
    Ist der einzige demokratische Staat in dieser Region.
    Und warum soll gerade Israel keine Lobbyisten in Washington haben?
    Jeder hat in einem demokratischen Land das Recht Lobbyarbeit zu verrichten, so was ist nur in totalitären Regimen verboten, siehste in Russland!
    Lobbyverbände gehören zu jeder Demokratie.
     
    #11
  13. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    4.003
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    ""Sieht man doch schon daran, das ein Aufstand gemacht wird wegen der Vorratsdatenspeicherung.
    Dabei geht es weder um abhören oder dergleichen, sondern nur um die Speicherung von Verbindungsdaten, und das auch nur für 4 Wochen.
    Jeder gibt im www viel mehr preis als Dienste je abhören können.""

    Vds für max. 10 Wochen und nicht 4. Aber man sieht jetzt sehr schön, dass Du unter der STASI gut gelebt haben musst.
    Die Dienste waren aus gutem Grund eingeschränkt, ich erinnere nur an die NS-Zeit! Es sind wieder die gleichen Hassadeure wie damals am Werk.

    Lobbyverbände sind Gruppierungen des organisierten Verbrechens. Lobbyismus = "legalisierte" Korruption, da fließen zwar nicht die Gelder direkt, sondern die Dreckstypen bekommen hinterher die besten Jobs zugeschanzt, siehe Koch, Pofalla und "von Klöden" äh "von Klaeden" etc.

    Gruß
    claus13
     
    #12
    Rabevater und souveraener gefällt das.
  14. souveraener
    Offline

    souveraener Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    21. Januar 2014
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    ###Die USA werden im Hintergrund durch die Zionisten bewegt. Stichwort AIPAC####

    Absolut. Die Leute sollte man nicht unterschätzen. Sogar Obama hat vor denen anscheinend schieß

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #13
  15. mattmasch
    Offline

    mattmasch Elite Lord

    Registriert:
    18. April 2012
    Beiträge:
    6.126
    Zustimmungen:
    1.936
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsenring
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    ..."""Lobbyverbände sind Gruppierungen des organisierten Verbrechens. Lobbyismus = "legalisierte" Korruption, da fließen zwar nicht die Gelder direkt, sondern die Dreckstypen bekommen hinterher die besten Jobs zugeschanzt, siehe Koch, Pofalla und "von Klöden" äh "von Klaeden" etc."""

    Da sieht man mal das du von Demokratie, und wie sie funktioniert Null Ahnung hast!
    Oder regst du dich auf weil du nicht genug vom Kuchen abbekommen hast?
    Jeder hatte die Chance in die Politik zu gehen oder Karriere irgendwo zu machen.
    Wer es nicht gemacht hat und die Chance genutzt....selber Schuld!

    Ein Herr Koch oder Pofalla haben eben die Chance die sich ihnen geboten hat genutzt.
    Das denen vorzuwerfen ist wie das geheule kleiner Kinder, weil der andere ein Stück Schokolade mehr bekommen hat.


    """ Sogar Obama hat vor denen anscheinend schieß"""
    naja, dann pass mal auf das der nicht zu sehr schieß!!!

    Wenn alles solche Leuten wie du sind, dann gute Nacht Deutschland.
    Dann hat Pisa wirklich Recht gehabt!
     
    #14
  16. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    4.003
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ehemaliger NSA-Agent wirft Merkel Heuchelei vor

    Ich empfehle Dir die Sendung: "Die Anstalt" vom 26.Mai.2015, dann weisst Du was Demokratie ist.

    Ich bin keinem neidisch der mit reellen Mitteln sein Glück gemacht hat. Da müsste ich auf mich selbst neidich werden und das geht nun mal schlecht ;-)
    Ansonsten kommt von Dir nicht gescheites nur Blablabla...

    Gruß
    claus13
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2015
    #15

Diese Seite empfehlen