1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

eBay-Betrug: Rund 300.000 Euro Schaden

Dieses Thema im Forum "eBay" wurde erstellt von Anderl, 19. September 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.643
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    eBay-Betrug: Rund 300.000 Euro Schaden

    Bei eBay gibt es mal wieder einen größeren Betrugsfall: Über die Accounts smotullos und veneto0271 wurden im großen Stil Münzen und Goldbarren verkauft, die aber natürlich nicht geliefert werden.
    Die beiden Accounts smotullos und veneto0271 sind schon älter und wurden vermutlich ursprünglich gar nicht von den Betrügern angelegt, sondern übernommen. Die feindliche Übernahme eines Accounts erfolgt durch Ausspähen des Passwortes, meist über eine Phishing-Mail, über die der echte Accountinhaber sich über einen gefälschten Link vermeintlich bei eBay einloggt und dabei in Wirklichkeit unwissentlich sein Passwort an Dritte übermittelt.
    Geraume Zeit nach der Übernahme der Accounts durch die Betrüger wurden viele kleinpreisige Artikel verkauft und auch geliefert, um ein "seriöses" Bewertungsprofil zu generieren. eBay war dann auch so nett, die Betrüger als "Verkäufer mit Top-Bewertung" auszuzeichnen.
    In der letzten Phase wurde die Einstellmenge deutlich erhöht und es wurden sehr wertvolle Goldmünzen angeboten.
    Solche Betrügereien sind nur mit Hilfe eBays möglich: Bei eBay kann man nämlich die Anbieterkennzeichnung mit Daten füttern, die mit dem urspünglichen Accountinhaber nichts mehr zu tun haben. In diesem Fall tauchten dann eine Aroco UG und eine Aroco GmbH unter der gleichen Karlsruher Anschrift auf.

    Ein Auszug aus einem der Bewertungsprofile:

    Quelle: wortfilter.de
     
    #1
    Tina Redlight und EnricoPalazzo gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. EnricoPalazzo
    Offline

    EnricoPalazzo Hacker

    Registriert:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    141
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: eBay-Betrug: Rund 300.000 Euro Schaden

    Dreckssäcke! Aber wie kann man auch nur im Entferntesten überhaupt daran denken GOLD und dergleichen wertvolles bei eBay zu kaufen/ersteigern?
     
    #2
  4. Tina Redlight
    Offline

    Tina Redlight Elite Lord

    Registriert:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    5.276
    Zustimmungen:
    4.703
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: eBay-Betrug: Rund 300.000 Euro Schaden

    Hi

    Das klappt auf die gleiche Weise, wie immer wieder Leute zu 1-1 gehen.

    Bei denen wird das Hirn durch eine Fritz Box vernebelt :D ....
     
    #3
  5. hot chili
    Offline

    hot chili Hacker

    Registriert:
    16. März 2011
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: eBay-Betrug: Rund 300.000 Euro Schaden



    das ebay selbst gehäckt wird schliessen die aus Kostengründen auch immer aus...
     
    #4
  6. RubiconX1
    Offline

    RubiconX1 Freak

    Registriert:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    KFZ-Schlosser
    Ort:
    Hab ich auch
    AW: eBay-Betrug: Rund 300.000 Euro Schaden

    Gold und Münzen sollte man nicht bei Ebay kaufen.
    Obwohl betrogen wird man überall.
    Ich wurde bei Ebay auch schon öfter betrogen,es war ein richtiger Kampf bis sich Eb darum kümmerte.Die wollen nur das du die Suppe selber auslöffelst,immer das ST.Florians-Prinziep .
     
    #5

Diese Seite empfehlen