1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

dyn mit Thomson TG 585

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von hugo6, 28. Dezember 2009.

  1. hugo6
    Offline

    hugo6 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    8
    anleitung für Thomson TG 585
    [FONT=Times New Roman, serif]Thomson TG 585[/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]Noch kurz zu erwähnen, dass mein Provider die Telekom Austria ist und ich das Paket “AON Speed” beziehe. Da ich in einer Gegend wohne wo pro Quadratkilometer zirka 6 Personen leben, erreiche ich nur einen Downloadspeed von 4MBit [/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]Nach dem Einlegen der AON CD beginnt die Installation des Modems….die hat alles noch sehr gut funktioniert – Benutzerdaten eingeben, Passwort und voilá – online [/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]Nun aber zum größeren Problem – Port 3 und 4 sind standardmäßig für AON TV vorkonfiugriert und können nicht verwendet werden. Ebenso funktioniert Portforwarding nicht wirklich, da die Default Route im Modem falsch eingetragen ist. Das heißt auch für alle Dyndns-User ihr werdet leider ähnlich wie auch ich Pech haben. Das Modem kann den Pfad “members.dyndns.org” nicht auflösen – ist ganz gut zu erkennen wenn man sich die Logging Datei vom Modem ansieht. Ein weiterer mühsamer Punkt ist das ständige neustarten des Modems, auch dies kann verhindert werden.[/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]Wie löst man nun all diese Probleme:[/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]ICH MÖCHTE GERNE ALLE 4 PORTS NUTZEN – WIE?[/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]Start->Ausführen->cmd (d.h. in die Kommandozeile wechseln/ beim MAC ins Terminal)[/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]Eintrag: telnet 10.0.0.138
    Username: Administrator
    Passwort: Keines
    [/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]Bei mir war auch der Username leerzulassen – dürfte auf die Firmewareversion ankommen…[/FONT]

    [FONT=Times New Roman, serif]Terminal[/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]LAN-Port 3 freischalten:[/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]:eth bridge vlan ifadd name=default intf=ethport3
    :eth bridge vlan ifdelete name=IPTV_vlan intf=ethport3
    [/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]LAN-Port 4:[/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]:eth bridge vlan ifadd name=default intf=ethport4
    :eth bridge vlan ifdelete name=IPTV_vlan intf=ethport4
    [/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]Wichtig das Ganze zu speichern !!!![/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]:saveall[/FONT][FONT=Times New Roman, serif] (damit auch nach einem Neustart die Einstellungen behalten werden)[/FONT]



    [FONT=Times New Roman, serif]ACHTUNG: Ein Reset stellt die AON-TV Konfiguration wieder her !!!![/FONT]
    Dieses Howto ist die Zusammenfassung einiger Threads, wo es darum geht, verschiedene "Vorbelastungen", wie sie in den AON-Standardkonfigurationen für das TG 585v7 enthalten sind, zu entfernen bzw. zu ergänzen, um einige wichtige Dienste zu ermöglichen:

    Wenn jemand ini-Dateien aus unseren Downloads verwendet, sind diese Schritte nicht nötig! Für die neueste Firmware 8.6.9.0 gibt es mittlerweile ebenfalls eine clean.ini, die hier downgeloadet werden kann:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Die folgende Anleitung gilt nur für Standardkonfigurationen der TA, auch nach einem Reset sind diese Konfigurationen wieder aktiv, da fix in die Firmware integriert.

    1.) IPTV-Ports entfernen

    Wer kein AON TV hat, benötigt möglicherweise die für AON TV reservierten Ports 3 und 4 auch für Clients im Lan. Diese werden folgendermaßen vom AON TV befreit:

    Um den LAN-Port 3 vom IPTV zu befreien:
    =>eth bridge vlan ifadd name=default intf=ethport3
    =>eth bridge vlan ifdelete name=IPTV_vlan intf=ethport3

    Nocheinmal mit LAN-Port 4:
    =>eth bridge vlan ifadd name=default intf=ethport4
    =>eth bridge vlan ifdelete name=IPTV_vlan intf=ethport4
    =>saveall (um auch bei einem Reboot nicht neu konfigurieren zu müssen)

    2.) Routing Policy entfernen (die TA-Konfig enthält eine Routing Policy auf 10.0.0.0/24. Wer andere IP-Ranges verwenden möchte oder gar einen dyndns-Dienst nutzt, schaut durch die Röhre)

    =>ppp ifdetach intf INTERNET
    =>ppp rtdelete intf INTERNET
    =>ppp rtadd intf INTERNET dst 0.0.0.0/0
    =>ppp ifattach intf INTERNET
    =>saveall

    3.) Auf always-on stellen

    =>ppp ifdetach intf INTERNET
    =>ppp ifconfig intf INTERNET demanddial disabled restart enabled
    =>ppp ifattach intf INTERNET
    =>saveall

    Wer die Punkte auf einmal erledigt, spart mehrfaches =>saveall bzw. detachen und attachen.

    4.) Dyndns-Service aktivieren (ab Firmware 8.2.3.10)

    =>dyndns service modify name=dyndns server=members.dyndns.org port=

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    request=/nic/update updateinterval=2097120 retryinterval=30 max_retry=5
    =>saveall

    5.) DHCP-Client auf der MGMT-Schnittstelle entfernen

    Für eventuelle zukünftige Fernwartungen werkelt ein DHCP-Client im Thomson, der krampfhaft versucht, eine Adresse zu kriegen. Da TA-seitig aber keine Server existieren, ist das bloß eine unnötige Belastung. Daher weg mit dem Mist, entweder deaktivieren (für vorsichtige Gemüter, die ihn vielleicht wieder einmal aktivieren können wollen):

    =>dhcp client ifdetach intf=MGMT

    oder (gefällt mir noch besser), gleich weg damit:

    =>dhcp client ifdelete intf=MGMT

    Und nicht vergessen:
    =>saveall
     
    #1
    FraLe gefällt das.

Diese Seite empfehlen