1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DVB-T-Ausbau in Sachsen geplant - SLM erteilt Lizenz für Lokal-TV

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von perty, 21. Oktober 2008.

  1. perty
    Offline

    perty Meister

    Registriert:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Allrounder
    Ort:
    oben bei Mutti
    Frequenzhungriges DVB-T: Kapazitäten für Privatsender sind in vielen Regionen reserviert
    (ar) Die sächsische Landesmedienanstalt SLM hat am Dienstag über die Einführung des digitalen Antennenfernsehens DVB-T in weiteren Städten entschieden.

    Nach einer Bedarfsermittlung sah die Behörde die Notwendigkeit, vor dem Hintergrund der gesetzlich verankerten Abschaltung analoger terrestrischer TV-Signale zum 31. Dezember 2009 zusätzliche DVB-T-Übertragungskapazitäten in Chemnitz, Dresden, Leipzig, den Landkreisen Bautzen und Zwickau sowie dem Vogtlandkreis zu schaffen. Mit der Beantragung der Zuordnung geeigneter Frequenzen werde nun der Vergabeprozess in Gang gesetzt, um den Umstieg von der analogen auf die digitale Programmverbreitung für die Veranstalter schnellstmöglich zu erreichen. Geplant sei eine Inbetriebnahme im Laufe des kommenden Jahres.

    Weiterhin erteilten die Medienhüter dem Betreiber KabelJournal GmbH in Beierfeld eine Lizenz zur Veranstaltung eines Lokalprogramms in der Kabelanlage Aue mit etwa 2.000 angeschlossenen Haushalten. Das Programm werde bereits in vier weiteren Anlagen der Umgebung verbreitet.

    Neue Gebührensatzung und Geld für Filme und Medienprojekte

    Parallel beschloss die SLM laut Mitteilung am Dienstag das Inkrafttreten einer neuen Gebührensatzung infolge von Änderungen im Rundfunkstaatsvertrag und im Sächsischen Privatrundfunkgesetz. Unter anderem seien Gebühren für Versorgungsplanung und Förderanträge aufgenommen worden.

    Beschlossen wurde auch die Förderung eines Kompetenzprojekte zur Mediennutzung älterer Menschen mit 75.000 Euro sowie von mehreren Schülerradio- und Medienpädagogikprojekten, für die in Summe 25.000 Euro zur Verfügung stehen. Für sächsische Filmprojekte wurden Mittel in Höhe von 64.500 Euro bereitgestellt.

    @uelle: SK
     
    #1

Diese Seite empfehlen