1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dschungelqueen Indira Weis im Playboy Februar 2011

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 14. Januar 2011.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Bisher kannte man Indira Weis vor allem wegen ihres früheren Engagements als Sängerin bei der Ex-Castingband Bro’Sis. Jetzt zieht die 31-Jährige mit anderen, mehr oder weniger prominenten, Mitstreitern in den australischen Dschungel, um als Kandidatin bei RTLs "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" teilzunehmen. Vorher allerdings hat sie dem Playboy einen Besuch abgestattet, um sich für die Februar-Ausgabe 2011 von ihrer erotischen Seite zu präsentieren. Wir haben die Bilder.

    Dass sich so manche Prominente nach überstandenen Ekel-Prüfungen im australischen Dschungel in der RTL-Sendung "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" für das Herrenmagazin "Playboy" entblättert, hat inzwischen beinahe Tradition. Vor Indira Weis zeigten so schon Guilia Siegel oder auch Isabel Edvardsson nach ihrem RTL-Engagement, wie sie ohne Dreck und Klamotten aussehen.

    [​IMG]

    Kein Wunder also, dass die attraktive Indira ihren Vorgängerinnen nacheifert und zeigt, worauf sich Millionen Zuschauer in den kommenden Wochen freuen können. Die Halb-Inderin hat das erotische Shooting mit dem "Playboy" einfach vorgezogen und beglückt uns mit ihren Traummaßen 100-68-95.

    Im Interview mit dem Männermagazin macht Indira Hoffnung, dass die Zuschauer sich womöglich auch im RTL-Dschungelcamp auf nackte Haut freuen dürfen, denn Sex im Freien ist absolut ihr Ding.

    Dass dabei vielleicht sogar schon ein Kuss ausreichen könnte, um sie in den siebten Himmel zu schicken, begründet sie im Interview mit dem "Playboy" so: "Männer müssen immer zum Abschluss kommen, bei uns kann auch die Fantasie allein schon großartig sein. Ich habe sogar mal allein vom Küssen einen Orgasmus bekommen: Ich hatte mir schon die wildesten Fantasien ausgemalt und war so angeheizt, dass dann eine kleine Berührung gereicht hat."

    Ihre männlichen Mitstreiter sollten sich also, sofern sie bei der 31-Jährigen landen wollen, überlegen wie sie die Fantasie von Indira anregen können. Allerdings ist fraglich, ob sich im australischen Dschungel ein potentieller Tarzan für die RTL-Jane finden lässt. Denn die anderen RTL-Promis sind alles andere als begeistert von den Bildern im "Playboy". Dschungelcamp-Hippie Rainer Langhans kritisierte beim Anblick der Playboy-Bilder in bester Alt-68er-Manier die Kommerzialisierung der Sexualität. "Was für ein umoperiertes Ding. Ich finde das schrecklich. Früher sah sie viel, viel schöner aus. Mann muss sich ja fragen, was sie außer Busen sonst hat machen lassen: Gesicht, Beine und Bauch?" sagte Langhans gegenüber "bild.de". Indira weiß sich jedoch zu wehren: "Nur am lästern, der Greis. Er ist doch derjenige, der sich als erster nackt und unästhetisch hat fotografieren lassen."

    Bilder

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Quelle: Freenet
     
    #1
    huewo57, jambu, Tillito und 6 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    4.003
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Dschungelqueen Indira Weis im Playboy Februar 2011

    Da werd ich doch glatt mal den Dschungelmist anschauen müssen....., grins
     
    #2
  4. Mindless
    Offline

    Mindless Newbie

    Registriert:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Dschungelqueen Indira Weis im Playboy Februar 2011

    Scheint ne Masche zu sein.

    Anscheinend empfiehlt Playboy seinen no name - C und D Promis die Teilnahme im Camp, damit sie kurz vorm Erscheinungstermin nochmal von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden um so den Abverkauf des Magazins zu forcieren.

    Wer da mitmacht und diese ganze Scheisse frisst, braucht entweder dringendst Geld oder Aufmerksamkeit.

    In ihrem Fall wird wohl beides zutreffen.
     
    #3

Diese Seite empfehlen