1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

drei.bz nach Hausdurchsuchung offline

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von rooperde, 6. März 2013.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. (GVU) war mal wieder aktiv. In Zusammenarbeit mit der Bielefelder und Flensburger Kriminalpolizei wurde kürzlich die Webwarez-Seite drei.bz abgeschaltet. Knapp ein Jahr zuvor bewirkte eine Strafanzeige der GVU die Abschaltung von freedownloadz.us, die mutmaßlich von der gleichen Person betrieben wurde.

    [​IMG]

    Die Hausdurchsuchung im Auftrag der Staatsanwaltschaft Paderborn gegen den mutmaßlichen Betreiber von drei.bz und Freedownloadz V2 fand bereits am 26. Februar 2013 statt. Nachdem das Portal drei.to (ehemals 3dl.am) im Sommer 2011 aus Angst vor den Ermittlungen der GVU offline ging, bot sich drei.bz den Usern als Alternative an. (gulli:news berichtete)

    Nach Angaben der GVU sicherten Beamte der Kriminalpolizei Flensburg in einem Rechenzentrum Sicherungskopien der beiden Portale. Zudem gelang es der Kriminalpolizei Bielefeld, im Zuge einer Durchsuchung die Datenbanken von drei.bz nebst schriftlicher Unterlagen als Beweise festzuhalten. Der Mann, dem zahlreiche Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen werden, soll geständig sein. Seine Warez-Seite drei.bz ist nun offline.

    freedownloadz.us hingegen ging bereits vor knapp einem Jahr offline, nachdem die GVU Anfang Februar 2012 Strafantrag wegen unerlaubter Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke gestellt hatte. Wegen vermieteter Werbeflächen wurde gegen den Betreiber beider Portale auch eine Strafanzeige wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen unerlaubten Verwertung gestellt. Im Rahmen der Ermittlungen erhärtete sich dann der Anfangsverdacht, dass der Beschuldigte für den Betrieb beider Portale verantwortlich war.

    [​IMG]

    Bei drei.bz wurden am Tag der Durchsuchung 176.566 Links zu urheberrechtlich geschützten Dateien im Gesamtumfang von 329 Terabyte aufgefunden. Die Dateien werden aber alle ausnahmslos bei Filehostern oder Streamhostern vorgehalten. Die GVU moniert, bereits die Startseite von drei.bz enthielt Cover aktueller Kinofilme und Spiele, die von Erotikwerbung umrahmt waren.

    Das im Vorjahr abgeschaltete Freedownloadz V2 soll insgesamt nahezu 72.000 Links zu illegalen Dateien von Spielfilmen und Games angeboten haben. Zudem waren dort nach GVU-Angaben 9.119 Links zu pornographischen Werken vorhanden.

    Quelle: Gulli
     
    #1
    lokalkey und hondarabe gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.626
    Zustimmungen:
    15.212
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Vergeltung für drei.bz: Anonymous hackt Constantin Film

    Als Reaktion auf die Abschaltung der Warez-Seite drei.bz hat Anonymous zusammen mit dem Team M3du5a die Server von Constantin Film angegriffen. Dabei erbeuteten sie unter anderem Passwort-Hashes und E-Mail-Adressen, aber auch eine Liste mit Filmprojekten.

    Wer wissen will, was in den nächsten Jahren im Kino laufen wird, muss entweder bei einem Filmunternehmen arbeiten - oder Hacker sein.

    Über eine nicht näher beschriebene Lücke drangen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Hacker von Anonymous und Team M3du5a in die Server von Constantin Film ein. Dabei handelte es sich aber weniger um ein Pentesting, um den Betreiber auf Lücken aufmerksam zu machen, als viel mehr um eine Vergeltungsaktion für die Abschaltung der Warez-Seite drei.bz, an der die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) beteiligt war. Dies wird in einem

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    erklärt.

    Darin sagen die Hacker: "Fuck the Copyright Lobby and Contentmafia". Die Passwörter für Film- und Budgetdatenbank waren dabei denkbar einfach gewählt: Sowohl "1234", als auch "constantin" und "constantinfilm" waren vertreten.

    In der Liste finden sich unter anderem Benutzernamen und die dazugehörigen Passworthashes. Das wirklich Interessante dürfte aber eine Liste mit Filmprojekten sein, deren Realisierung erst in Zukunft geplant ist. Genannt werden Details zu Besetzung, Handlung und Budgets von um die 180 Filmen.

    Für die Verfilmung des Bestsellers "50 Shades of Grey" ist beispielsweise Emma Watson im Gespräch, die eine Rolle in der Verfilmung letzte Jahr dementierte. Netzpolitik.org bezeichnet die veröffentlichte Liste "

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ". In der Kategorie "Must Have" waren beispielsweise Step Up 5 und 50 Shades of Grey eingetragen. Andere Filmtitel lauten "I Met Someone", "Imagine" und "How to catch a Monster".

    Quelle: gulli
     
    #2
    renser, realsnake, lokalkey und 3 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen