1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HowTo Dreambox 800se Clone CS und Root-Server

Dieses Thema im Forum "CS Root & Vserver" wurde erstellt von Leever, 27. Juli 2012.

  1. Leever
    Offline

    Leever Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo Forengemeinde.
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen bzw was erklären.

    Ich habe nun sky und einen 800se clone und zwei 800 clone.

    Ich wollte innerhalb des Gebäudes + Ferienhaus cardsharing betreiben.

    Nun meine Frage. Hatte zuerst vor den 800se als Server laufen zu lassen und die anderen als Client.

    Das ganze wollte ich über meinen root beim Provider laufen lassen. (Debian)
    So das ich nicht dynamischdns nutzen muss. (Wenn ich das überhaupt brauche)

    Also ich hatte das so vor das ich in die 800se die Karte stecke diese die Daten an den root sendet. Und ich dort die Daten Abfrage.

    Ist dies möglich oder was ist besser.

    Gruß Lee
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Kermit
    Offline

    Kermit Guest

    AW: Dreambox 800se Clone CS und Root-Server

    Hi,

    möglich ist es natürlich, für sinnvoll halte ich es nicht und du wirst trotzdem um DynDNS nicht herum kommen, da ja deine Karten bei dir in der Dreambox stecken.
    Lass den Schritt über deinen Provider weg. Du hast dadurch keinen Hop Verlust, geringere ECM Zeiten und es kann dir auch nicht der Provider auf die Schliche kommen was du da machst.

    Grüße

    Kermit
     
    #2
  4. Leever
    Offline

    Leever Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Dreambox 800se Clone CS und Root-Server

    Guten Morgen,
    Super vielen dank für die Antwort.

    Also nehme ich den 800Se als Server.
    Ich habe zuhause auch noch einen Linux server stehen (heimnetz)
    Was ist da sinvoller. Den 800se zu benutzen oder doch den Homeserver.

    Muss der 800se immer an sein oder standby reicht aus ?

    Gruß
     
    #3
  5. Kermit
    Offline

    Kermit Guest

    AW: Dreambox 800se Clone CS und Root-Server

    Hi,

    solange es nicht der Deep-Standby ist läuft der CS Teil weiter auf der Dream. Wenn dein Linux Server eh immer 24/7/365 an ist, dann bietet sich dieser an um als CS-Server zu fungieren.

    Grüße

    Kermit
     
    #4
  6. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: Dreambox 800se Clone CS und Root-Server

    moment!
    Leever schreibt das er cardsharing innerhalb des gebäudes beziehungsweise ferienhauses betreiben möchte also bevor man jetzt sagt "dafür brauchst du zwangsläufig eine dyndns" sollte man wie ich finde lieber genauer erfragen ob in beiden gebäuden ein LAN vorhanden ist oder gebäude-1 und gebäude-2 mit einer regulären einwahl internet verbindung vernetzt werden müssen?

    eine dyndns wird nämlich nur benötigt wenn du 2 (oder mehrere) punkte über eine dynamische einwahl miteinander verbinden möchtest. dynamisch bedeutet das du vom internet provider bei jeder einwahl eine andere ip zugeteilt kriegst.
    wenn sich also das ferienhaus mit dem anderen gebäude verbinden möchte und das über eine dynamische internet einwahl laufen muss erst dann bist du auf eine dyndns angewiesen..

    bei der frage ob linux server oder dm800 als cardsharing server sollte eventuell noch geklärt werden um was für einen linux server es sich dabei handelt und wieviele clients und karten du in dein cardsharing einbringen willst..
    denn beachte das der receiver bereits einen cardreader intern bereitstellt aber für den linux server müsstest du zusätzlich einen kaufen (easymouse2 oder apolloreader, vom smargo rate ich ab). wenn du aber vor hast mehr als 10 clients zu versorgen wäre die dm800se eventuell überlastet..
    aber jenachdem um was für einen linux server es sich handelt also was für eine cpu und wieviel ram und was für aufgaben er erfüllt könnte es da auch eventuell eng werden.. wenn der linux server bereits ausgelastet ist wird cs darauf kein spass machen

    also bitte erst die genauen hintergründe und details klären ;)
     
    #5
  7. Leever
    Offline

    Leever Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Dreambox 800se Clone CS und Root-Server

    Also der 800Se und eine 800er stehen in gebäude A. Hier würde ich kein DynDns brauchen.
    Der zweite 800er steht viele KM von hier weg und hat nur dort Internet, also kein LAN. Hier bräuchte ich dann wohl DynDns.

    Also Clients werden nur diese Geräte genutzt. (Evt später noch ein weites)
    Besitze auch nur 1 Karte V13

    Also der Homeserver ist ein alter Rechner im keller.
    AMD Athlon XP 1800 (1,53)
    2Gb Arbeitsspeicher
    400GB HDD

    Also ich hoffe des hilft weiter.

    Wenn es natürlich einfacher ist meine SE dann als Server zu nutzen würde ich dies auch machen.
     
    #6
  8. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: Dreambox 800se Clone CS und Root-Server

    wenn du die karten in gebäude-A betreibst und sich die receiver aus gebäude-B zum cardsharing-server verbinden müssen brauchst du nur für gebäude-A eine dyndns.. sofern gebäude-A bei der internet einwahl jedes mal eine andere kriegt..
    hintergrund ist eben das man bei den clients nicht jedes mal eine neue ip in die cardsharing configs eintragen muss sondern einfach nur eine host (xyz.dyndns.org o.ä.) die dann immer auf die aktuelle ip aufgelöst wird.
    wenn du aber eine statische ip hast und auch nicht vor hast mit anderen "fremden" cs zu betreiben brauchst du keine dyndns..
    wenn du dir eine dyndns zulegst solltest du noch sicherstellen das dein router das updaten dieser beherrscht ansonsten müsstest du dazu ein script/plugin auf dem receiver einrichten..
    in dem router musst du dann auch (nur) den cardsharing port weiterleiten damit verbindungen aus dem internet auch an den richtigen lan-server weitergeleitet werden können
    mehr dazu findest du hier

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    und was macht der rechner im keller? also die frage ist wie stark dieser dauerhaft oder zwischen durch beschäftigt ist.. da darf eben kein SETI@home oder sowas laufen was die cpu 100% auslasten würde.
    für den linux server bräuchtest du dann eben wie bereits erwähnt noch einen smartcard reader. in den receivern hingegen ist bereits einer verbaut.

    also ich würde dir raten als cardsharing-server zunächst den 800se receiver zu nutzen da du anscheint nicht mehr als 2 clients haben wirst.. wenn das nicht zufriedenstellen laufen sollte kannst du das dann immer noch auf dem linux-server auslagern..
     
    #7
  9. Leever
    Offline

    Leever Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Dreambox 800se Clone CS und Root-Server

    Also mein Router Speedport 700 besitzt die Dyndns. Ist sogar eingestellt sehe ich gerade. Das der immer meine IP nimmt.
    Das wäre also schon mal erledigt. Das portmappen muss ich dann noch.

    Der Server ist eine art Backupsystem. Also im regelfall morgens um 2 Uhr einemal Traffic , da er mit dem Root Sync.

    Gut wenn die Lösung mit der SE die einfachere ist. mache ich es mit dieser. (Aus dem grund hab ich mir die SE auch gekauft ^^)

    Welche Software nutze ich da nun.
    Hatte nun mich eingelesen und CCCam und OSCam gefunden.
    Jedoch muss ich ehrlich sein verstehe ich nicht ganz welche besser sein soll bzw welche ich brauche.

    Gruß
     
    #8
  10. Kermit
    Offline

    Kermit Guest

    AW: Dreambox 800se Clone CS und Root-Server

    Hi,

    bei der V13 kommst du nicht ohne OScam aus, wenn du auch Live-Events schauen möchtest. Dies geht mit CCcam nicht.

    Grüße

    Kermit
     
    #9

Diese Seite empfehlen