1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dream Multimedia lässt ebay-Verkauf von VU+ wegen Markenrechtsverletzungen löschen

Dieses Thema im Forum "VU+ Duo" wurde erstellt von Skyline01, 20. Mai 2011.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Dream Multimedia lässt ebay-Verkauf von VU+ wegen Markenrechtsverletzungen löschen

    Quelle: vuplus-support
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. razorback
    Offline

    razorback Power Elite User

    Registriert:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    2.011
    Zustimmungen:
    1.306
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Wien-Süd
    AW: Dream Multimedia lässt ebay-Verkauf von VU+ wegen Markenrechtsverletzungen lösche

    Die Erklärung liegt in einer einstweiligen Verfügung von DMM, nachzulesen auf deren Website:


    Einstweilige Verfügung

    09.05.2011


    Einstweilige Verfügung gegen Satco Europe

    Dream geht gegen Markenverletzungen vor

    Dream Multimedia, der führende Anbieter Linux-basierter Set-Top-Boxen, hat eine einstweilige Verfügung gegen die Satco Europe GmbH erwirkt. Satco stellte auf der Anga Cable in Köln unter anderem den TV-Player VU+ Duo vor, dessen Bewerbung gegen Markenrechte von Dream verstößt.
    Satco nutzt widerrechtlich die Bezeichnung „Enigma“, die eine eingetragene Marken von Dream ist. In einem Werbeflyer bewirbt Satco das auf dem VU+ installierte Linux-Betriebssystem mit der Bezeichnung „Enigma 2“. Der Begriff „Enigma“ erscheint darüber hinaus beim Hochfahren des Receivers.
    Mit der einstweiligen Verfügung untersagt das Landgericht Düsseldorf Satco die Nutzung der Bezeichnung „Enigma 2“ sowie das Anbieten von Set-Top-Boxen mit so gekennzeichneten Betriebssystemen. Bei Zuwiderhandlung droht eine Geldbuße in Höhe von bis zu 250.000 Euro oder eine Ordnungshaft von bis zu sechs Monaten.
    Die Verfügung auf der Anga Cable ist nur der erste Schritt. Dream will in Zukunft auch gegen andere Hersteller vorgehen, die widerrechtlich Marken von Dream nutzen.
    Dream-Sprecher Alpaslan Karasu: „Wir werden nicht mehr länger tatenlos zusehen, wie Mitwettbewerber unseren guten Namen ausnutzen, um ihre Produkte zu verkaufen.“
     
    #2

Diese Seite empfehlen