1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk Disskusion: Ein (fast) fehlerfreies Sharen mit OScam

Dieses Thema im Forum "OScam Archiv" wurde erstellt von RoterBaron, 6. August 2011.

  1. RoterBaron
    Offline

    RoterBaron Stamm User

    Registriert:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    0
    ähm kleine frage: Wieso Reshare-Mode: 1 ?

    Also wieso sollen deine services geshared werden?
    Was für VORTEILE soll das haben? Ich seh da nur NACHTEILE durch weil ich services habe die ich meinen readern verweigere weil sie diese auf jedenfall nicht können...
    Und mit Reshare-Mode:1 würden diese sogar noch als hop1 Karte angezeigt werden obwohl ich diese garnicht als lokale habe!

    jmd der das so einstellt wie du hier beschreibst - bei dem werden dann nicht nur die echten lokalen als solche angezeigt sondern auch die von den services....


    hab mich heftig erschrocken wo ich jmd's Line getestet hab der das so eingerichtet hat wie du hier beschrieben.... ursprünglich hat derjenige nur 4 lokale karten ABER es werden mir insg. 29(!) als lokale angezeigt!

    Der erste Gedanke der mir durch den Kopf schoss: Dreister Faker!!!
    Da ging mir grad echt die pumpe hoch



    Wie soll man jetzt noch ehrliche von Betrügern unterscheiden könn?


    ausserdem kann ich mir nicht wirklich vorstellen das das so optimal is.... meine config sieht anders aus aber trotzdem funtz bei mir alles absolut problemlos


    ich find das echt krass - kA wie ich damit nun umgehen soll?
    es stinkt für mich gewaltig nach gefakten karten und JEDER der das sieht denkt das gleiche - vorallem kann das kaum vorteile bringen weil dahinter keine echte karte sitzt - du hast also KEINE 10x 1722 sondern eben nur 2x... dementsprechend kannst du auch nicht die 10fache menge an ecms behandeln sondern da würden die timings in die höhe schnellen und wenn deine ECHTE nicht antwortet weil sie ausgelastet is fragt er die nächste unechte ab die genauso auf die echte verlinkt is und antwortet dann auch nich also dauerts umschalten dann ma eben nen paar minuten bis er alle unechten karten abgefragt hat....


    Wenn ihr die services zum freigebt zum sharen dann ist egal "wie" das betrachtet wird - es bleibt ein fake weil dahinter keine echte karte sitzt!
    hat also jmd 10x 0b00 auf hop1 aber davon is nur eine ne echte, sind die andereen 9 fakes!
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2011
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. T1x
    Offline

    T1x VIP

    Registriert:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    2.719
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ein (fast) fehlerfreies Sharen mit OScam

    Das ist falsch, das jemand Proxy Karten als seine ausgeben kann!
    Schau in deine globale Übersicht...und du siehst von wem Hop1, Hop2, etc. kommen. Der Vorteil bei reshare mode 1 liegt immer noch darin, dass du sofort Good und Bad Sids für die jeweiligen Reader hast und durchaus direkt not found Anfragen vermeiden kannst.

    Alternativ ist da noch reshare mode 3...
    Da sind die Good und Bad Sids nur für die jeweiligen Peers vorhanden.

    Ich frage mich manchmal wirklich ob hier die Beiträge auch komplett gelesen werden. Hier geht es nicht darum, Fakekkarten zu erzeugen. Es geht hier primär darum, unnötige Anfragen von den Readern fern zu halten und es zu kontrollieren!

    Und ganz ehrlich....
    Wenn dir das net passt, share nicht mit den Leuten!
    Abgesehen habe ich inzwischen bis auf die Dorcel / XXL ein völlig autarkes System und bisher hat sich noch nie jemand beschwert...im Gegenteil...die kleine Gruppe mit der ich hier zu tun habe shared untereinander völlig Problemlos!

    Und entweder bist du so fair und gibst dem möglichen Share die Info oder lässt es so stehen und wartest ab, wie er bei der Anzahl reagiert.

    Ach und btw....na klar kannst du auch reshare mode 0 nutzen.
    Auch mit CCcam 2.2.0 / 2.2.1...Nachteil ist dort, dass erst die Good und Bad Sids aufgebaut werden müssen, dass wiederrum funktioniert nur mit einem gut laufenden Loadbalancer der sauber Konfiguriert ist.
    Dies wiederrum produziert in der Anlernphase möglicherweise not founds, ignores und teils sogar Timeouts.

    Wirklich clever :emoticon-0126-nerd:

    Edit:
    Nur für Dich nochmal ein Screenshot aus meiner globalen Liste.
    Hab extra nur für dich von meinem Kumpel die 1702 dazu geschaltet...
    Was sehen wir da?

    Natürlich das er die 1702 lokal hat...also das die bei ihm auf Hop0 liegt!
    Dann sehen wir den Resharemode....so wie die karte bei mir ankommt...also Hop1!

    So und wenn Du jetzt noch eine Frage hast, klären wir das per Skype.
    Dann kann ich dir das auch Live zeigen!

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2011
    #2
    Pilot gefällt das.
  4. RoterBaron
    Offline

    RoterBaron Stamm User

    Registriert:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Ein (fast) fehlerfreies Sharen mit OScam

    Ja falsch ist es aber MÖGLICH... und mit deiner obigen Anleitung werden mir seine services als lokale angezeigt - wie ich bereits geschrieben hab...

    hä?
    ich hab auch keinerlei falsche Anfragen und fehlerhafte werden sofort mit "invalid SID" abgewiesen... Trotzdem werden von mir nur 2 lokale angezeigt und nicht 20 oder son müll!
    Good und Bad SIDs werden mir btw auch angezeigt - mit reshare-mode: 0

    ...du willst vllt unnöte Abfragen fern halten aber mit dem wie du es oben bechreibst bewirkst du eben auch noch was anderes!

    Unnötige Abfragen hälst du auch OHNE reshare-mode von deinen Karten fern - wenn du meinen Beitrag ganz gelesen hättest wärste über diese Tatsache vllt auch schon früher aufmerksamen geworden....

    top einstellung...
    vllt solltest das zu deinen Anleitungen dazu schreiben was noch andere Nebenwirkungen sein könnten wie eben plötzlich die services als lokale zu haben und somit künftig nurnoch schwer sharepartner finden zu können weil sowas nicht wirklich als seriös betrachtet wird....

    Aha und wieso nimmst du das in deine obige Anleitung nicht mit auf?
    Über deinen Weg werden die services wie gesagt als lokale angezeigt - über den NORMALEN Weg mit LoadBalancer etc funktioniert das aber genauso gut, wenn man denn weiss wie....

    Wie oben auch schon beschrieben habe ich bei mir KEINE timeouts oder not found - wenn du die Cline die ich dir vor ner Woche gegeben hatte getestet hättest, hätste das aber vllt auch selber gemerkt das es bei mir super läuft...

    soll ich auch extra & exclusiv nur für dich nen screenshot von dem sharepartner machen von dem ich durch deine obige Anleitung plötzlich 29 lokale karten von ihm angezeigt gekriegt hab?
    (der hat btw mittlerweile selber eingesehen das deine Anleitung quatsch is)

    oder muss ich mir jetzt erst Skype installiern ansonsten krieg ich dann noch ne Verwarnung ala "unangemessene bemerkung"?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2011
    #3
    kirseb gefällt das.
  5. T1x
    Offline

    T1x VIP

    Registriert:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    2.719
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ein (fast) fehlerfreies Sharen mit OScam

    Möglich ist es ja...genau so wie mit CCcam :emoticon-0176-smoke

    Joo ist korrekt wenn man pro Sky Bouquet einen Service verwendet....bei mir laufen drei für Sky ^^ Trotzdem sehen meine Shares nur meine lokalen Karten. Ich wiederhole mich noch einmal:

    Reshare Mode 0 = Anfragen werden von OScam gefüllt, weil die Services nicht verwendet werden! Das heißt du hast eine Anlernphase.

    Wenn du mal ganz genau hingeschaut hättest, bevor du postest dann wäre dir eine Sache klar geworden:

    Du teilst deinem Share mit, welche lokalen Karten du in dem Share mit rein haust und welche Services du ihm gibst. Sprich er sieht worauf du er mit seinr Proxy zugreifen kann.

    Beispiel:
    Wenn er in seinem OScam den Big Brother Service aktiv hat für meine Proxy, ich aber negiere bekomme ich ebend keine Anfrage von der Proxy da es automatisch schon Serverseitig beim Share geregelt wird.

    Der Reshare Mode 1 ist vom Prinzip ein erweiterter Filter...um es einfacher auszudrücken ein zusätzliches Regelwerk für den Client bzw. den Share.
    Und sicherlich kann ich die Anfragen auch mit Reshare Mode 0 fern halten...aber erst NACH der Anlernphase für die lokalen Reader und Proxys.

    Es kommt darauf an wie autark man sein System hält.
    Ich bin was meinen Sat Server betrifft zu dem Punkt gekommen, dass ich nicht wirklich noch irgendwelche Sky Karten, HD+ oder ORF brauche. Warum auch wenn meine Antwortzeiten Top sind und ich seit Monaten weder NOKs oder Timeouts habe.

    Das bestätigt meine Arbeitsweise.
    Ich habe lediglich für ein paar Clients noch Proxys für Heimatfilme...und siehe da, dort läuft es auch mit Reshare Mode 1.

    Selbst der Kabelserver von meinem Kumpel läuft 1A und es hat sich noch keiner der Shares über den Reshare Mode beschwert! Im Gegenteil...sie wissen es sogar...soviel zum Thema es sei Unfair von mir ;)

    Jeder soll seinen OScam Server betreiben wie er mag.
    Es soll erst einmal jemand soviel Arbeit in die Konfiguration stecken wie Giftstaub beispielsweise....oder meine wenigkeit.

    Nur sollte man, bevor man sich wieder über ein Thema zereisst es einfach mal durchziehen und selbst ausführlich ALLE Funktionen testen! Und nach derzeitigen Stand ist es eine richtig Gute.

    Mal abgesehen davon, dass dieses Thema als Wegweiser dient und nur einen von mehreren Wegen beschreibt ein sauberes Sharen zu ermöglichen.
     
    #4
    RoterBaron gefällt das.
  6. T1x
    Offline

    T1x VIP

    Registriert:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    2.719
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hier gehts weiter...
     
    #5

Diese Seite empfehlen