1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Disney zeigt TV-Inhalte auf YouTube

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von Ranger79, 1. April 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 Chef Mod

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    Disney zeigt TV-Inhalte auf YouTube
    Die Videoplattform YouTube hat sich mit Walt Disney auf eine Contentpartnerschaft geeinigt. Wie US-Medien berichten, wird Disney künftig eine Auswahl seiner TV-Inhalte auf der Videoseite zur Verfügung stellen. So sollen in erster Linie kürzere Clips aus dem Programm der zu Disney gehörenden Sender ABC und ESPN auf YouTube gezeigt werden. Die TV-Sender wollen die Plattform aus derzeitiger Sicht wohl auch dazu nutzen, ihr Programm zu promoten. Dass ABC komplette Shows und Serien auf YouTube online stellt, wie sie bereits auf der ABC-Webseite in den USA verfügbar sind, scheint unwahrscheinlich. Im Grunde ähnelt die Kooperation jener mit dem Sender CBS, die im vergangenen Herbst vereinbart wurde.

    Für Google gilt es, so viele professionelle Inhalte wie möglich auf die Plattform zu bekommen, da diese für Werbetreibende ein attraktiveres Umfeld bieten als nutzergenerierter Content. Die TV-Sender wiederum wollen über die reichweitenstärkste Videoseite ihre Kanäle bewerben und das Publikum erweitern, wie auch Matt Murphy, Senior Vice President bei Disney und ESPN Media Networks, bestätigt. Die ABC-Seite auf YouTube wird daher auch einen direkten Link auf ABC.com bieten, wo die vollen Episoden von Serien und Shows angesehen werden können.

    Die Werbung in den Clips wird Disney selbst verkaufen und kontrollieren und die Einnahmen dann mit YouTube teilen. Zu den geplanten Werbeformaten zählen unter anderem 15-Sekunden-Spots jeweils vor Beginn eines Videos. Außerdem wird YouTube mit dem ESPN-Videoplayer erstmals ein externes Abspielformat auf seiner Plattform einbinden. Dieser Schritt spiegle die Flexibilität YouTubes in der Zusammenarbeit mit Contentpartner wider, so Jordan Hoffner, Head of Content Partnerships bei der Videoplattform.

    Neben der Kooperation mit YouTube befindet sich Disney Gerüchten zufolge auch in Gesprächen mit der Videoseite Hulu. Laut einem Bericht der New York Times will Disney offenbar eine Kapitalbeteiligung an Hulu erzielen. Eine offizielle Bestätigung für derlei Verhandlungen gibt es bisher jedoch nicht. In jedem Fall zeigen sowohl die YouTube-Partnerschaft als auch ein möglicher Einstieg bei Hulu, dass Disney seine Onlinestrategie nachgebessert hat und sich nicht mehr nur auf die eigenen Webseiten verlässt. Immerhin erreicht YouTube rund 100 Mio. Besucher monatlich, wovon auch jeder TV-Sender kräftig profitieren kann.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Mi, 01. Apr 2009 Q:satnews
     
    #1

Diese Seite empfehlen