1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Discovery-Deutschlandchef rechnet nicht vor 2012 mit HDTV-Durchbruch

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von perty, 27. August 2008.

  1. perty
    Offline

    perty Meister

    Registriert:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Allrounder
    Ort:
    oben bei Mutti
    Discovery hofft auf HDTV-Expansion


    Discovery HD
    (ar) Nach einem Appell von Premiere-Programmvorstand Hans Seger zur Schaffung zusätzlicher HDTV-Kanäle (SAT+KABEL berichtete) hat der Sendepartner Discovery ein eigenes Fazit über die Entwicklung des hochauflösenden Fernsehens ins Deutschland gezogen.

    Er habe hierzulande ursprünglich mit einem Durchbruch von HDTV zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 gerechnet, sagte Deutschland-Programmchef Michael Grubinger in einem Interview mit dem Branchendienst (DWDL) am Mittwoch. Jetzt gehe er von der WM 2010 aus. Das Jahr werde in jedem Fall sehr spannend, weil dann die Öffentlich-rechtlichen Angebote starteten. Er hoffe, dass sich dann zusätzlich große private Sendergruppen wieder an das Thema HDTV heranwagen würden. Mit einem breit gefächerten Angebot rechnet Grubinger hingegen erst 2012/2013.

    Eine größere Sendervielfalt könne dazu beitragen, den Kunden leichter für HD begeistern zu können. Daher sei für Discovery auch eine Erweiterung des eigenen HDTV-Senderangebots denkbar, so der Manager weiter. Konkrete Planungen gebe es hingegen nicht. HD-Content sei ausreichend vorhanden. Man müsse im Vorfeld aber genau prüfen, welches Genre ein weiterer Kanal abdecken könnte.

    @uelle: SK
     
    #1

Diese Seite empfehlen