1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DFL verkauft Bundesliga an internationale TV-Stationen

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von phantom, 29. September 2007.

  1. phantom
    Offline

    phantom Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.636
    Zustimmungen:
    17.916
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Die Fußball-Bundesliga kann sich über weltweite Vermarktungserfolge im TV-Bereich freuen. Durch den Abschluss mit dem subkontinentalen Sportkanal ESPN+ sind in neun weiteren südamerikanischen Ländern Live-Spiele der deutschen Eliteklasse im Fernsehen zu sehen, wie die Deutsche Fußball-Liga (DFL) am Donnerstag in Frankfurt am Main mitteilte.

    Mindestens zwei Spiele

    Neben Argentinien, Bolivien und Uruguay könne die Bundesliga über ESPN+ auch in Chile, Paraguay, Peru, Venezuela, Ecuador und Kolumbien empfangen werden. Pro Spieltag zeige der Sender mindestens zwei Live-Spiele.

    Costa Rica und Guatemala

    Auch in den mittelamerikanischen Ländern Costa Rica und Guatemala sei die Bundesliga erstmals im Free-TV präsent.

    Nachfrage in Asien steigt

    In Asien steige die Nachfrage nach deutschem Fußball ebenfalls. In Indonesien und Thailand sei die Bundesliga künftig sowohl im Free- als auch im Pay-TV zu sehen. Pro Spieltag werde laut DFL in den landesweit frei empfangbaren Sendern mindestens eine Partie ausgestrahlt.

    Bundesliga in Afrika

    Der bislang letzte Vertragsabschluss gelang den Angaben zufolge in Afrika: Durch eine Übereinkunft mit dem französichen Pay-TV-Anbieter Canal Plus sei die Bundesliga seit der laufenden Saison in fast allen südlichen Ländern des Kontinents zu sehen.


    Quelle: DFL
     
    #1

Diese Seite empfehlen