1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Deutsches Musik Fernsehen wechselt Frequenz und hebt Verschlüsselung auf Satellit

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von josef.13, 28. Oktober 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.633
    Zustimmungen:
    15.224
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Deutsches Musik Fernsehen wechselt Frequenz und hebt Verschlüsselung auf Satellit Eutelsat 9° Ost auf
    Der TV-Sender „Deutsches Musik Fernsehen“ kündigt die Aufhebung der Verschlüsselung auf dem Satelliten Eutelsat 9° Ost an. Wie der Sender auf seiner Internetseite mitteilt, wird der Kanal ab 5. November 2013 kostenlos und unverschlüsselt auf dem Eutelsat-Satelliten via 9° Ost ausgestrahlt. Das Programm überträgt laut Senderangaben 24 Stunden die schönste Musik aus Schlager, Volksmusik und der volkstümlichen Musik sowie Countrymusik.

    Neue Frequenz auf 9° Ost ab 5. November
    Zudem wird der Kanal via Eutelsat 9° Ost auf eine neue Frequenz wechseln. Der Sender wird ab 5. November auf der neuen Frequenz 11.785 H (SR 27500, FEC 2/3, DVB-S2 – 8PSK) unverschlüsselt ausgestrahlt, heißt es auf der Internetseite des Senders. Bislang wurde der Sender über den Satelliten Eutelsat 9° Ost kodiert über die Frequenz 12.015 H (SR 27500, FEC 2/3, DVB-S2 – 8PSK) im MPEG-2-Videoformat ausgestrahlt. Die Kodierung erfolgt derzeit mit den Verschlüsselungssystemen Betacrypt, Conax, Videoguard und Nagravsion. Das Signal dient u. a. für die Zuführung der beim Kabelkiosk angeschlossenen Kabelnetzbetreiber.

    Verbreitung über zahlreiche neue Kabelanbieter

    Neben der Satellitenverbreitung ist der Empfang über zahlreiche weitere Kabelnetzbetreiber und

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    möglich. Den Angaben der Internetseite zufolge soll der Sender ab 5. November unverschlüsselt bei den Kabelnetzanbietern Kabelkiosk im Paket „Kabelanschluss Digital“ sowie bei Netcologne und Netaachen auf dem Programmplatz 29 zu empfangen sein. Zudem speisen ihn die Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland, Willy Tel, Wilhelm Tel, S+K Halle, Tele Columbus, Primacom, AWE Cabel Weser Ems Oldenburg und Neu-SW Neubrandenburg unverschlüsselt in das digitale Kabelnetz ein.

    Kanal startet Teletextangebot auf Astra 19,2° Ost

    Der Sender kündigt zudem den Start eines Teletextangebotes auf dem via Satellit Astra 19,2° Ost ausgestrahlten Programmplatz an. Wie der Sender auf der Teletexttafel 100 mitteilt, soll der Teletext am 18. November an den Start gehen. Der unverschlüsselte Empfang des Senders ist über Satellit Astra 19,2° Ost seit 1. August 2012 möglich (INFOSAT berichtete). Die unverschlüsselte Ausstrahlung des Senders via Astra erfolgt auf der Frequenz 12.633 H (SR 22000, FEC 5/6, DVB-S - QPSK).

    Quelle. INFOSAT
     
    #1
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen