1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Deutsche Mobilfunk-Provider planen Alternative zu WhatsApp

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von camouflage, 24. Januar 2012.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage Chef Mod

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    RCS-e soll den großen Netzbetreibern wieder mehr Absatz bei Kurznachrichten einbringen.
    Der Umsatz mit SMS (Short Message Service) befindet sich auf dem absteigenden Ast. Drei große Provider möchten nun einen alternativen Dienst zu den weit verbreiteten Instant-Messengern auf den Markt bringen.
    Die drei Mobilfunk-Unternehmen Telekom, Vodafone und Telefónica (O2) planen einen gemeinsamen Messenger, um den sinkenden SMS-Absatz zu kompensieren. Einzig der Provider E-Plus ist bei dieser Initiative nicht mit von der Partie. Laut dem Focus soll der Dienst noch im Frühjahr 2012 auf den Markt kommen. Auf diese Weise wollen die Telekommunikations-Riesen Drittanbietern wie WhatsApp oder ChatOn ein Schnippchen schlagen.
    Der vom Branchenverband GSMA entwickelte Nachrichten-Service trägt den Namen „Rich Communication Suite enhanced“ (RCS-e) und ermöglicht den Austausch von Textnachrichten, Video, Bildern und Dateien. Eine Besonderheit soll die Anzeige sein, ob ein Kontakt im Adressbuch derzeit über eine schnelle mobile Internetverbindung verfügt, um größere Dateien oder Videos zu empfangen.
    Gegenüber dem Focus erklärt ein Vodafone-Sprecher: „Im Gegensatz zu vorhandenen Messaging-Diensten müssen sich die Kunden der Netzbetreiber, die RCS-e anbieten, keine Gedanken mehr machen, welche Kontakte welchen Messenger nutzen und wer wie am besten zu erreichen ist.“
    Der Umsatz mit Kurznachrichten sank in den Jahren 2006 bis 2011 von 3,8 Milliarden Euro auf 2,8 Milliarden Euro. Dieser Trend wird wohl weiterhin anhalten, da die Nutzer lieber auf günstigere beziehungsweise kostenlose Alternativen wie WhatsApp oder den Facebook-Messenger ausweichen. Hier findet der Austausch nämlich über das Internet statt und es erfolgt keine Abrechnung jeder einzelnen Nachrichten wie bei den SMSen oder MMSen. Und da der Großteil der Smartphone-Besitzer auch über eine mobile Internetflatrate verfügen, erweisen sich diese Dienste als attraktiver Mehrwert.
    Quelle: PC-Welt
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2012
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. mxer
    Offline

    mxer Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    20. September 2008
    Beiträge:
    13.877
    Zustimmungen:
    6.209
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Deutsche Mobilfunk-Provider planen Alternative zu WhatsApp

    Selbst zum halben Preis von RCS-e gegenüber SMS, nimmt das keiner, solange kostenlose Alternativen angeboten werden!
     
    #2
    kai865100 gefällt das.
  4. kai865100
    Offline

    kai865100 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    PASTOR
    Ort:
    NRW
    AW: Deutsche Mobilfunk-Provider planen Alternative zu WhatsApp

    da gebe ich dir völlig recht! habe sowieso kein bock mehr diesen leuten das geld in den rachen zu werfen!:hell
     
    #3
  5. elan@work
    Offline

    elan@work Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    3. Oktober 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    Metallverarbeitung
    Ort:
    Waikiki Beach, Honolulu, HI 96815, USA, Kapiolani
    AW: Deutsche Mobilfunk-Provider planen Alternative zu WhatsApp

    Warum soll ich etwas kostenpflichtiges verwenden, wenn auch kostenlose Varianten zur Verfügung stehen?

    Glaube kaum das sich diese 3 Anbieter ihre verloren gegangen Einnahmen so zurück holen können.

    Gruß
    elan@work
     
    #4
  6. nunogomes05
    Offline

    nunogomes05 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    27. Januar 2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Dortmund
    AW: Deutsche Mobilfunk-Provider planen Alternative zu WhatsApp

    Ich würde noch Smsen... Aber nur wenn es so billig wär wie die anderen Anbieter im Ausland...
    Guck euch da mal die geilen Verträgen an.. da Gibt es schon ab 20€ flats für alles..... Warum klappt das hier nicht in Deutschland??
     
    #5
  7. mxer
    Offline

    mxer Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    20. September 2008
    Beiträge:
    13.877
    Zustimmungen:
    6.209
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Deutsche Mobilfunk-Provider planen Alternative zu WhatsApp

    Weil hier ein riesiger Wasserkopf ( Verwaltung ) mitfinanziert werden muß ?
     
    #6

Diese Seite empfehlen