1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der C64 kommt zurück

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von Bastisdad, 26. März 2010.

  1. Bastisdad
    Offline

    Bastisdad VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    1.896
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in der Nähe von
    "Brotkasten" mit neuer Technik
    Der C64 kommt zurück

    Der C64 kommt zurück – im Retro-Look mit neuer Technik. "Commodore USA" hat sich die Namensrechte gesichert und will im Juni eine Neuauflage des 80er Jahre-Klassikers an den US-Kunden bringen.

    Der C64-Erbe soll den Namen "Phoenix" tragen und sich optisch an den Proportionen des alten "Brotkasten" orientieren. Das heißt: Die gesamte Technik ist unter der Tastatur verborgen. Käufer können zwischen dem Intel Core 2 Duo und dem Intel Core 2 Quad-Prozessor wählen. Außerdem soll der knapp bemessene Platz für eine 500 Gigabyte-Festplatte und bis zu vier Gigabyte Arbeitsspeicher reichen. Neben den üblichen Schikanen wie USB, SATA, LAN, Audio, VGA und DVI-Anschlüssen verfügt der Retro-C64 auch über einen Card-Reader. Außerdem ist ein optisches Laufwerk an Bord. Unüblich für einen Desktop-PC: Statt einer Maus gibt es ein Zwei-Tasten-Touchpad, das auch vertikales und horizontales Scrollen ermöglicht.

    Als Betriebssystem kann neben Windows und Linux Ubuntu auch Mac OS X installiert werden. Dazu ist dann aber zusätzliche Hardware nötig. Zu welchem Preis Commodore das C64-Remake an den Markt bringen will, ist noch unbekannt. Das Original kam 1982 für 595 US-Dollar auf den Markt.




    Quelle: n-tv.de
     
    #1
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen