1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

depositFiles - Außergerichtliche Einigung in Sicht

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von rooperde, 16. Juni 2012.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Der Filehoster depositFiles steht kurz vor einer Einigung mit der US-amerikanischen Zeitschrift Perfect 10. Gegen Zahlung einer Summe in bislang unbekannter Höhe will das Unternehmen Abstand von seiner Klage nehmen. Anfangs wollte der Verlag gerichtlich Schadenersatz in Höhe von mindestens 5 Millionen US-Dollar erreichen.

    [​IMG]

    Der US-amerikanische Erotikverlag Perfekt 10 Inc. versuchte vor dem kalifornischen Gerichtshof hohe Schadensersatzzahlungen von der Betreibergesellschaft von depositFiles, der Kalket Investments Limited, zu erreichen. Laut Klage würden über den Filehoster große Mengen urheberrechtlich geschützter Materialien veräußert, was die tatsächlichen Inhaber der Rechte nachhaltig schädige.

    Hinter den Kulissen scheint es mittlerweile zu einer Einigung gekommen zu sein. Schon bald wollen beide Parteien öffentlich bekannt geben, dass man das Verfahren fallen lassen wird. Das Gericht wurde bereits darum gebeten, keine Klage mehr zu eröffnen. Offenbar arbeiten die Seiten gemeinsam an einem Vertrag, der beide Parteien juristisch absichern soll. Bis zum 16. Juli 2012 soll der Vertrag stehen, der mit Sicherheit die Zahlung einer größeren Summe beinhaltet. DepositFiles gab gegenüber dem Blog TorrentFreak bekannt, man könne derzeit keine Aussagen zum Inhalt des Vertrages machen.

    Zumindest von Seiten dieses Klägers sind in absehbarer Zeit keine Probleme mehr zu erwarten. Als einer der weltweit größten Anbieter dürfte depositFiles aber weiterhin im Fokus der Unterhaltungsindustrie bleiben. An den "attraktiven Verdienstmöglichkeiten" der Partnerprogramme dieses Filehosters hat sich durch den Vergleich nichts geändert. Noch immer bekommen Uploader beim Bonus-Programm das Speichern besonders häufig heruntergeladener Archive extra vergütet. Für die Unternehmen der Erotik-, Software-, Musik- und Filmbranche wird der Anbieter mit Sitz auf den Seychellen wahrscheinlich dauerhaft ein Dorn im Auge bleiben.

    Quelle: Gulli
     
    #1

Diese Seite empfehlen