1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk Debian - IPC - CF Karte

Dieses Thema im Forum "ThinClients" wurde erstellt von lügnix, 12. November 2012.

  1. lügnix
    Offline

    lügnix Hacker

    Registriert:
    4. April 2010
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    Debian mit IPC und Dateiserver (Raid)

    Ich setzte gerade mein Server neu auf.

    i5 3450, 8GB DDR3, 16GB CF Karte. 4x 2.5 Raid5

    kurze frage legt ihr bei der CF Karte die SWAP Partition an?
    Sehe momentan kein Vorteil.
    Möchte meine CF schonen habe daher auch tmp2ram.sh ausgeführt

    Danke schon mal
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2012
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: Debian - IPC - CF Karte

    wieso zum teufel brauchst du eine 16GB compact flash karte? da ist die frage wegen des swaps bzw schonen der cf irgendwie ein wiederspruch! wenn du eine sooo grosse cf benutzt möchtest du anscheint darauf auch daten ablegen und das wäre ein wiederspruch mit "cf schonen"

    auch frage ich mich wieso du überhaupt eine compact flash einsetzt wenn du denn gleichzeitig sowohl intel-i5 als auch raid5 mit festplatten verbaust. das macht wie ich finde alles irgendwie absolut kein sinn..
    wenn du schon (warum auch immer) eine schnelle und aktuelle cpu mit 8gb ram verbaust und auch noch raid5 nutzt, wieso bremmst du dann absichtlich das system mit einer compact flash karte aus??


    vielleicht wäre es besser wenn du kurz beschreibst was du mit dem system überhaupt vor hast sodass man dir dementsprechend vernünftige ratschläge geben kann
     
    #2
  4. al-x83
    Offline

    al-x83 Super-Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    13.421
    Zustimmungen:
    12.684
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    SysAdmin
    Ort:
    Paradise City
    AW: Debian - IPC - CF Karte

    Wenn du schon ein derartig schnelles System zusammen stellst dann bau' dir mit der CF doch keinen Flaschenhals ein.
    In dem Fall würde ich dir, für die Systempartition, zu 'ner SSD raten.
     
    #3
  5. lügnix
    Offline

    lügnix Hacker

    Registriert:
    4. April 2010
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Debian - IPC - CF Karte

    Okay dann muss ich etwas. weiter ausholen.

    Mein alters System E350 mit 8GB DDR3 16GB CF sowie 1 2.5" HDD (Daten). Damit war mein IPC Server eingerichtet. Und auf der 2.5" hatte ich paar Daten abgelegt.

    So nun wollte ich gern ein Server aufbauen für mein IPC (oscam) und als Dateiserver sowie mit der DLNA Funktion für mein TV

    4x 2.5" 750GB HDD Raid5 gebraucht gekauft. verschlüsselt für meine Daten
    i5 3450 gebraucht gekauft. AES-NI soll die Raid Verschlüsselung unterstützen
    8GB DDR3 hatte ich schon lang hier rum liegen
    16GB CF Karte ebenfalls

    war als Aufrüstung gedacht.
     
    #4
  6. skywalkera
    Offline

    skywalkera Stamm User

    Registriert:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    224
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Sachsen
    AW: Debian - IPC - CF Karte

    laß die cf-karte weg und setz ne ssd-platte rein alles andere wäre verschwendung der recourcen
     
    #5
    lügnix und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  7. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: Debian - IPC - CF Karte

    nunja, trotzdem bremst du das system mit der compact flash karte aus.. ob es das booten bzw laden von programmen/libs ist oder das initialisieren eines transfers oder streams.
    nutz stattdessen besagte SSD (aber dann musst du trotzdem das system optimieren und ähnliches wie bei der compactflash sowas wie tmp2ram.sh nutzen usw)


    es gibt aber auch programme um das booten oder allgemeine laden usw zu beschleunigen: preload und readahead
    siehe dazu folgende link:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    allgemeine tuning tips findest du hier:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    (gelten auch für debian, da ubuntu auf debian basiert..)

    zum thema SWAP les dir mal unbedingt das durch:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    und auch das:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    (auch wenn du debian hast)


    du kannst das system auch zunächst ohne swap partition installieren und später ein swapfile anlegen.
    eine etwas tricky lösung wäre später das swapfile im ram abzulegen aber dann müsste es bei jedem system start neu erstellt und eingebunden werden usw
     
    #6
  8. lügnix
    Offline

    lügnix Hacker

    Registriert:
    4. April 2010
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Debian - IPC - CF Karte

    Danke für eure Hilfe. Super Beiträge aragorn - Viele Infos

    Werde mir die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    zu legen

    gibt es eigentlich eine Optimale Lösung!?

    Beachten muss man allerdings, dass manchmal /tmp stark befüllt wird, z.B. wenn eine .iso dort zwischengelagert wird. In solchen Fällen kann die Auslagerung von /tmp in den RAM benötigten Speicher blockieren, was in Swapping und größerer Festplattenaktivität endet. Das Verzeichnis/var/tmp sollte generell nicht auf diese Weise ausgelagert werden, da hier auch Dateien abgelegt werden, die einen Neustart überleben sollen oder sogar müssen.

    Wenn ich dann die tmp so belasse wird meine SSD Belastet sehe ich doch richtig.
     
    #7
  9. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: Debian - IPC - CF Karte

    was meinst du mit optimale lösung?
    optimal wäre wenn es für deine bedürfnisse und einsatzgebiet perfekt abgestimmt ist :)

    ja wenn du /tmp/ auf der SSD lässt wird die natürlich belastet aber es gibt zum beeispiel einen unterschied ob "tmpfs" oder "ramfs" ..
    bei tmpfs kann man die maximal erlaubte grösse die verwendet werden darf, einstellen. ausserdem würde tmpfs den swap nutzen wenn nicht mehr genug arbeitsspeicher vorhanden ist.
    bei ramfs kann man keine maximal grösse einstellen und es würde auch tatsächlich ausschlieslich den ram nutzen aber keinesfals swappen

    wenn du nicht vor hast audio/video dateien zu bearbeiten usw wirst du mit 8gb ram aber keine probleme kriegen also kannst du eigentlich problemlos /tmp als ramfs einrichten. also nachdem du tmp2ram.sh installiert hast würd ich ich die /etc/fstab bearbeiten und die tmpfs einträge anpassen.. tmp2ram.sh solltest du aber deshalb nutzen weil dadurch auch ein script /etc/init.d/varlog installiert wird das sich beim hoch und herrunter fahren um das kopieren von /var/log/ kümmert sodass auch die dateien und verzeichnisse mit den jeweils nötigen rechten vorhanden sind..

    bezüglich dem einsatz einer SSD unter linux les dir auch mal das hier durch:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    ps: die ADATA ist eine verhältnissmässig langsame SSD. du hast doch bestimmt SATA-3 (serial ata/600) oder nicht? für 10-20eu mehr kriegst du eine doppelt so schnelle sata3 zum beispiel die ADATA S510
     
    #8
  10. lügnix
    Offline

    lügnix Hacker

    Registriert:
    4. April 2010
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Debian - IPC - CF Karte

    ist es egal ob es eine Adata S510 oder

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    wird?

    Die Premier SP900 ist bisschen günstiger. 5€
     
    #9
  11. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: Debian - IPC - CF Karte

    der kern meiner obigen aussage war das: die, die du anfangs ausgesucht hattest war mehr als doppelt so langsam als die, die wir jetzt zur auswahl haben.. da du nämlich ein modernes sandy-bridge board hast wirst du höchst warscheinlich auch sata3 haben also sollte man nicht am falschen ende sparen..


    aber günstiger geht natürlich immer irgendwie durch anderer anbieter usw. ich nutze gerne alternate weil da viele details und auch userbewertungen stehen (wobei einige davon auch viel blödsin schreiben oder nicht die nötige ahnung haben um zu wissen warum die praxis werte nicht an die ATTO werten herran kommen..)


    letzlich bleibt es dir überlassen was du nimmst also: ja es ist egal

    ansonsten vergleich halt mal testberichte usw schlieslich willst du was kaufen also informier dich auch darüber
     
    #10
  12. lügnix
    Offline

    lügnix Hacker

    Registriert:
    4. April 2010
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Debian - IPC - CF Karte

    Danke aragorn. Habe die SSD reserviert. Es ist nur noch ein Problem aufgetreten. Mein Server ist derzeit gut gelaufen. Wir hatten ein Stromausfall. Jetzt funktionieren zwei HDD im Raid nicht mehr, wird von der Versicherung übernommen. Gibt es auch die Möglichkeit ohne Raid an gute SMB Übertragungsraten zu kommen? So bei 100MB/s? Oder sollte ich besser wieder auf ein Raid5 setzten?
     
    #11
  13. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: Debian - IPC - CF Karte

    was ist denn "SMB" in diesem zusammehang?

    raid ist nicht gleich raid.
    es gibt verschiedene art von raid's wobei deine verwendete raid-5 nicht die schnellste sondern eine der günstigen+sicheren varianten ist..
    raid 0+1 wäre die schnellste und gleichzeitig eine der sichersten (aber es gibt auch noch sicherere varianten)

    aber nur weil man zum beispiel raid0+1 hat bedeutet das ebenfals noch nicht das es super schnell sein wird. das kommt natürlich auf die festplatten und natürlich auch auf die art der dateien an..

    bevor ich aber auf die frage weiter eingehe, beschreib doch mal bitte was du mit dem raid machst? wieso sind dir 100mb/s wichtig? und hat das etwas mit der ssd zu tun oder worum gehts dir?

    wenn du wichtige daten darauf ablegen willst solltest du lieber auf sicherheit (redundanz) als auf schnelligkeit setzen



    PS: bitte ändern mal im ersten beitrag die überschrift da wir hier schon lange offtopic sind - andere user sollen anhand der überschrift erkennen worum es hier geht aber "CF Karte" hat damit schon lange nichts mehr zu tun..
     
    #12
  14. lügnix
    Offline

    lügnix Hacker

    Registriert:
    4. April 2010
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Debian mit IPC und Dateiserver (Raid)

    Möchte ein Dateiserver einrichten mit Samba.

    Habe ein NB und ein PC dieser werden mit Samba eingerichtet.

    Auf meinem Dateiserver sollen Dokumente und Bilder sowie .img und .iso files die ich zum arbeiten benötige.
    Diese werden auf dem Server geladen und darauf zugeriffen.

    Sowie möchte ich die HDD Backups von mein PC und NB darauf laden. Wie genau das Backup laufen soll weis ich noch nicht.

    Mein neues NB (ab nächste Woche, hoffe ich) hat 512GB SSD drin
    Mein PC hat 1 1TB HDD darauf ist in Partionen aufgeteilt > Win7, WinXP und Debian drauf.

    .img und .iso Dateien sind zwischen 6-12GB groß

    Mein Backup vom Dateiserver werde ich ein Hotwap einbauen damit ich einmal pro Woche die Backup Platte einstecken kann und sobald das Backup durch ist diese wieder entfernen.
     
    #13
    1 Person gefällt das.
  15. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: Debian - IPC - CF Karte

    naja ist dein netzwerk (sowohl quell-rechner als auch router/switch und ziel-rechner) denn auch gbit also 1000mbit? denn sonst bringt dir das 100mb/s raid auch nichts denn mit 100mbit sind nur 10-12mbyte/s möglich

    aber was deine pc's für festplatten haben war nicht die frage sondern das bezog sich aufs raid

    ssd's sind wesendlich schneller als herrkömmliche festplatten, vertragen aber auch nicht soviele schreib/lese zyklen usw. aber wenn du raid nutzen willst ist es nur so schnell wie das schwächste glied also wenn eine festplatte aus dem raid verbund weniger datendurchsatz als die andere hat, richtet sich der gesammtdurchsatz nach der langsameren raid-platte




    ps: gerade für dein nb mit ssd musst du dein windows anpassen damit die ssd nicht unnötig belastet wird und schneller kaputt geht - dafür gelten wie auch für compact flash oder sd karten die selben richtlinien (index erstellung aus, auslagerungsdatei aus, browser cache's auslagern usw)
     
    #14
  16. lügnix
    Offline

    lügnix Hacker

    Registriert:
    4. April 2010
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Debian - IPC - CF Karte

    ja alles 1000mbit. Habe FB 7390 und Gigabit Switch und Cat6 Kabel. Netztwerkkarten sind auch alle auf Gigabit eingestellt.

    Was würdest du dann mir empfehlen für mein Server? Raid oder lieber ein normale 3.5" Platte? Würde vlt sogar eine SSD im PC einbauen. Und für XP, Debian dann die 1TB

    Für den Server auf jedenfall eine SSD



    danke für deine Unterstützung.
     
    #15

Diese Seite empfehlen