1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Darum brauchen wir den Zivildienst (nicht)

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von Skyline01, 19. Mai 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Darum brauchen wir den Zivildienst (nicht)

    Union und FDP verkürzen Wehr- und Zivildienst, das sorgt für Streit: Die einen fürchten um die Schwachen der Gesellschaft, die anderen hoffen auf das Ende des Zwangsdienstes. Wer hat Recht?

    Sechs Monate Zivi? Ein großer Fehler. Die Verkürzung, auf die sich die Bundesregierung einigte, könnte das Ende des Ersatzdienstes bedeuten. Deutschland stünde so vor großen Problemen, denn wirtschafts- und sozialpolitisch ist er unersetzlich.

    Da haben sie sich doch mal geeingt. Union und FDP werden den Wehrdienst verkürzen - auf sechs Monate. Doch Grund zur Freude besteht nicht. Im Gegenteil: Eine kürzere Wehrpflicht hat böse Folgen für die Bundeswehr - vor allem aber für den Zivildienst. Er könnte auf kurz oder lang am Ende sein. Und das wäre nicht gut für das Land.

    Schon die letzte Verkürzung auf neun Monate ließ die sozialen Einrichtungen am Sinn des Ersatzdienstes zweifeln. Bei sechs Monaten lohnt es sich für Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen Behindertenwerkstätten oder Altenheimen schlicht nicht mehr, Zivis einzustellen. Sie wären mehr Be- als Entlastung. In der Wirtschaft würde man sagen: Sie rechnen sich nicht mehr.

    Wer Schwerverletzte retten, Querschnittsgelähmte betreuen oder Koma-Patienten pflegen soll, braucht Zeit, um das zu lernen - Wochen, manchmal Monate. Kommen dann noch Urlaub und Schulungen dazu, ist das halbe Jahr rum. Und schon wird wieder rotiert. Niemandem ist da geholfen. Dem Zivi nicht, der Einrichtung nicht, Patienten oder Senioren schon gar nicht. Kein Wunder, das viele von SPIEGEL ONLINE befragte Träger überlegen, ganz aus dem System auszusteigen und auf die teureren, aber längerfristigen Freiwilligendienste zu setzen.

    Doch der Zivildienst ist zu wichtig, um ihn aufzugeben. Unsere Gesellschaft altert. Benötigt werden künftig eher mehr als weniger Arbeitskräfte im sozialen Bereich. Schon jetzt herrscht ein dramatischer Fachkräftemangel in der Pflege, der sich ohne Zivildienst wohl zusätzlich verschärfen würde. Jedenfalls dürfte es noch schwieriger werden, junge Männer für eine Pflege-Ausbildung zu gewinnen, wenn sie sich vorher nicht mal ausprobieren können. So viel zu den wirtschaftlich-demografischen Gründen.

    Auch aus anderen Gründen ist der Zivildienst unersetzlich. Es mag rührselig klingen, pathetisch vielleicht. Aber wer einmal eine Gelähmte aufs Klo gehoben hat und ihr auf der Schüssel auch noch den Eimer reichen musste, der sieht manches im Leben anders. Solche Erfahrungen machen ja nicht alle Zivildienstleistenden? Richtig. Aber auch der vermeintliche Weichspüler-Zivi, der Mittagsmahlzeiten von A nach B kutschiert, lernt: Berührungsängste schwinden, die Souveränität im Umgang mit allen, die auf Hilfe angewiesen sind, steigt. Der Zivildienst verbindet Generationen. Er ist der Unterbau dafür, dass jene Teile der Gesellschaft integriert bleiben, die nicht zum Bruttosozialprodukt beitragen. Sozialpolitisch ist seine Bedeutung gar nicht zu überschätzen.

    Die Bundesregierung hat die falsche Entscheidung getroffen. Es wäre ausnahmsweise mal besser gewesen, sie hätte sich nicht geeinigt. Dann wäre es immerhin bei neun Monaten geblieben.


    Quelle: Spiegel.de
     
    #1
    Borko23 und hottehue gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. hottehue
    Offline

    hottehue Board Guru

    Registriert:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    1.623
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Darum brauchen wir den Zivildienst (nicht)

    Die einfachste Lösung wäre, den Kriegsdienst ganz abzuschaffen, einen freiwilligen Sozialdienst mit ordentlicher sozialer Absicherung einzuführen und den Beschäftigten in der Pflege und ähnlichen Einrichtungen den Lohn zukommen zu lassen, den sie verdienen. Dann hätten wir wenigstens den Hauch einer Chance auf Frieden und menschenwürdiges Leben.

    Quelle: hotte
     
    #2
    Borko23, *Dr.Hook*, claus13 und 5 anderen gefällt das.
  4. maricka
    Offline

    maricka Hacker

    Registriert:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Darum brauchen wir den Zivildienst (nicht)

    Berufsheer ist die Zukunft, der Wehrdienst wird langsam aber sicher abgeschaft werden.
     
    #3
  5. hottehue
    Offline

    hottehue Board Guru

    Registriert:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    1.623
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Darum brauchen wir den Zivildienst (nicht)

    Dann sollten wir alle Soldaten werden. :emoticon-0174-bandi
     
    #4
  6. maricka
    Offline

    maricka Hacker

    Registriert:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Darum brauchen wir den Zivildienst (nicht)

    und die griechen sollens finanzieren. :dance3:
     
    #5
    winnipu gefällt das.
  7. mandooh
    Offline

    mandooh Ist oft hier

    Registriert:
    3. Januar 2010
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    226
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    AW: Darum brauchen wir den Zivildienst (nicht)

    Mit Sicherheit ist die Berufsarmee nicht die Zukunft. Allerdings ist eine Wehrpflichtigenarmee die nur auf 6 Monate Ausbildung zielt ebenfalls der falsche Weg.

    Der Vorteil der Wehrpflicht (wenn diese denn konsequent angewendet würde) liegt mit sicherheit in der Nachwuchsgewinnung. Die meisten Dienstgrade der Bundeswehr sind nicht von vorn herein Zeitsoldaten, sonden sind es erst im Laufe der Wehrpflicht geworden.
    Zudem ist die Bundeswehr unter der Wehrpflicht viel transparenter als eine Berufsarmee, da die Soldaten kommen und gehen usw.....

    Außerdem tut es mal jedem jungen Mann oder Frau gut weg vom Rockzipfel der Eltern zu sein. Auch mal was tun müssen was einem gar nicht passt oder man auch eine andere Meinung dazu hat. Auf gut Deutsch: "Fresse halten und einfach mal das tun was einem gesagt wird!"
    Sich mal zurückzunehmen und sich in ein Team einbinden. Seine eigenen Ansprüche zurückzuschrauben. Klingt zwar doof, ist aber so!

    Was aber alles nicht heißen soll das der Zivildienst abgeschafft gehört. Es muss schon eine Wahlfreiheit geben ob jemand denn zur BW geht oder lieber Zivi macht. Aber eines muss schon sein. Jeder deutsche muss entweder seinen Wehrdienst machen bzw. seinen Zivi oder auch ein soziales Jahr oder dergleichen. Dies sollte in die Entwicklung von jungen Menschen dazugehören. Im Interesse der Gemeinschaft seine Vorstellungen und Wünsche mal für einen bestimmten Zeitraum hinten anzustellen.

    Gruss und Glück Ab!!!
     
    #6
  8. maricka
    Offline

    maricka Hacker

    Registriert:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Darum brauchen wir den Zivildienst (nicht)

    ja im klassischen fall wen man mit ca. 18 jahren zum herr kommt sehe ich es ein, wie du sagst vom rockzipfel der mutter wegkommen. als ich beim herr war waren aber mindestens die helfte in unserer gruppe über 30 hatten kinder und standen mitten im berufsleben. ich bin gegen den zwang zum gehen. es soll eine freiwillige sache werden (besonders in friedenszeiten). in kriegsarmeen (angrifsarmeen) wie der USA sehe ich es ein aber gerade in diesen ländern gibt es aber keine wehrpflicht.
     
    #7
    mandooh gefällt das.
  9. hennes7
    Offline

    hennes7 Stamm User

    Registriert:
    20. September 2013
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    3.222
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Darum brauchen wir den Zivildienst (nicht)

    Kannste getrost vergessen, da müsste schon die ganze Welt so denken, tut sie aber nicht!
    Das heißt auch, es würde bald nur noch Sozialdienstleistende geben und wenn es zu einer Bedrohung unseres Staates käme, werfen wir mit Mull-Binden und Voltaren-Tuben.
    Ich finde auch nicht, daß wir in Deutschland ein menschenunwürdiges Leben im Krieg führen.
     
    #8
  10. hottehue
    Offline

    hottehue Board Guru

    Registriert:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    1.623
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Darum brauchen wir den Zivildienst (nicht)

    Du entlarfst Dich selbst! Ich habe nicht von Deutschland geredet. Ich habe auch nicht von menschenunwürdigem Leben im Krieg geredet. Aber vielleicht ist der Krieg ein Normalzustand in Deinem Hirn?

    Wessen Menschenkind bist Du denn? :JC_hmmm:
     
    #9
    Dicker Sven gefällt das.
  11. mandooh
    Offline

    mandooh Ist oft hier

    Registriert:
    3. Januar 2010
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    226
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    AW: Darum brauchen wir den Zivildienst (nicht)

    Da hast du natürlich recht. Wenn dann müsste die Wehrpflicht konsequent angewendet werden, so dass jeder nach der Ausbildung egal ob Lehre oder Abitur danach den Wehrdienst oder Zivildienst ableistet. So kann sich dann jeder darauf einstellen, dass nach der Ausbildung zuerst der Dienst an der Allgemeinheit kommt.
    (Härtefälle natürlich ausgenommen!)
     
    #10
    maricka und winnipu gefällt das.
  12. winnipu
    Offline

    winnipu Board Guru

    Registriert:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Hessen
    AW: Darum brauchen wir den Zivildienst (nicht)

    Ich glaube Wehrdienst und Zivildienst können nicht schaden,nur die zeit ist zu kurz.Vorschlag 15 mon.Wehrdiest oder 18 mon.Zivildienst.
    Und für diese.die meinen das mann ja einfach den oder die Kriege am besten
    abschaffen kann oder Könnte hat zwar von der Logik recht,aber so lange mit Rüstung Billionen verdient werden können wir uns das Träumen sparen.
    Export-Weltmeister in und mit WAS????:JC_hmmm::JC_hmmm::JC_hmmm:
     
    #11
  13. hennes7
    Offline

    hennes7 Stamm User

    Registriert:
    20. September 2013
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    3.222
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Darum brauchen wir den Zivildienst (nicht)

    Nicht so ein beleidigendes, realitätsfremdes und sich beweihräucherndes Menschenkind wie Du, lieber @hottehue.:dance3:

    Mach Dir mal lieber ein paar Gedanken um Dein Hirn, vielleicht bleibt dann so manch einem der Stuss, den Du von Dir gibst erspart.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Mai 2010
    #12

Diese Seite empfehlen