1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

China genehmigt Google-Motorola-Deal

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von chris, 20. Mai 2012.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    [FONT=Tahoma, Calibri, Verdana, Geneva, sans-serif]Damit sei laut Google die letzte Hürde zur Übernahme des Handy-Herstellers genommen. Die Übernahme ist umstritten: Motorola besitzt mehr als 17.000 Patente, die Google im Kampf gegen andere Konzerne helfen könnten. Eine Bedingung war, dass Android weiterhin frei bleiben müsse.[/FONT]
    Google hat nach eigenen Worten die letzte rechtliche Hürde beim Kauf des Handyherstellers Motorola Mobility genommen. Die chinesischen Behörden hätten der 12,5 Mrd. Dollar (9,83 Mrd. Euro) schweren Übernahme zugestimmt, teilte der US-Internetkonzern am Samstag mit. Details wurden nicht genannt.
    Android muss frei bleiben
    Eine der Angelegenheit nahestehende Person sagte, Hauptbedingung sei, dass das Betriebssystem Android gratis und frei verfügbar für fünf Jahre bleibe. Die US- und die EU-Wettbewerbsbehörden hatten dem Kauf bereits im Februar zugestimmt. Eine Motorola-Sprecherin erklärte, man rechne damit, das Geschäft Anfang der kommenden Woche abzuschließen.
    Patentlager Motorola
    Google hatte im vergangenen Jahr bekanntgegeben, Motorola kaufen zu wollen. Der US-Handyhersteller war vor allem wegen seiner 17.000 Patente und 7.500 Patentanwendungen begehrtes Übernahmeziel. Mit den Schutzrechten im Rücken wird sich Google dem Vernehmen nach in den Patentstreitigkeiten unter anderem besser gegen Apple verteidigen können.

    Quelle: Futurezone
     
    #1

Diese Seite empfehlen