1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bundesliga-Start im Free- und Pay-TV - viele Neuerungen

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von kiliantv, 20. August 2010.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv Chef Mod

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.020
    Zustimmungen:
    15.698
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Bundesliga-Start im Free- und Pay-TV - viele Neuerungen

    Leipzig - Am heutigen Freitag startet die Bundesliga in eine neue Runde. Die Pay-Angebote blasen zum Angriff und sind mit verschiedenen Neuerungen auf der Jagd nach neuen Kunden. Lediglich bei ARD und ZDF bleibt alles beim Alten.

    ARD/ZDF

    Die ARD startet traditionell am Freitagabend mit der Live-Übertragung des Eröffnungsspiels der Saison 2010/2011 um 20.15 Uhr. Moderator des Aufeinandertreffens zwischen Rekordmeister Bayern München und Vorjahres-Saisonprimus VfL Wolfsburg wird Reinhold Beckmann sein. Als Reporter schickt die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt Steffen Simon ins Rennen.

    Die "Sportschau" berichtet samstags allwöchentlich ab 18.00 Uhr zunächst von den Begegnungen der unteren Spielklassen. Die Berichterstattung zur 1. Bundesliga beginnt aus rechtlichen Gründen erst um 18.30 Uhr. Die ARD zeigt Zusammenfassungen von insgesamt fünf Spielen und reicht die Sonntagsspiele einen Tag danach zu später Stunde nach. Als Erstverwerter der Free-TV-Rechte der Fußball-Bundesliga berichten der WDR und weitere Dritte Programme ab 21.45 Uhr ausführlich von allen Sonntags-Partien des jeweiligen Spieltags. Erste Bilder aus dem "Exklusivspiel" am Samstagabend um 18.00 Uhr sind nach wie vor im frei empfangbaren Fernsehen zuerst im "Aktuellen Sportstudio" des ZDF zu sehen

    Sky

    Beim Bezahlsender Sky hat sich in der Bundesligapause einiges getan. So gingen drei neue HDTV-Sender an den Start. Unter ihnen ist auch Sky Sport HD 2. Sky Sport HD wurde in Sport HD 1 umbenannt.

    Nach Angaben von Sky soll Sky Sport HD 2 Kapazitäten für zusätzliche Live-Übertragungen etwa bei DFB-Pokal oder Champions League schaffen. Wie bisher kann man alle Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga live - einzeln oder in der Konferenzschaltung sehen (2. Bundesliga: ab 3 Spielen zeitgleich). Erstmals ist auch die Bundesligakonferenz in nativem HD zu sehen. In der vergangenen Saison war auf dem Sportkanal von Sky zeitgleich immer nur eine Partie in "echtem" HDTV zu sehen.

    Auch Sky steigt bereits am Freitagabend mit der Übertragung der Eröffnungspartie in die Berichterstattung ein. Experte Ottmar Hitzfeld analysiert die Partie an der Seite von Moderator Sebastian Hellmann. Kai Dittmann wird das Spiel kommentieren.

    Am Samstagnachmittag um 15.00 Uhr überträgt Sky erstmals die Bundesliga-Konferenz in echtem HD. Die HD-Konferenz können Sky Abonnenten am Samstag und in Zukunft auf Sky Sport HD 1 verfolgen, ein ausgewähltes Einzelspiel am Samstagnachmittag auf Sky Sport HD 2. Am Eröffnungswochenende zeigt Sky mit Köln gegen Kaiserslautern den ersten Auftritt der "Roten Teufel" nach vier Jahren Bundesliga-Abstinenz in HD-Qualität. Die Spiele zu den übrigen Anstoßzeiten von Freitag bis Sonntag werden wie bisher auf Sky Sport HD 1 gezeigt. Die Übertragung der Konferenz und aller Einzelspiele auf Sky Fußball Bundesliga bleibt unverändert.

    Zur neuen Spielzeit konnte Sky Ex-Nationaltorhüter Jens Lehmann als neuen Experten verpflichten. Er soll die Übertragungen mit seinen Analysen und Einschätzungen bereichern. Lehmann war bereits bei der Fußball-WM in Südafrika für die Bezahlplattform im Einsatz.

    Ein weiterer Bestandteil der Fußball-Berichterstattung ist das Online-Angebot von Sky. Sky.de bietet allen Abonnenten innerhalb von zwei Stunden nach Abpfiff Highlight-Clips der Spiele, die während der gesamten Saison im Archiv abrufbar sind. Nicht-Abonnenten steht dieser Service immer montags ab 0.00 Uhr bis zum nächsten Spieltag zur Verfügung. Sky will das On-Demand-Angebot in Zukunft auch für Nicht-Abonnenten öffnen. Eine konkrete Entscheidung zur Vorgehensweise ist aber noch nicht gefallen.

    Eine derzeit kostenlos über iTunes angebotene App ermöglicht Abonnenten in einer Testphase noch bis zum 30. September den Zugriff auf sämtliche Sport- und Bundesligaangebote von Sky auch unterwegs - und das auch dann, wenn sie keines der beiden Pakete abonniert haben. Was die App künftig einmalig kosten werde, sei ebenso offen wie das Preismodell, so ein Sky-Sprecher.

    Telekom

    Auch die Telekom mischt seit einiger Zeit bei der Live-Übertragung der Bundesliga kräftig mit. Über ihr IPTV-Angebot Entertain können Abonnenten die Bundesliga auch in HDTV verfolgen. Dabei beginnt der Bonner Konzern die Saison 2010/2011 gleich mit einer Kampfansage an Sky. Am ersten Spieltag werde die Telekom die Fußballspiele für alle Kunden von Entertain gratis freischalten, teilte das Unternehmen mit. Danach kostet Liga total 14,95 Euro monatlich, alternativ können einzelne Spieltage für 9,95 Euro gebucht werden.

    Erstmals wird am Samstag bei Liga total eine Konferenzschaltung möglich sein. Bei der persönlichen Konferenz können die Zuschauer über ein Menü aus allen Spielen diejenigen Begegnungen auswählen, die sie mitverfolgen möchten und wählen dann ein Hauptspiel aus. Der Ereignis-Alarm informiert den Zuschauer über eine Bild-in-Bild-Funktion über alle interessanten Spielszenen der anderen ausgewählten Spiele wie Tore, Fouls, Elfmeter und rote Karten. Der Zuschauer kann hier wählen, über welche Partien er informiert werden möchte.

    Am Team von Liga total hat sich in der neuen Saison des Kanals nicht viel geändert: Johannes B. Kerner, Oliver Welke, Matthias Opdenhövel, Klaus Gronewald und Frank Buschmann moderieren die Sendungen. An den Reporter-Mikrofonen sitzen Hansi Küpper, Wolff-Christoph Fuss, Thomas Herrmann und Klaus Veltmann. Der ehemalige Profispieler und Bundesligatrainer Bruno Labbadia ist künftig fester Bestandteil des Experten-Teams.

    Sport1

    Sport1 zeigt die 1.Bundesliga nicht live dafür gibt es jeden Sonntag-Vormittag bei "Bundesliga Pur" den Komplett-Überblick des jeweiligen Spieltages. Zu einer festen Größe ist mittlerweile die Sendung "Doppelpass" geworden. Jeden Sonntag-Nachmittag empfängt Moderator Jörg Wontorra seine Gäste zum Bundesliga-Talk - eine Runde aus Sport-Journalisten, Trainern und Funktionären. Die 2. Bundesliga zeigt Sport1 in Zusammenfassungen bei "Hattrick". Die Montagsbegegnung überträgt der Sender jeweils live.

    Quelle: digitalfernsehen
     
    #1
    Borko23 und motumba gefällt das.

Diese Seite empfehlen