1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bundesliga: ORF-Vertrag nach Hickhack - HD-Spiel

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von kiliantv, 17. August 2010.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.043
    Zustimmungen:
    15.711
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Bundesliga: ORF-Vertrag nach Hickhack - HD-Spiel

    Der Österreichische Rundfunk (ORF) hat nach einer monatelangen Hängepartie einen Vertrag für die Übertragung von Spielen der Fußball Bundesliga unterzeichnet.

    Mit der Vereinbarung sichere man sich für die nächsten drei Jahre die Free-TV-Rechte an der österreichischen Liga, teilte die öffentlich-rechtliche Sendergruppe am Dienstag mit. Unterschrieben haben das Papier Bundesliga-Präsident Hans Rinner, Bundesliga-Vorstand Georg Pangl sowie ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz und Informationsdirektor Elmar Oberhauser.

    Der ORF zeigt künftig pro Runde ein Bundesliga-Spiel live. Diese Partie findet entweder am Sonntag (16.00 Uhr) oder Mittwoch (20.30 Uhr) statt. Für die Partie besitzt der Sender ein Erstauswahlrecht. Das Publikum könne sich also darauf verlassen, dass es in den Genuss der "attraktivsten Begegnung" der Runde komme, warb Wrabetz. Fixiert wurde auch, dass die Spiele in HD produziert werden.

    Selbst produziert werden in den nächsten drei Jahren zudem alle Heimspiele österreichischer Mannschaften in der Qualifikation der UEFA Champions League und der UEFA Europa League inklusive der Play-off-Phase, die ebenfalls live im ORF zu sehen sein werden. Zudem steht auch ein Live-Spiel pro Woche aus der Ersten Liga im Spartenkanal ORF Sport Plus auf dem Programm.


    Auch Spiele der österreichischen Mannschaften in Europa

    Dazu sicherte sich der öffentlich-rechtliche Sender ein ausführliches Erstverwertungsrecht für Zusammenfassungen aller Spiele der höchsten und zweithöchsten Spielklasse. Diese sind in ORF1 jeweils am Sonntag ab 18.00 Uhr zu sehen. Spiel-Zusammenfassungen werden national ("Sport am Sonntag", "ZiB-Flash") sowie in den ORF-Regionalprogrammen ("Bundesland heute") gezeigt. Darüber hinaus umfasst der neue Vertrag auch umfangreiche Hörfunk- sowie Video-on-Demand-Rechte, auf die der ORF nicht im Detail einging.

    Der gebührenfinanzierte Konzern teilt sich die TV-Rechte mit Sky. Während der öffentlich-rechtliche Sender 36 Matches live ausstrahlt, sind es im Bezahlkanal alle 180. Sky hatte seinen Vertrag bereits Mitte Juli unterzeichnet, nachdem Irritationen um Anstoßzeiten beseitigt wurden.

    Wieviel der Österreichische Rundfunk für die Rechte zahlt, ist nicht bekannt. Insgesamt sollen angeblich 17 Millionen Euro jährlich fließen, Sky dürfte den etwas größeren Anteil zu tragen haben. Oberhauser betonte lediglich, dass die mit der Liga getroffene Vereinbarung auf "der Basis von Vernunft aufbaut, von der alle profitieren".

    ORF wird über Satellit nur verschlüsselt angeboten, wer die Sender empfang will, braucht neben einem entsprechenden CAM wie "AlphaCrypt" auch eine offizielle Smartcard. Die gibt es über Umwege im einschlägigen Fachhandel.

    Quelle: sat+kabel
     
    #1
    Skyline01 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    AW: Bundesliga: ORF-Vertrag nach Hickhack - HD-Spiel

    ORF erzielt Einigung über österreichische Bundesliga

    Wien - Der ORF hat nach monatelangem Hickhack die Senderechte für die österreichische Fußball-Bundesliga unter Dach und Fach gebracht.

    Erst einen Monat nach Saisonstart der höchsten österreichischen Fußball-Spielklasse unterzeichneten Ligapräsident Hans Rinner und sein Vorstand Georg Pangl sowie ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz und sein Nachrichtenchef Elmar Oberhauser am Dienstag ein Vertragswerk, das die Zusammenarbeit zwischen Liga und ORF bis Ende der Saison 2012/2013 fixiert.

    Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur APA fließen insgesamt 17 Millionen jährlich für die TV-Rechte. Davon soll die Pay-TV-Plattform Sky neun Millionen Euro beisteuern. Offiziell vereinbarten die Partner Stillschweigen über die finanziellen Dimensionen des Abkommens.Der ORF betonte, bei den Verhandlungen sei vom massiven Sparkurs des Senders nicht abgerückt worden. Man zahle nicht mehr als bisher, sondern habe umgeschichtet, so Oberhauser laut Agenturbericht.

    Die Ligavertreter sprachen unterdessen vom "besten Fernsehvertrag der Liga-Geschichte" und freuten sich in bestem Denglisch über eine "bestmögliche Erlössteigerung bei der größtmöglichen Coverage". Rapid-Wien-Präsident Rudolf Edlinger hatte sich laut APA persönlich eingeschaltet, um zu verhindern, dass die Übertragungen aus der österreichischen Bundesliga ab der laufenden Spielzeit nur im Bezahlfernsehen zu sehen sind. Noch im Winter hatten Vertreter von Liga und ORF erklärt, eine Einigung sei nicht in Sicht.

    Der ORF zeigt im Rahmen des neuen Vertrags eine Live-Partie am Sonntag (16.00 Uhr). Für die vier Partien am Samstag, die um 16.00 Uhr (ein Spiel) und 18.30 Uhr (drei Spiele) angepfiffen werden, wird über eine eigenes Sendung am Abend nachgedacht. "Es kann sein, dass sie noch kommt, es kann auch nicht sein", meinte Oberhauser. In englischen Wochen, überträgt der ORF die Partie am Mittwochabend um 20.30 Uhr (20.30 Uhr) und hat sich vertraglich ein Auswahlrecht für die Live-Spiele zusichern lassen. Bei ORF sind pro Saison 36 Begegnungen live zu sehen, Sky Austria zeigt alle 180 Aufeinandertreffen im Meisterschaftskampf.

    Dazu sicherte sich der öffentlich-rechtliche Sender ein Erstverwertungsrecht für sämtiche Spielzusammenfassungen der höchsten und zweithöchsten Spielklasse. Diese sind in ORF1 jeweils am Sonntag ab 18.00 Uhr zu sehen. Spiel-Zusammenfassungen werden national ("Sport am Sonntag", "ZiB-Flash") sowie in den ORF-Regionalprogrammen ("Bundesland heute") ausgestrahlt.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #2

Diese Seite empfehlen