1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bundesgerichtshof: Preise in Newslettern sind verbindlich

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von Anderl, 23. Juni 2010.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.639
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Bundesgerichtshof: Preise in Newslettern sind verbindlich

    Die Preisangabenverordnung gilt auch Newslettern und ähnlichen Internetmedien, so der Bundesgerichtshof in seinem Urteil. Damit dürften Lockangebote, die per Email versendet werden, ein Ende haben. (Andreas Link, 23.06.2010)
    Stein des Anstoßes für das Urteil vom 10. Dezember 2009 war eine Klage gegen einen Kabelbetreiber aus Baden-Württemberg, in der eine ungenaue Preisangabe beanstandet wird. Der Kabelnetzbetreiber hat einen Telefonanschluss samt Internet-Flatrate beworben, dabei allerdings verschwiegen, dass ein TV-Anschluss für das Angebot benötigt wird und darüber hinaus ebenfalls zusätzliche Anschlusskosten anfallen.

    In dem

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    wird ausgeführt, dass die Regeln der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    unabhängig vom verwendeten Medium gelten. Im genannten Fall wurde das Angebot per Newsletter beworben. Besonders der für den Kunden entstehende Endpreis muss aus einem Angebot ersichtlich sein.

    Im Falle von genannten Datenübertragungsgeschwindigkeiten kommt man allerdings den Netzanbietern entgegen. Laut dem Urteil muss der Anbieter nicht explizit darauf hinweisen, dass die beworbene Geschwindigkeit nicht permanent verfügbar sein kann. Das Gericht sieht es als gegeben an, dass die meisten Bundesbürger genug Kentnis vom Internet haben um zu wissen, dass manche Angebote, beispielsweise aus Übersee, langsamer sind als im Angebot beworben, sich dieser Umstand aber der Macht des Anbieters entzieht.

    Quelle: pcgameshardware
     
    #1

Diese Seite empfehlen