1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BSkyB verliert Handy-Rechte an Fußball-Übertragungen auf der Insel

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von Skyline01, 7. April 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Sky darf nicht mehr erste Liga auf dem Handy zeigen

    Der Pay-TV-Riese BSkyB hat die Mobilfunkrechte an der Übertragung der Fußball Premier League in Großbritannnien verloren.

    Im Rennen um die begehrten Lizenzen zog Sky Sports den kürzeren gegen die US-Sendergruppe ESPN, wie der Konzern am Dienstag (Ortszeit) mitteilte. Die Disney-Tochter darf von der kommenden Saison an exklusiv Highlights aus allen 380 Partien auf dem Smartphone für Abonnenten zeigen. Wie hoch die Gebühren dafür ausfallen, soll in den kommenden Wochen kommuniziert werden.

    ESPN hat nach Angaben des "Independent" (Mittwochsausgabe) knapp zehn Millionen Pfund in einer Auktion der Liga geboten. Unklar blieb bis zuletzt, ob sich BSkyB mit einem Angebot überhaupt beteiligt hatte. Der Bezahlriese überträgt die Spiele im regulären Fernsehen - auch hochauflösend und wollte sich bislang nicht zu dem Vorgang äußern.

    In den vergangenen zwei Jahren mussten Handy-Besitzer für die Premier League bei Sky Sports Mobile fünf Pfund monatlich aufbringen. Aller Voraussicht nach wird der Dienst eingestellt. BSkyB gehört wie Sky Deutschland zu News Corp., der US-Medienkonzern wiederum wird von Rupert Murdoch kontrolliert.


    Quelle: magnus.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen