1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Britische ITV bremst HDTV-Archivierung aus

Dieses Thema im Forum "HDTV News" wurde erstellt von kiliantv, 12. Mai 2009.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.034
    Zustimmungen:
    15.702
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Britische ITV bremst HDTV-Archivierung aus

    Der britische HDTV-Sender ITV-HD blockiert offenbar gezielt die digitale Archivierung seines hochauflösenden Sendesignals auf Blu-ray-Medien.

    So können die Ausstrahlungen des ITV-Ablegers zwar auf Festplatten-Rekordern mitgeschnitten werden. Ein digitales Kontrollbit unterbindet jedoch den anschließenden Transfer auf Blu-ray-Speichermedien. Die britische Fachzeitschrift "Home Cinema Choice" (aktuelle Ausgabe) hatte diese Limitierung im Rahmen eines Tests des Panasonic Blu-ray-Rekorders DMR-BS850 (SAT+KABEL berichtete) bemerkt. Der öffentlich-rechtliche Konkurrent BBC kennzeichne sämtliche Programme auf BBC-HD hingegen mit einem "Copy Once"-DRM-Mechanismus, der zumindest einmalige Kopien zulasse. Diese Praxis habe sich auch in Japan etabliert, wo Blu-ray-Rekorder seit längerem angeboten werden, hieß es weiter.

    In Deutschland nehmen die Sendeanstalten bislang vom Setzen von Kopierschutz-Bits Abstand. Das dürfte nicht zuletzt mit einer angeblichen technischen Panne beim Privatsender ProSieben zusammenhängen. Dieser hatte im April 2008 vorübergehend eine analoge Aufzeichnungssperre über die vertikale Austastlücke mehrerer Kabelplattformen übertragen, was zu massiven Protesten von Zuschauern mit DVD-Rekordern geführt hatte (SAT+KABEL berichtete). Aktuell drohen mit dem neuen Verschlüsselungsstandard "CI-Plus" aber weitere Einschränkungen beim Archivieren von TV-Sendungen.

    Quelle: sat+kabel
     
    #1
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen