1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Briatore darf zurück in die Formel 1!

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von Borko23, 5. Januar 2010.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Briatore darf zurück in die Formel 1!

    Die Lebenslange Sperre für Flavio Briatore(59) ist aufgehoben! Ein Gericht in Paris erklärte die Entscheidung des Internationalen Automobilverbands (Fia) vom September 2009 für unzulässig. Damit hat der einstige Skandal-Teamchef freie Bahn für eine Rückkehr in die Formel 1.
    Das Gericht begründete sein brisantes Urteil damit, dass die Beweislage gegen Briatore zu dünn gewesen sei. Der Zeuge sei anonym aufgetreten und habe von der Verteidigung nicht befragt werden können.

    Jetzt ist Briatore wieder da! Kaum vorstellbar allerdings, dass eine der umstrittensten Figuren der Formel-1-Geschichte tatsächlich noch bei irgendeinem Rennstall unterkommt!
     
    #1
    Saxon Lassiter und Pilot gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Briatore-Sperre aufgelöst - Gericht gibt ihm Recht


    Die Verbannung von Flavio Briatore aus der Formel 1 wurde aufgehoben. Ein französisches Gericht gab der Berufung des Italieners recht.

    Das Tribunal de Grande Instance in Paris hat die Formel-1-Sperre auf unbestimmte Zeit von Ex-Renault-Teamboss Flavio Briatore aufgehoben. Der Italiener war vom Automobilweltverband FIA für seine Beteiligung am Crashgate-Skandal von Singapur 2008 mit einem Quasi-Berufsverbot belegt worden. Zusammen mit Briatore ging der ehemalige Renault-Chefingenieur Pat Symonds in Berufung. Er war von der FIA für fünf Jahre gesperrt worden.

    [​IMG]

    Laut französischen Medienberichten bezeichnete das Gericht das Urteil der FIA vom 21. September als "irregulär" und stufte die Bestrafung als "illegal". Neben einer Aufhebung der Strafe forderte Briatore auch eine Million Euro Schadensersatz. Das Gericht stand ihm jedoch nur 15.000 Euro zu.

    Briatore und Symonds sollen zusammen mit ihrem damaligen Fahrer Nelson Piquet Jnr. den Großen Preis von Singapur 2008 manipuliert haben, indem sie Piquet einen absichtlichen Unfall auslösen ließen. Die nachfolgende Safety Car Phase sollte seinem Teamkollegen Fernando Alonso zu einem besseren Ergebnisse verhelfen. Das gelang: Alonso gewann das Rennen.

    Quelle: Formel1
     
    #2
  4. Fisher
    Offline

    Fisher Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    7.002
    Zustimmungen:
    16.981
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Briatore-Sperre aufgelöst - Gericht gibt ihm Recht

    Aber die FIA sagt:
    Solange wir nicht alle Rechtsmittel ausgeschöpft haben, bleibt er "verbannt"
     
    #3

Diese Seite empfehlen