1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BP zahlt für Imagepflege

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von Raven, 5. Juni 2010.

  1. Raven
    Offline

    Raven Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    4.765
    Zustimmungen:
    7.716
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    USA: BP zahlt für Imagepflege, arbeitslose Fischer bekommen nichts
    [​IMG]
    Mittlerweile hat US-Präsident Obama zum dritten Mal die Region im US-Bundesstaat Louisiana besucht, die von der Öl-Katastrophe betroffen ist. Dabei drohte er dem Mineralölkonzern BP.

    Es könne nicht sein, dass Dividenden an Aktionäre und Zeitungs- oder Fernsehanzeigen zur Imagepflege gezahlt würden, durch die Ölkatastrophe arbeitslos gewordenen Fischern jedoch Zahlungen verweigert würden.

    Unterdessen hat der Ölteppich nun auch die Strände von Florida erreicht. BP ist weiterhin mit dem Versuch beschäftigt, einen Top Cap, einen Auffangtrichter, über das Bohrloch zu stülpen. Diese soll ausströmendes Öl auffangen und kontrolliert abschöpfen. Wie viel abgeschöpft werden kann ist unklar.
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. hottehue
    Offline

    hottehue Board Guru

    Registriert:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    1.623
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: BP zahlt für Imagepflege

    Man sollte BP endich mal in Ruhe lassen, damit sie die Umwelt retten können. BP hat immer alles gegeben, um einen Ausgleich für die Natur zu schaffen. Und Kritik behindert alle nur bei der schweren Aufgabe.
     
    #2
  4. Raven
    Offline

    Raven Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    4.765
    Zustimmungen:
    7.716
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    AW: BP zahlt für Imagepflege

    Hallo,

    Nur sind sie ja selber Schuld.... hätten sie bei der Auswahl der Materialien und Geräten nicht gespart, wäre ihnen das wahrscheinlich erspart geblieben...
    Klar passiert immer etwas... wo gehobelt wird, fallen Späne... nur man sollte schon alles erdenkliche tun, damit dieses Risiko so gering wie Möglich bleibt.
     
    #3

Diese Seite empfehlen