1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BMW-Fahrer stirbt auf der Flucht vor der Polizei

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 14. Januar 2013.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Schlimmer Unfall auf der Stadtautobahn: Bei einem Crash ist am frühen Sonntagmorgen ein 46-jähriger Mann ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben verlor der Fahrer gegen 4.30 Uhr auf der Rudolf-Wissell-Brücke im Westend in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen die Leitplanke.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Unfallfahrer war zuvor mit rund 200 km/h an einer Polizeisperre vorbeigerast.

    Wegen der hohen Geschwindigkeit beim Zusammenstoß mit der Leitplanke und einer Betonwand „zerriss“ es den schwarzen BMW in mehrere Teile. Der Motorblock, Teile des Cockpits sowie der Fahrer wurden auf die Böschung geschleudert. Der Mann starb noch am Unfallort. Ein Polizeisprecher sprach von einem „Trümmerfeld“, die Stadtautobahn blieb bis in den Vormittag hinein Richtung Süden gesperrt.

    Nach bisherigen Erkenntnissen soll das Opfer zuvor in der Schönhauser Allee, Ecke Wisbyer Straße, einen weiteren Unfall verursacht und dann Fahrerflucht begangen haben. Dabei blieb es aber bei einem Blechschaden. Der Geschädigte hatte die Polizei alarmiert, die den Unfallfahrer stoppen wollte, was aber misslang.

    Ob der Verunglückte betrunken war, ist noch unklar.

    Quelle: Bz-Berlin
     
    #1

Diese Seite empfehlen