1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bisky hält Einstieg in Grundverschlüsselung der TV-Programme für denkbar

Dieses Thema im Forum "HOT Szene News" wurde erstellt von kiliantv, 25. Februar 2009.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.034
    Zustimmungen:
    15.701
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Bisky hält Einstieg in Grundverschlüsselung der TV-Programme für denkbar

    Leipzig - Noch vor zwei Jahren scheiterte der Satellitenbetreiber SES Astra mit der Plattform Entavio beim Versuch, eine Grundverschlüsselung zu etablieren. Mittlerweile kündigt Eutelsat die Verschlüsselung der RTL Hauptprogramme via DVB-T in Stuttgart an. Damit wird ein Schlusstrich unter die Bewerbung von DVB-T als Garant für freien Empfang in Deutschland gezogen. Ein Erklärungsversuch von Lothar Bisky.

    "Die Privatsender wollen die Grundverschlüsselung schon lange. Sie erhoffen sich davon mehr Kontrolle über ihre Ausstrahlungen und neue Geschäftsmodelle, insbesondere über den Aufbau von Endkundenbeziehungen. Das war offenbar der Grund, weshalb sie bislang von der Übertragungstechnik DVB-T großflächig und bundesweit keinen Gebrauch machten. Die baden-württembergische Landesmedienanstalt hat nun im Falle der RTL-Gruppe den Wirtschaftsinteressen der Privaten nachgegeben.", meint Lothar Bisky, medienpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Die Linke, im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN.

    Zudem sieht Bisky einen erhöhten Druck auf die öffentlich-rechtlichen Sender zukommen: "Offiziell kämpfen ARD und ZDF weiterhin gegen die Grundverschlüsselung. Intern allerdings wird sicherlich längst auch über Alternativszenarien nachgedacht." Selbst den Programmverantwortlichen dürfte es Bisky zufolge nicht entgangen sein, "dass im Digitalzeitalter die Konkurrenzsituation zu den Privaten und zu neu in den Markt eintretenden Akteuren weiter zunimmt."

    Die Entscheidung der LfK, die Verbreitung von verschlüsselten Programmen über DVB-T zuzulassen, könnte als Einstieg in die generelle Grundverschlüsselung der TV-Programme dargestellt werden. Auch Bisky rechnet damit.

    "Die Fachleute sagen uns, dass die Adressierung aus wirtschaftlichen Gründen unausweichlich sein wird. Da die globale Krise auch den Mediensektor nicht verschont, dürften Forderungen nach einer generellen Grundverschlüsselung jetzt wieder stärker akzentuiert werden", so der Politiker abschließend gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.

    Quelle: digitalfernsehen
     
    #1
    vana gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. hottehue
    Online

    hottehue Guest

    AW: Bisky hält Einstieg in Grundverschlüsselung der TV-Programme für denkbar

    jaja, und alle anderen Parteien und ihre VertreterInnen schließen das grundsätzlich, zumindest akzentuiert, aus, kurz vor der Wahl. :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
     
    #2
    opi hansi und kiliantv gefällt das.
  4. bebe
    Offline

    bebe Elite Lord

    Registriert:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.353
    Zustimmungen:
    1.254
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: Bisky hält Einstieg in Grundverschlüsselung der TV-Programme für denkbar

    Ich würde sogar noch jeden Monat 5.- Euro zahlen wenn RTL ihren Schrott verschlüsseln würden. :dance3:

    bebe
     
    #3
    opi hansi gefällt das.
  5. Katze.
    Offline

    Katze. Freak

    Registriert:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    "Bär"lin
    AW: Bisky hält Einstieg in Grundverschlüsselung der TV-Programme für denkbar

    Tja und bei der jetzt steigenden Arbeitslosigkeit, haben auch ALLE ganz viel Geld für neue Resis und zusätzliche Gebühren...




    *kopfschüttel*
     
    #4
  6. @nd1
    Offline

    @nd1 VIP

    Registriert:
    2. August 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Bisky hält Einstieg in Grundverschlüsselung der TV-Programme für denkbar

    Sollen sie ruhig verschlüsseln, kein großer Verlust, eh unerträglich was da läuft, Geld werd ich für sowas garantiert keins ausgeben. Im Gegenteil, verschlüsseln stoppt endlich die laufende Verdummung.
     
    #5
  7. Katze.
    Offline

    Katze. Freak

    Registriert:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    "Bär"lin
    AW: Bisky hält Einstieg in Grundverschlüsselung der TV-Programme für denkbar

    Die wollen wohl auch noch eigene Resis verkaufen.



    Flachbild-TVs nicht geeignet für neues DVB-T-Paket von RTL
    [rp] Leipzig - TV-Geräte die über den bereits in Frankreich eingesetzten MPEG-4-Standard verfügen und einen CI-Schacht besitzen, könnten trotz technischer Voraussetzung bei den RTL-Programmen im Großraum Stuttgart schwarz bleiben.

    Grund hierfür ist, dass es nach jüngsten Erkenntnissen problematisch sein wird, die Conax-Karten außerhalb der dafür geeigneten Receiver zu betreiben. Eutelsat Visavison als technischer Dienstleister ist nach DF-Informationen zwar in Verhandlungen mit CI-Marktteilehmern, kann aber noch nicht sicherstellen, dass ein Moduleinsatz in Frage kommt.

    Da sowohl ein Jugendschutz als auch ein Kopierschutz gefordert wird, stellt der heutige CI-Standard ein Problem dar. Während der Jugendschutz ordnungsgemäß unterstützt wird, sind beim Kopierschutz nahezu unüberwindbare Hürden auferlegt. Abhilfe bringt dabei nur der neue CI-Standard CI+, der allerdings noch nicht verfügbar ist und auch neue Endgeräte voraussetzt. Wer das RTL-DVB-T-Paket in Stuttgart unbedingt empfangen will muss nach derzeitigem Stand auf eine externe Zusatzbox setzen.

    Quelle: DIGITALfernsehen
     
    #6
  8. @nd1
    Offline

    @nd1 VIP

    Registriert:
    2. August 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Bisky hält Einstieg in Grundverschlüsselung der TV-Programme für denkbar

    Das war ja schon bekannt, ein Receiver, bei dem die Conax Karte schon integriert ist, damit Otto Normalo von der Verschlüsselung gar nix mitkriegt, erst wenn er dann seinen Laptop usw. anwirft (alle Geräte welche halt MPEG-4 beherrschen), wird er dann merken, dass es da dunkel bleiben wird. Das wird neben Entavio der nächste Flop werden.
     
    #7

Diese Seite empfehlen