1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bis zu 5 Jahre Freiheitsentzug für Film-Uploader

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von josef.13, 9. Mai 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.633
    Zustimmungen:
    15.224
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    In Tschechien muss sich in den nächsten Tagen ein 29-jähriger Mann wegen unzähligen Urheberrechtsverletzungen vor Gericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, unter dem Pseudonym "Stainless" über 11.000 Dateien auf diversen Filehostern hochgeladen zu haben. Primär waren dies illegale Mitschnitte aktueller TV-Serien und Kinofilme. Der Angeklagte galt lange Zeit als der aktivste Filmpirat des Landes.

    Im Laufe dieses Monats muss sich der Uploader unzähliger Filmmitschnitte vor Gericht verantworten. Unter dem Pseudonym "Stainless" war er mindestens 4 Jahre lang Moderator eines Warez-Forums und soll durch seine Uploads bei diversen Filehostern Schäden in Höhe von 4,2 Millionen US-Dollar verursacht haben. Als Uploader hat der Mann über 2.000 Filme bei den Sharehostern RapidShare, Hotfile und Hellshare zur Verfügung gestellt und die entsprechenden Dateien in diversen Warez-Foren verlinkt. Er gilt als ehemals aktivster Filmpirat des Landes.

    Aufgrund des von der Filmwirtschaft berechneten enormen Schadens kommen auf den Angeklagten Freiheitsstrafen von 6 Monaten bis zu 5 Jahren plus eine Geldstrafe zu. Die tschechische Piratenpartei bezeichnete die Einschätzung der Filmindustrie als "irrwitzig". Die Unternehmen müssten nach Ansicht der Piraten erstmal beweisen, dass ihnen durch die Downloads überhaupt irgendwelche Umsätze entgangen sind.

    Quelle: gulli
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Green Eagle
    Offline

    Green Eagle Guest

    Das Strafrechtliche ist doch ein Witz, das zivilrechtliche wird Ihm die Beine weghauen. Strafrechtlich wird er Bewährung bekommen, wetten !
     
    #2

Diese Seite empfehlen