1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Berater: Bayern hat Lewandowskis Unterschrift für nächste Saison !!!

Dieses Thema im Forum "1. Bundesliga" wurde erstellt von DocKugelfisch, 25. April 2013.

  1. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    2.690
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Астана
    In einem Radiointerview plaudert der spanische Agent von Jupp Heynckes weitere Details über die Bayern von dessen Nachfolger Pep Guardiola aus: "Sie haben die Unterschrift von Lewandowski."

    Borussia Dortmund droht

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Glaubt man aktuellen Berichten aus Spanien, hat nach Mario Götze auch Robert Lewandowski bereits einen Vertrag bei Bayern München

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    unterschrieben.

    Das berichten die großen Zeitungen kurz vor Beginn des Champions-League-Spiels der Borussia gegen Real Madrid unter Berufung auf ein Radiointerview des spanischen Repräsentanten von Bayern-Trainer Jupp Heynckes, Enrique Reyes.
    Dieser sagte dem Sender

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    : "Sie (die Bayern, d. Red.) haben die Unterschrift von Lewandowski. Sie haben Götze und Lewandowski."


    Eine "furchterregende Mannschaft"

    Für den neuen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , so Reyes weiter, werde eine "furchterregende Mannschaft" zusammengebaut. "Das Problem ist, dass sie (die Bayern) viel Geld haben."

    Der Insider aus dem Kreis des Noch-Bayern-Trainers Heynckes bestätigt damit, was auch in Deutschland viele Auguren prophezeien.
    Schon Lothar Matthäus wollte 10.000 Euro gegen Bayern-Präsident Uli Hoeneß wetten, dass der Pole, der in Dortmund noch ein Jahr Vertrag hat, spätestens nach Ablauf seines Kontrakts nach München wechselt.

    welt.de
     
    #1
    Borko23 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. SevenEagle
    Offline

    SevenEagle Spezialist

    Registriert:
    25. März 2013
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    183
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    Monteur
    AW: Berater: Bayern hat Lewandowskis Unterschrift für nächste Saison !!!

    Wie soll das für die nächste Saison funktionieren? Wie kann ein Spieler unterschreiben, wenn er keine Ausstiegsklausel, und der BVB einem Transfer mit einer ordentlichen Ablösesumme erst zustimmen müsste? Etwas viel herbeigerufen im Moment
     
    #2
  4. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    2.690
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Астана
    25-Millionen-Euro-Offerte: BVB und Bayern streiten um Lewandowski

    Vier Tore! Die Vorstellung von Robert Lewandowski beim Sieg gegen Real Madrid war sensationell. Der Stürmer könnte bald für weitere Schlagzeilen sorgen: Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE gibt es von Bayern München erstmals ein mündliches Angebot für den Polen - doch um den Zeitpunkt des Transfers ist ein Streit entbrannt.

    Die deutsche Fußballwelt schaute an diesem Abend erst mal nur auf ihn: Mario Götze. Wie würde der Nationalspieler gegen Real auftreten? Wie würde er von den Dortmunder Fans empfangen werden? Das waren die Fragen, die nach

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    zum FC Bayern München nach Antworten verlangten - und die doch im Verlauf der begeisternden Champions-League-Nacht von einer anderen spektakulären Personalie verdrängt wurden.


    Robert Lewandowski schoss

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , eine historische Leistung des polnischen Mittelstürmers. Und wie es aussieht, wird Lewandowski in den kommenden Tagen Mario Götze noch einmal aus dem Rampenlicht verdrängen - auf dem Transfermarkt. Es kündigt sich die endgültige Antwort auf die Frage an, wie es nach dem Wechsel des Offensivmannes Götze mit dem Offensivmann Lewandowski weitergeht, der sich seit Monaten ebenfalls

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE hat der FC Bayern München am vergangenen Samstag, kurz vor dem Spiel des BVB gegen Mainz, eine erste Offerte für Lewandowski abgegeben. Über einen Mittelsmann, so bestätigen es dem Münchner Vorstand nahestehende Personen unisono, wurde Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sowie dem BVB-Sportdirektor Michael Zorc die Ablösesumme von 25 Millionen Euro für einen Wechsel des Stürmers zum FC Bayern München zur kommenden Saison angeboten.

    "Es gibt ein sehr interessantes Angebot für Robert"

    Die Summe, so erklärt es ein Insider dieses Deals, sei zwischen den Parteien über einen Vermittler schon vor Wochen festgelegt worden. Genauso wie die Deadline für den Abschluss des Transfers, welche am 15. Mai endet. Umso überraschter waren die Münchner Verantwortlichen nun, als Zorc und Watzke das mündlich überbrachte Angebot zurückwiesen. Und Lewandowski stattdessen erneut ein neues, hochdotiertes Vertragsangebot unterbreiteten. Dieses hat die Lewandowski-Seite allerdings unweigerlich abgelehnt.Die Absage, so ist aus München zu hören, hänge mit dem Wechsel von Götze zusammen. Der BVB wolle seine Mannschaft nicht auseinander sprengen und den polnischen Starstürmer bis zum Vertragsende halten. Lewandowskis Berater Maik Barthel wollte sich nicht konkret zu den Vorgängen äußern. Er ließ allerdings mitteilen: "Es gibt ein sehr interessantes Angebot für Robert, welches den vom BVB auferlegten Kriterien in vollem Umfang entspricht und auch die Ansprüche von Robert befriedigt. Der BVB hat uns zugesichert, dass Robert unter diesen Bedingungen am Ende der Saison wechseln darf. Wir halten uns an Absprachen, nun müssen die Vereine für Klarheit sorgen."

    Dass es sich um ein Angebot des FC Bayern München handelt, ließ Barthel unkommentiert. Die BVB-Verantwortlichen waren für SPIEGEL ONLINE nicht zu erreichen, der Club hatte aber zuletzt öffentlich durchblicken lassen, Lewandowski bis zu dessen Vertragsende 2014 halten zu wollen. Der "Süddeutschen Zeitung" sagte Watzke: "Diese Störfeuer aus einem ganz bestimmten Teil der Republik stören uns überhaupt nicht. Es ist unser expliziter Wunsch, dass Robert in der nächsten Saison für uns spielt. Dafür verzichten wir auch auf eine Ablösesumme", so Watzke.
    "Wir werden uns weiter darum bemühen, dass Robert Lewandowski zur kommenden Saison nach München wechselt", sagt ein Kenner des FC Bayern, der das Dortmunder Veto als "reine Pokerei" abtut. In den kommenden Tagen werde dem BVB demnach ein offizielles, schriftliches Angebot für den Stürmer zugesandt werden. Rund um das Bundesliga-Spiel zwischen dem alten Meister BVB und dem neuen FCB in Dortmund Anfang Mai werden die Verantwortlichen des FC Bayern versuchen wollen, den Transfer des Polen zum Abschluss zu bringen.

    Bereits im vergangenen Herbst schrieb SPIEGEL ONLINE erstmals über ein konkretes Interesse des FC Bayern an Lewandowski. Der Angreifer und der Rekordmeister sind sich zudem seit Ende des vergangenen Jahres über einen Wechsel einig. "Der BVB wird Lewandowski diese Chance nicht nehmen. Der Spieler will wechseln, kein Verein der Welt will einen unzufriedenen Stürmer haben", sagt eine in diesen Transfer involvierte Person.Ob dies tatsächlich ein schlagendes Argument für Borussia Dortmund ist oder ob der Verein, der inklusive der Götze-Einnahmen sowie der Champions-League-Prämien über eine Investitionssumme von knapp 100 Millionen Euro verfügt, erstmals seine Muskeln spielen lässt und sich einem Angebot des FC Bayern München widersetzt, werden die kommenden Tage zeigen.

    spiegel.de

     
    #3
    Borko23, lau und josef.13 gefällt das.
  5. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    2.690
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Астана
    Berater macht Druck: Lewandowski will den BVB im Sommer verlassen !!!

    Nach der Vier-Tore-Gala gegen Real überschlagen sich die Meldungen zu BVB-Stürmer Robert Lewandowski. Bayern will angeblich 25 Millionen Euro zahlen. Der Berater des Polen forciert den Transfer.

    Der Blick ging in den Himmel. Als Robert Lewandowski das erste seiner insgesamt vier Tore gegen Real Madrid geschossen hatte, bekam die Gala der Borussia aus Dortmund etwas Spirituelles. Der BVB-Stürmer gedachte seinem Vater Krzysztof, dem ehemaligen polnischen Meister im Judo, der starb, als Lewandowski 15 Jahre alt war.
    "Mache ich immer. Schieße ich ein Tor, dann ist das für ihn", sagte er nach dem Spiel,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Lewandowski ließ den Traum von einem deutsch-deutschen Finale im 25. Mai im Londoner Wembley-Stadion ein großes Stück wahrer werden.

    Ob dagegen der Traum der Dortmunder wahr wird,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    auch nach der Saison in ihren Reihen zu haben, kann immer noch nicht mit Bestimmtheit gesagt werden. Kurz vor dem Halbfinale der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    gegen die Madrilenen war eine Meldung publik geworden, wonach Lewandowski bereits beim FC Bayern unterschrieben habe.

    Ein angeblich spanischer Repräsentant von Bayern-Trainer Jupp Heynckes, Enrique Reyes, plauderte

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    "Die Bayern haben die Unterschrift von Lewandowski. Sie haben Götze und Lewandowski."

    "Alle Forderungen des BVB werden erfüllt"

    Und dann sorgten am Mittwoch auch noch Lewandowskis Berater für Wirbel. Der eine, Maik Barthel, sagte

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    "Wir sind uns mit einem Verein einig und haben vor, diesen Sommer zu wechseln. Alle Forderungen des BVB werden erfüllt." Und der andere, Cezary Kucharski, legte im staatlichen polnischen Nachrichtensender "TVP Info" nach: "Robert Lewandowski spielt in dem großen Verein Borussia Dortmund, und Robert wird in einem noch größeren Verein spielen. Einem noch besseren als Borussia Dortmund. Die Funktionäre von Borussia Dortmund wissen, wo er spielen wird."

    Natürlich sorgte das wieder für Aufsehen. Mario Götzes Wechsel zu den Bayern im kommenden Sommer hat die Gemengelage in Dortmund schon gehörig durcheinandergebracht. Ihn habe das "genauso weggedonnert wie die Fans", gestand Trainer Jürgen Klopp nach der Partie. Ginge nun auch noch der 24 Jahre alte Lewandowski, wird aus dem Donnern ein markerschütterndes Grollen.
    Deswegen waren sie bei der Borussia um Einhalt bemüht. "Ich wundere mich nur", sagte etwa Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke: "Ich weiß nicht, was Jupp Heynckes für einen Agenten in Spanien hat. Die Störfeuer interessieren mich nicht. Es ist mein expliziter Wunsch, dass Robert auch in der kommenden Saison bei uns spielt. Bis jetzt sind eine ganze Menge Wünsche in meinem Leben wahr geworden."

    BVB braucht keine Transfereinnahmen

    Theoretisch ist die Lage auch klar. Lewandowskis Vertrag läuft noch bis Sommer 2014. Dortmund ist durch die Millionen aus der Champions League und den 37 Millionen Euro aus dem Transfer von Götze nicht auf zusätzliche Einnahmen angewiesen. Rund 100 Millionen Euro machen allein diese beiden Posten aus. Zieht der Klub ins Finale der Königsklasse ein, wird der finanzielle Segen noch üppiger ausfallen.
    "Wir haben schon Geld durch Götze, das wir nicht wollten", sagte Trainer Klopp. Und im Gegensatz zu Götzes Vertrag ist in dem Kontrakt von Lewandowski offenbar keine Ausstiegsklausel verankert.
    Andererseits weigert sich Lewandowski auch beharrlich, über die Zeit nach dem Saisonende zu sprechen. "Ich sage gar nichts. Ich bin konzentriert darauf, was ich in ein paar Bundesliga-Spielen und hoffentlich zwei Champions-League-Spielen mit Borussia Dortmund mache. Da müssen wir noch ein bisschen warten, was nach der Saison passiert", sagte er.

    Die Branche ist verlogen wie lange nicht

    Das bietet viel Raum für Spekulationen. Auch, wie es um Lewandowskis Vertragstreue bestellt ist, die sich im Zweifel gegen den Dortmunder Willen richten könnte. "Natürlich müssen wir das mit Robert diskutieren, das gebietet sich. Nichtsdestotrotz, die Ablöse, die wir erzielen können, ist eine untergeordnete Größe, die spielt überhaupt keine Rolle", sagte Watzke. Es ist die klare Botschaft an den Angestellten: So mir nichts dir nichts, wie wir Götze verloren haben, geben wir dich ganz bestimmt nicht her. Die Frage ist nur, ob die Botschaft ankommt. Der Fall Götze hat schon gezeigt, wie verlogen und unstet die Fußballbranche ist.
    Die Auguren sehen in den Wirren um Lewandowski jedenfalls schon Schlimmes auf Dortmund zukommen. Etwa der "Sky"-Experte und Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld. Der beantwortete die Frage, ob seinem ehemaligen Klub mehrere Abgänge drohen würden, wie folgt: "Die Gefahr besteht immer. Man hat Erfolg als Mannschaft, man hat viel Qualität. Dann geht der ein oder andere. Götze geht weg, Lewandowski ist im Gespräch. Dann überlegen natürlich auch die anderen Spieler: Was machen wir jetzt? Gleichzeitig will man ja mehr verdienen. Das ist ein schleichender Prozess bei Dortmund. Ich hoffe, dass wenigstens Klopp bleibt. Er ist ein Garant, dass weiter junge Spieler aufgebaut werden."
    Bei "Sky" steuerte der ehemalige Dortmunder Spieler und jetzige Sportdirektor des VfB Stuttgart, Fredi Bobic, noch einen weiteren Aspekt zum Thema Lewandowski bei. "Der BVB ist eine Aktiengesellschaft. Das ist das Problem. Normalerweise kannst du es dir nicht leisten, Aktionäre wollen ja auch was davon haben", sagte er: "Die Aussagen von Watzke seien interessant: Es ist sein expliziter Wunsch, dass Lewandowski bleibt. Wünsche im Fußball sind schön und gut, aber die Realität sieht im Fußball anders aus."

    Bayern soll Angebot über 25 Millionen gemacht haben

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    " will erfahren haben, dass der FC Bayern am vergangenen Samstag, kurz vor dem Spiel des BVB gegen Mainz, eine erste Offerte für Lewandowski abgegeben habe. Über einen Mittelsmann, so bestätigen es demnach dem Münchner Vorstand nahestehende Personen unisono, wurden Watzke sowie dem BVB-Sportdirektor Michael Zorc die Ablösesumme von 25 Millionen Euro für einen Wechsel des Stürmers zum FC Bayern München zur kommenden Saison angeboten.
    Die Summe sowie die Frist für den Transfer, es soll der 15. Mai sein, wurde angeblich schon vor Wochen zwischen beiden Parteien festgelegt. Die Münchner sollen deswegen überrascht gewesen sein, als die Dortmunder Seite die Offerte zurückwies.

    "Vereine müssen für Klarheit sorgen"

    Lewandowskis Berater Barthel sagte dazu: "Es gibt ein sehr interessantes Angebot für Robert, welches den vom BVB auferlegten Kriterien in vollem Umfang entspricht und auch die Ansprüche von Robert befriedigt. Der BVB hat uns zugesichert, dass Robert unter diesen Bedingungen am Ende der Saison wechseln darf. Wir halten uns an Absprachen, nun müssen die Vereine für Klarheit sorgen."
    Bei all dem Wechselwirbel ging ein wenig unter, welche

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    In der über 20-jährigen Geschichte der Champions League hatte noch kein Spieler in einem Halbfinale vier Tore erzielen können. "Unglaublich, was Lewi für Tore gemacht hat. Das dritte, so was hab ich überhaupt noch nicht gesehen", sagte Klopp. Es war zum Schwelgen. Steigerte aber auch die Begehrlichkeiten, die Lewandowski seit Monaten geweckt hat.

    welt.de
     
    #4
    Borko23 gefällt das.
  6. MOSCH69
    Offline

    MOSCH69 Elite Lord

    Registriert:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2.059
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    CNC Programmierer
    Ort:
    Niederrhein
    AW: Berater: Bayern hat Lewandowskis Unterschrift für nächste Saison !!!

    Es ist beschämend was die Bayern, die Berater und auch vorallendingen die jungen Spieler wieder treiben. Eine sauerei ist das. Fussball ist nur noch Söldnertum. Ich bin kein bvb Fan, aber ich ziehe meinen Hut, was da fuer ein super Team über Jahre aufgebaut wurde. Und in wenigen tagen wird alles vernichtet, nur um die Konkurrenz zu schwächen. Beim wegkauf von zwei Leistungsträger kann man schon nicht mehr von schwächen reden, sondern mutwillig Zerstörung mit dem fcb als Wurzel allen übels. Die Spieler wuerden fuer 2 mille ihre Mutter verkaufen, von den Beratern will ich erst garnicht anfangen. So macht Fussball keinen spass mehr.

    Ein Tip für den DFB: der FCB und seine Buli-Gegner setzen sich nur noch auf 1 oder 2 Glas Bier in einer Kneipe zusammen und diskutieren die Höhe der Niederlage, anhand des aktuellen Leistungsstands des Gegners aus. Das wird dann notariell beglaubigt und der Öffentlichkeit Samstags um 17:20 Uhr bekannt gegeben.
    Vorteil: der FCB hat so 34 Spiele in der Saison gespart und damit auch sicherer Championsleague-Sieger und damit hätten wird dann bald wieder 4 feste Plätze in dieser Königsklasse.
    Die gegnerischen Mannschaften hätten auch 2 Spiele gespart, was sich vielleicht wieder positiv bei den europäischen Wettbewerben bemerkbar macht.

    Gesendet von meinem HTC Wildfire S mit Tapatalk
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2013
    #5
    Pilot gefällt das.
  7. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    2.690
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Астана
    Laut Medien hat Lewandowski zwei Verträge mit FC Bayern !!!

    Der abwanderungswillige Dortmunder Torjäger

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    soll laut «Bild»-Zeitung bereits zwei Verträge bei

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    unterschrieben haben. Der Pole habe sich mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister auf zwei Vierjahreskontrakte geeinigt, einer gültig zur kommenden Saison, der andere erst von 2014 an, berichtete das Blatt am Freitag. Lewandowski ist noch bis nach Ende der nächsten Spielzeit an

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    gebunden, möchte den Verein nach Aussage seiner Berater jedoch schon im Sommer verlassen.
    Eine Ausstiegsklausel besitzt Lewandowski anders als der bereits von den Bayern für 37 Millionen Euro verpflichtete Mario Götze beim BVB aber nicht. «Nein, das ist der entscheidende Unterschied», sagte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke der «Welt» (Freitag). Es liege bislang kein Angebot für Lewandowski vor. «Wir möchten, dass er bei uns bleibt und werden das mit ihm besprechen», fügte Watzke hinzu.

    Angeblich haben die Berater des Topstürmers ein neues Angebot des Vereins für eine Vertragsverlängerung jedoch abgelehnt. Die Borussia soll Lewandowski ein deutlich höheres Gehalt geboten haben, wie die «Bild» erfahren haben will. Dagegen soll die Lewandowski-Seite auf eine angebliche mündliche Zusatzvereinbarung pochen, nach der ein anderer Verein den 24-Jährigen bis zum 15. Mai für eine bestimmte Summe aus seinem noch ein Jahr laufenden Vertrag herauskaufen kann.

    Schon am Donnerstag hatte Lewandowski-Berater Maik Barthel via «Spiegel online» versichert, es gebe ein Angebot für den Angreifer, das die Bedingungen des BVB erfüllen würde. «Wir halten uns an Absprachen. Nun müssen die Vereine für Klarheit sorgen», fügte Barthel hinzu. Laut «Spiegel online» sollen die Bayern bereits in der vergangenen Woche eine 25-Millionen-Euro-Offerte für den Weltklassestürmer abgegeben haben.

    Die Spekulationen um Lewandowski hatten nach seiner Vier-Tore-Gala beim 4:1 im Champions-League-Halbfinalhinspiel gegen Real Madrid wieder Fahrt aufgenommen. Lewandowski werde künftig «in einem noch größeren Verein spielen. Einem noch besseren als Borussia Dortmund. Die Funktionäre von Borussia Dortmund wissen, wo er spielen wird», hatte sein Manager Cezary Kucharski im staatlichen polnischen Nachrichtensender TVP Info gesagt. Der BVB dementiert jedoch vehement, dass es entsprechende Vereinbarungen oder Angebote gibt.

    transfermarkt.de
     
    #6
    Borko23 gefällt das.
  8. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    2.690
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Астана
    FC Bayern dementiert Vertragsabschluss mit Lewandowski

    Bayern München hat Medienberichte über einen angeblichen Vertragsabschluss mit dem Dortmunder Torjäger

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    (24) zum Sommer 2013 oder 2014 dementiert. In einer kurzen Presseerklärung stellte der deutsche Fußball-Meister am Freitag klar: «Der FC Bayern hat entgegen dieser Meldungen keinen Vertrag mit Robert Lewandowski.» Die «Bild»-Zeitung hatte in ihrer Freitag-Ausgabe berichtet, dass der polnische Nationalspieler bereits zwei Verträge beim FC Bayern unterschrieben habe - einer gültig zur kommenden Saison, der andere erst von 2014 an. Lewandowski ist noch bis nach Ende der nächsten Spielzeit an Borussia Dortmund gebunden.

    transfermarkt.de
     
    #7
    Borko23 gefällt das.
  9. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    2.690
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Астана
    Bayern setzt sich im Ringen um Lewandowski durch

    Der FC Bayern München gewinnt wohl das Ringen um Robert Lewandwoski von Borussia Dortmund. Der deutsche Rekordmeister setzt sich dabei gegen Manchester United und den FC Chelsea durch.
    Quelle: Daily Mirror
     
    #8
    Borko23 gefällt das.
  10. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    2.690
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Астана
    Manchester United verliert Lewandowski-Poker gegen Bayern

    Bayern München hat Manchester United im Kampf um Robert Lewandowski ausgestochen. BVB-Coach Jürgen Klopp würde seinen Stürmer nach München ziehen lassen, wenn diese am Mittwoch die geforderte Ablöse von umgerechnet rund 30 Millionen Euro akzeptieren.
    Quelle: Daily Mail

     
    #9
  11. zughengstin
    Offline

    zughengstin Stamm User

    Registriert:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Rummenigge: Bayern München plant auch ab 2014 mit Robert Lewandowski


    Quelle: dpa
     
    #10

Diese Seite empfehlen