1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von sirbrainbug, 14. Dezember 2009.

  1. sirbrainbug
    Offline

    sirbrainbug Guest

    Für Verwunderung sorgt ein Bericht des Tagesspiegels, der größte Unzufriedenheit des Aktionärs News Corp. beschreibt und einen Kahlschlag im Programm ankündigt.

    Heil ist die Welt in der Sky-Zentrale in Unterföhring ganz sicher nicht – dass auch einige Mitarbeiter um die Zukunft des Unternehmens und damit des eigenen Jobs bangen, verwundert wenig und ist weites gehend bekannt. Der Tagesspiegel malte am Wochenende nun aber ein Schreckensszenario, das bei manchen Beobachtern Verwunderung auslöste. Es sind Sätze wie „Unter jedem Stein, den wir hochheben, liegt unglaublich viel Scheiße“, die sich ins Gedächtnis brennen. Zitatgeber soll ein namentlich nicht genannter Amerikaner sein, der bei Großaktionär News Corp. beschäftigt ist.

    Auch mit Noch-Chef Mark Williams befasst sich der Artikel. Anders als allen Medien stellt der Tagesspiegel den Australier aber nicht als Retter des Bezahlsenders hin, sondern als zunächst nach Deutschland strafversetzten und nun gefeuerten Boss. Weil Williams in seiner Funktion bei News Corp. 2008 für den Kauf von Premiere war, soll er persönlich ins ungeliebte Deutschland geschickt worden sein – sozusagen um die eingebrockte Suppe selbst auszulöffeln.

    Wenn Williams Sky nun im März verlässt, soll für ihn – so der Bericht – kein Posten bei News Corp. mehr bereitstehen. Dies sei eine Strafe dafür, dass Williams bislang nur rund 200.000 neue Sky-Abonnenten vorweisen kann und eben nicht 300.000, wie das interne Ziel gelautet haben soll. Dass man nun einen weiteren Top-Manager aus den News Corp.-Reihen, nämlich BSkyB-Mann Brian Sullivan, zur angeblich ungeliebten deutschen Tochter schickt, kann der Artikel allerdings auch nicht ganz erklären.

    Dafür wollen die Journalisten des Tagesspiegels schon wissen, wie die Pläne von Sullivan aussehen. Auf ein Premium-Produkt müsse man sich beschränken: Entweder Top-Filme oder Top-Sport – sonst könne Sky nicht profitabel werden. Dass sich in dem Bericht auch ein Analyst, der angeblich Experte in Sachen Sky ist, zu Wort meldet, macht das Schriftstück jedoch auch nicht wesentlich glaubhafter.

    Quelle: quotenmeter.de
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. GuruHacker
    Offline

    GuruHacker VIP

    Registriert:
    24. Januar 2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    235
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    Huh, dieser Satz "Unter jedem Stein, den wir hochheben, liegt unglaublich viel Scheiße" soll in Gottes Ohren und in jedes Menschliches Ohr! Dieser Satz passt perfekt zu Sky!

    Dieser Ami ist in meinen augen ein guter Mensch. Er traut sich die wahre lage von Sky auszusprechen!!! TOP!

    Nur der satz, ob nur Film oder nur Sport oder nix, ist bischen krass.

    Nur Film, dann Verliert Sky Massig an Sportabonennten, und die Bundesliga gerät in Finanzielle Probleme (einmal habe ich bei Bild Online gelesen das Sky wichtigster Geldhahn der Bundesliga sei!).

    Wenn nur Sport, dann Verlieren die Kunden, die auch Filme, Serien und so gerne sich anschauen!

    Ich würde sagen Sky Deutschland sollte so sein wie Sky UK, nur das die Preise deutlich Volksnäher sind, dann könnste Sky hier in Deutschland sehr großen Erfolg haben, und die Abonenten werden so viele sein, das Sky keine Finanzielen Probleme hat.

    Mfg, Daniel

    P.S angeblich soll Sky DE pro tag ne Mille an schulden aufbauen! (1 Millionen pro Tag!!!)
     
    #2
  4. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.033
    Zustimmungen:
    15.701
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    Aber anzunehmen daß Sky den Mist der letzten 15 Jahren in 1 Jahr bereinigt kann man ja auch nicht erwarten.
     
    #3
  5. SlavonacHD
    Offline

    SlavonacHD Newbie

    Registriert:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    Darf ich fragen, was für Dich "Volksnäher" wäre ? Letztendlich kostet Vollabo in UK und Italien wesentlich mehr (wenn man nur den ABO-Preis betrachtet). Dagegen glänzen die mit Vielfalt an Sendern. Ich glaube da ist der Hund begraben aktuell, jedes Jahr neue Streichungen, die kein Mensch nachvollziehen kann. Ich habe NBA, NHL und NFL noch irgendwie verkraften können, dank auch ESPN America (obwohl NBA weiterhin nur über Internet sehen kann)...aber Premiera Division Wegfall kann ich als langjähriger Kunde nicht mehr akzeptieren, vorallem der Grund ist richtig lächerlich.
     
    #4
  6. formeleinsralf
    Offline

    formeleinsralf Best Member

    Registriert:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    habe ich
    Ort:
    Oberfranken
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    wird höchste Zeit, dass es wieder hell wird.
    Wenn da eine Entlassungswelle anrollt, könnte doch einer dabei sein, der die Codes weiss.
     
    #5
  7. GuruHacker
    Offline

    GuruHacker VIP

    Registriert:
    24. Januar 2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    235
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    Ich meine, wieso sollte es nicht eine Programmvielfalt wie Sky UK geben, aber die Preise so niedrig sind, das sich das der normale Mensch leisten kann (oder der Mittelstand, Handwerker, Bahnfahrer, Maler, usw)! Dann würde es viele abonennten wohl geben, und durch die Masse der Abonennten könnte Sky DE seine schulden abbauen.

    Wenn da so wäre (Sky UK Programm in Sky DE), und die Preise wären nicht so astronomisch (pfft Vollabo knapp 60€ im Monat!!!), würde ich Sky abonieren. Sonst bleibt leider nur der etwas illegalere weg!

    Und so ein Kahlschlag nur Film oder Sport, würde Sky auch nur das letzte geben!

    Ich hoffe, das der Murdoch Klan Sky DE viel Zeit gibt, und einen guten Chef!

    Das mit 3,XX oder was auch immer Millionen Abonennten vis 2010 hatte ich von anfang an als "quatsch" abgestempelt!

    Punkt, oder sollten die Preise gleich bleiben oder teurer werden, und mehr Programmvielfalt? Das würde nicht viel helfen. Finde ich...

    Los, wirft mal wieder Kritik auf mich, los!
     
    #6
  8. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.033
    Zustimmungen:
    15.701
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    Da würde ich mich aber nicht drauf verlassen.

    Die Zeiten wo alles per EMU geht sind vorbei, und wird auch so wie es war nicht mehr kommen.
     
    #7
  9. m.muehlbauer
    Offline

    m.muehlbauer Newbie

    Registriert:
    2. März 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    ist leider nicht schön, ist aber so
     
    #8
  10. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.033
    Zustimmungen:
    15.701
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    Das war doch alles abzusehen bei "Premiere" wenn alles per EMU mit 19,95€ Reciever von Aldi offen war, ist doch klar das Sie nur noch rote Zahlen schrieben, und Kunkurs anmelden mußten, und wenn Sky nicht übernommen hätte, wäre Pay-TV so wie jetzt in Deutschland erst mal weg.

    Denn wenn alles per EMU geht geht selbst der Günstigste und Beste Pay-TV Sender dahin. :dfingers:
     
    #9
  11. Wassertropfen
    Offline

    Wassertropfen Stamm User

    Registriert:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    614
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    ich habe eher das Gefühl das Pay TV generell bei uns Deutschen Scheitern wird aus einfachem Grund wir haben noch eine Zwangsgebühr von 60 Euro alle 3 Monate zu tragen die sogar der Europäische Gerichtshof als nicht zulässig bezeichnet hat und siehe da sie trotzdem immer noch Existiert,die GEZ
    Das Sky Abo billiger machen ? Ähm hüstel hatte doch Premiere schon gemacht für nen zwannie hatte ich voll komplett aber trotzdem hatten die nicht mehr Abo´s verkauft,also sitzt der Wurm nicht in der Preisgestaltung,ich denke eher da sind andere Gründe ausschlaggebend ? Mentalität ?

    wer Weiss.... billige Abos gabs schon und hat niemanden vorangebracht,vielleicht sollte man auch den Leuten mehr Geld in die Taschen geben ? denkt mal daran
    und denkt auch mal bitte daran das es auch Leute gibt die nicht dieses Forum hier sehen,denen nicht soviele Finanzielle mittel zur verfügung stehen um sich einen PC zu kaufen,wir die hier im Forum geben unser Geld eigentlich für LUXUS aus,vielen ist das gar nicht so bewusst,für viele ist das selbstverständlich morgens nach ihrem Kaffee den PC anzuwerfen und im internet zu surfen.

    Die,ihr,ich,wir sind hier weil wir ein Hobby haben,ein Hobby das Geld kostet wir können uns das Leisten,aber wir sollten nicht die anderen vergessen die das nicht können,wir zahlen 60 Euro im Monat für ein Sky Abo,da wo ich im Auslandseinsatz war sind 60 Euro ein Jahresgehalt ..........


    Fazit; in der heuteigen Zeit ist es schwer jemanden zu bekommen der 60 Euro für ein Abo ausgibt oder auch nur 20 Euro die Leute schauen mehr aufs Geld .... und geben die Sachen für was anderes aus als für FERNSEHEN ........

    tut mir leid wenn ich abschweife aber das musste mal gesagt werden !
     
    #10
    benny51, END, Blizzard106 und 13 anderen gefällt das.
  12. @nd1
    Offline

    @nd1 VIP

    Registriert:
    2. August 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    Das trifft es doch voll und ganz, Sky ist nicht zu teuer. Ich hatte ja schonmal den Vergleich mit einer Videothek aus meiner Sicht gemacht.
    Man hat halt einfach immer weniger Geld, da unsere dummen Politiker alles verschleudern und/oder in die eigene Tasche stecken. Was ich die letzten 2 Jahre alles gekündigt hab... Handyverträge, Versicherungen... ich fang sogar schon an das Girokonto zu wechseln, nur um nochmal 6-8 € im Monat zu sparen... das gabs früher nicht. Die einzigen Veträge, die ich noch hab sind die Pflichtversicherungen, wie Privathaftpflicht, KFZ, Lebensversicherung und halt diese GEZ:diablo:... Rest ist alles zum Opfer gefallen... nur Sky ist noch geblieben, den einzigen Luxus, den ich mir noch im Monat gönne und ich zähl laut unserer Politik noch zu den Besserverdienern. Hab unterm Strich im Monat aber nicht mehr übrig wie ein Hartz4 Empfänger und der kriegt alles reingeblasen...

    Der Wert der Mitarbeiter schätzen die Firmen nicht mehr, hauptsache die eigenen Taschen sind voll, genau das zerrt auch an Sky und da bringen auch Preissenkungen nix. Ich erinner mal an Arena, zuletzt wurden BuLi Abos für 3,90 € verhökert, nichtmal das wollte jemand haben.
    Die Firmen sollten von ihrem hohen Ast endlich mal wieder runterkommen, drastische Lohnerhöhungen müssen her, dann gehts endlich wieder aufwärts und die Politik soll endlich mal wieder aufs Volk hören... dann wird letztendlich auch Sky wieder mehr Abonnenten haben.
     
    #11
    Blizzard106, bondxxl und Matrix555 gefällt das.
  13. derneue11
    Offline

    derneue11 <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images

    Registriert:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    202
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    Vorab erst mal,die Preise zu senken bringt absolut nichts,denn 99% von denen die schreien sie würden ein Abo abschließen wenn sky nur 20€ im Monat kosten würde schließen nie eins ab.
    Jetzt muss ich aber auch mal etwas abschweifen,drastische Lohnerhöhungen bringen absolut keine Verbesserung unseres Lebensstandarts,denn dann gehen automatisch auch die Preise wieder hoch,solche Erhöhungen müssen ja irgendwo herkommen.Das entscheidende Problem ist unser lieber Staat,der presst jeden Cent aus uns raus und dann wird immer noch gejammert.
    Die Steuern sind das was unser Leben verbessern könnte wenn man sie mal vernünftig senken würde,denn das Geld habe ich mehr in der Tasche ohne das es über Unternehmen gehen müsste.Unsere Regierung verspricht großartig Steuersenkungen,ok sie senken auch die Steuern,aber was hab ich davon??? Im Jahr 60-100€ mehr wie toll.
    So jetzt aber genug vom Thema ab.


    mfg derneue11
     
    #12
  14. @nd1
    Offline

    @nd1 VIP

    Registriert:
    2. August 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    Wo haben sie den Steuern gesenkt? Ich merke gar nichts auf dem Lohnzettel, ich merke da immer nur wie die Krankenkassen noch mehr abräumen, jedes Jahr Rekordgewinne, jedes Jahr dann wieder Gejammer man hätte kein Geld und natürlich die nächste Erhöhung. Ich war die letzten 2 Jahre nicht einmal beim Arzt... nur beim Zahnarzt ne Füllung machen lassen und selbst da durfte ich die Hälfte selber zahlen... für was zahl ich eigentlich so einen haufen Geld in die Krankenversicherung wenn sie mir nichtmal ne Füllung zahlen können... bei der Brille das nächste, von den 600 €, die die kostete, zahlte die KV 14 €....
    Die jetzige Regierung ist bei weitem noch unfähiger als die große Koalition, da wird sich wochenlang mit Afghanistan beschäftigt, ich mein Hallo da hinten ist Krieg... kein anderes Land hätte so ein Geschiss da drum gemacht... aber um die Probleme im eigenen Land kümmert man sich nicht... achja nochmal paar Milliönchen werden nach China geschickt zum Abbau der CO² Emission... und was geschieht hier?? Nix, da wird gekürzt, da kriegt man nix mehr und die Banker machen weiter mit dem Verschleudern, wie war das, die Kreissparkasse Sachsen hat auch 80 Millionen oder sowas verspekuliert??

    für sowas sollte mal ein eigenes Thema eröffnet werden!!... In diesem Land stimmt gar nix mehr, das eigene Volk steht allerhöchstens noch an 100. Stelle, vorher kommt noch jedes andere Land, die Banker und die eigenen Taschen.
     
    #13
    Blizzard106 und bondxxl gefällt das.
  15. dog_holiday
    Offline

    dog_holiday Ist oft hier

    Registriert:
    22. März 2009
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    Falsch.

    Ich habe ein Abo für 19,98 (jtzt Sky Welt+Film), läuft am 31.12. aus, weil von Sky gekündigt. Die rufen dauernd hier an und wollen, dass ich jetzt 32,90 zahle. Werde ich nicht tun, also ist am 31.12. E N D E.:emoticon-0173-middl
    Meine 1TB HDD ist fast voll, das reicht für mindestens 3 Monate. Dann sehen wir weiter, vielleicht mach ich was mit THome.
    Wie mir gehts noch vielen anderen, die auch raus geflogen sind und das Abo für den alten Preis gern verlängert hätten.
    Ich lese hier auch öfter die Argumentation, dass die Abonnentenverwaltung so teuer sei, dass Sky drauf legt, wenn die verbilligten Abos weiter geführt werden.
    Das ist doch absoluter Nonsens. Was macht Sky denn mit denen, die nur "Welt" abonnieren? Da kommen ja nur 16,90 in die Kasse und sie würden noch mehr drauf legen. Demnach dürften die "Welt" alleine gar nicht anbieten. Tun sie aber. Warum nur?
     
    #14
  16. hib
    Offline

    hib Ist oft hier

    Registriert:
    27. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Homepage:
    AW: Bei Sky: 'Scheiße unter jedem Stein'

    Hi,

    ich selbst habe ein Digital Home Abo von KabelBW das mich monatlich 10,95 Euro kostet
    und mir vollkommen ausreicht. Sky ist mir einfach zu teuer, fuer den Preis kaufe ich mir
    lieber ein paar DVDs, da habe ich mehr davon. Abgesehen davon wuerde ich das ganze
    total anders aufziehen und alle Sender einzeln anbieten.
    Etwa so wie im Supermarkt. Ein Sender kostet 2,- Euro/Monat, Sender die sehr hohe
    Lizenzkosten erfordern 3-4 Euro/Monat. Jeder kann sich raussuchen was er will und je
    mehr Abonniert werden um so mehr Rabatte gibt es, so dass im Endeffekt ein vernuenftiger Preis rauskommt.
    Ich bin mir fast sicher, dass da mehr Abonenten aufspringen wuerden als wenn man einfach die Preise erhoeht
    um Kuendigungen aufzufangen. Das ist meiner Meinung nach die falsche Strategie.
     
    #15
    Hajopei gefällt das.

Diese Seite empfehlen