1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BBC stellt HDTV-Sender auf Astra 2D auf DVB-S2 um

Dieses Thema im Forum "HDTV News" wurde erstellt von kiliantv, 3. Juni 2011.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.067
    Zustimmungen:
    15.720
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    BBC stellt HDTV-Sender auf Astra 2D auf DVB-S2 um

    Die BBC stellt die HDTV-Ausstrahlung ihrer beiden Programme “BBC HD” und “BBC One HD” auf der Satellitenposition 28.2° Ost am 06.06.2011 von DVB-S auf DVB-S2 um: Seit 2006 wurde bereits “BBC HD” auf dem Astra 2D-Transponder im DVB-S-Modus ausgestrahlt und erfreute sich aufgrund der unverschlüsselten Übertragung in weiten Teilen Westeuropas als eines der ersten festen HDTV-Programme hoher Beliebtheit.

    Jetzt soll laut BBC mehr Kapazität auf dem Transponder durch die Umstellung auf DVB-S2 geschaffen werden.

    Ob die Sender gleichzeitig eine höhere Auflösung erhalten werden (bislang sendet die BBC mit 1440 x 1080 Pixeln) oder sonstige auch sichtbare Optimierungen vorgenommen werden, wurde nicht angekündigt.

    Durch die Veränderung der “Forward Error Correction” (FEC) von 5/6 auf 8/9 könnte sich allerdings der bislang in weiten Teilen Deutschlands recht gute Empfang dieses Satellitentransponders etwas verschlechtern.

    Die FEC ist eine Art automatische Fehlerkorrektur für die Übertragung via DVB-S und DVB-S2, bei der im Datenstrom redundante Datenpakete übertragen werden, die es ermöglichen, Störungen im Übertragungsweg bis zu einem gewissen Grad auszugleichen. Durch die Veränderung der FEC von 5/6 auf 8/9 verringert sich die Redundanz der übertragenen Daten und bei gleichbleibender Signalstärke kann sich gerade im Randbereich der Ausleuchtzone der Empfang verschlechtern. Da die unverschlüsselten Astra 2D-Ausstrahlungen ohnehin eigentlich nur für die britische Insel bestimmt sind kann dies ein durchaus gewollter Nebeneffekt der Umstellung von DVB-S auf DVB-S2 sein. Dieser könnte gerade im Randbereich der Ausleuchtzone des Astra 2D-Satelliten im Osten Deutschlands für Probleme sorgen. Die genauen Auswirkungen werden sich aber erst am Montag zeigen.

    Während Besitzer britischer “Sky HD”-Boxen oder “Freesat HD” nichts unternehmen müssen, da bei diesen Geräten, die Übertragungsparameter automatisch über einen eigenen Datenkanal angepasst werden, ist für Besitzer normaler DVB-S2-Receiver ein neuer Sendersuchlauf zum weiteren Empfang von BBC HD und BBC One HD erforderlich.

    BBC HD & BBC One HD auf Astra 2D 28.2° Ost ab 06.06.2011

    * Satellite: Astra 2D tp.50
    * Frequency: 10.847 MHz (V)
    * Modulation: DVB-S2, QPSK
    * Symbol Rate: 23.000
    * FEC: 8/9

    Quelle: areadvd
     
    #1
    Pretender666 und Pilot gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.631
    Zustimmungen:
    15.221
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    AW: BBC stellt HDTV-Sender auf Astra 2D auf DVB-S2 um

    BBC One HD und BBC-HD haben auf DVB-S2 über Astra 28,2° Ost umgestellt

    Die öffentlich-rechtliche British Broadcasting Corporation (BBC) spart bei der Verbreitung ihrer hochauflösenden Programme über den Astra-Satelliten auf Position 28,2° Ost ab sofort Geld und verbreitet BBC-HD und BBC-One-HD seit Montag im effizienteren DVB-S2-Standard.

    Praktisch alle verkauften digitalen HD-Sat-Receiver der letzten drei bis vier Jahre unterstützen das moderne Modulationsverfahren, das wesentlich weniger Bandbreite auf einem Transponder benötigt.

    Wie viele TV-Zuschauer in Großbritannien von der Änderung betroffen sind und eine neue Settop-Box anschaffen müssen, ist nicht bekannt. Der überwiegende Anteil der Gebührenzahler sollte bei der Umstellung keine Probleme haben.

    Die zuständige Distributions-Direktorin Alix Pryde

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , dass Freeview-Zuschauer, Anbieter des Kabelnetzers Virgin Media und Abonnenten des Pay-TV-Riesen Sky keine Änderungen an ihrem technischen Setup durchführen müssen. Zuschauer des "Freesat"-Bouquets sollen einen Neustart ihres Receivers veranlassen, um die beiden Kanäle auch künftig zu empfangen.

    Die Empfangs-Parameter:

    Satellit: Astra 2D


    Transponder: 50
    Frequenz: 10.847 MHz
    Polarisation: vertikal
    Modulation: DVB-S2, QPSK
    Symbol Rate: 23.0
    FEC: 8/9

    Auf deutsche Zuschauer, die ihre Schüsseln auf 28,2° Grad Ost ausgerichtet haben, dürfte die Änderung nicht zu spüren sein, möglicherweise verbessert sich der Empfang sogar leicht. Ob mit den Änderungen auch eine Verbesserung der Auflösung von derzeit 1.440 x 1.080 Pixel auf dann 1.920 x 1.080 einher geht, ist nicht zu erwarten.

    Quelle: Sat+kabel
     
    #2
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen