1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BBC Entertainment startet am 11. November

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von kiliantv, 23. September 2009.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.055
    Zustimmungen:
    15.716
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    BBC Entertainment startet am 11. November

    London - Der BBC-Prime-Nachfolger BBC Entertainment wird den TV-Zuschauern in Europa und im Nahen Osten ein Programm aus Spielfilmen und leichte Unterhaltung der BBC bieten.

    Der überregionale TV-Unterhaltungskanal BBC Entertainment will den TV-Zuschauern einen preisgekrönten, frischen und zeitgemässen On-Air-Look bieten. Damit soll für beliebte BBC-Programme und eine Reihe von Premieren ein qualitativ hochstehendes Umfeld geschaffen werden.

    Der Wechsel zu BBC Entertainment wird am 11. November um 06.00 MEZ stattfinden. Diese Umstellung erfolgt automatisch, so dass die TV-Zuschauer keine Änderungen an ihrer Set-Top-Box, ihrem Satellitenempfänger oder ihrer Smartcard vornehmen müssen, um den neu gestalteten Kanal zu empfangen.

    Der im Jahr 1995 eingeführte TV-Unterhaltungssender BBC Prime kann gegenwärtig in zwölf Millionen Haushalten in Europa und im Nahen Osten empfangen werden. Das Rebranding von BBC Prime zu BBC Entertainment bettet den Kanal in das globale Portfolio der Themenkanal-Brands von BBC Worldwide Channels ein - BBC Entertainment, BBC Lifestyle, BBC Knowledge, CBeebies und BBC HD. BBC Entertainment wurde zuerst im Jahr 2006 als vollständig lokalisierter Kanal in Asien eingeführt und seither auch in Indien, Polen, Afrika, Skandinavien und Lateinamerika.

    BBC Worldwide Limited ist der wichtigste kommerzielle Arm und eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der British Broadcasting Corporation (BBC). Das Unternehmen hat die Aufgabe, den Wert der BBC-Aktiven zum Nutzen der Gebührenzahler zu maximieren und als Gegenleistung für Rechte in öffentliche Programme zu investieren.

    Quelle: digitalfernsehen
     
    #1

Diese Seite empfehlen