1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bayerns Saisonabschluss 2009 / 2010 (lustig)

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von zinke88, 9. November 2009.

  1. zinke88
    Offline

    zinke88 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    23. September 2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    WG mit Oma
    ...nach einer turbulenten Saison und einer glücklichen Qualifikation für die Europaleague fand ein großer Umbruch im Team des FC Bayern statt. Unzufriedene Stars verließen angesichts der verfehlten CL-Qualifikation und interner Streitigkeiten die Säbener Straße. Die Abgänge von Franck Ribery für 65 Mio zu Manchester City, Philipp Lahm für 25 Mio zum FC Barcelona, Anatoly Tymoschuk für 11 Mio zu St.Petersburg und Mario Gomez für 30 Mio zur TSG Hoffenheim spülten zwar reichlich Geld in die ohnehin prall gefüllten Vereinskassen, doch adäquater Ersatz ist bis 10 Tage vor Ende der Transferperiode nicht in Sicht. Die getätigten Verpflichtungen von Claudio Pizarro, welcher für 26 Mio ein zweites Mal sein Glück in der bayerischen Landeshauptstadt sucht, Stefan Kießling für 18 Mio aus Leverkusen, eines Jerome Boateng, der dem Lockruf von 15 Mio Handgeld nicht widerstehen konnte und auch der HSV die 12 Mio Ablöse nach verpasster CL-Quali gut gebrauchen kann und die Rückkehr des verliehenen Talents Toni Kroos schwächen zwar zum wiederholten Male die Konkurrenz, doch angesichts des versprochenen Angriffs und dem souveränen Durchmarsch in allen drei Wettbewerben erscheinen weitere Transfers unumgänglich. Erschwerend kommt die drohende Sportinvalidität des einzig verbliebenen Superstars Arjen Robben hinzu. Dieser fehlt aufgrund seiner anhaltenden Knieprobleme mindestens bis zum Jahresende.
    Gerade die Verpflichtung eines Boateng dürfte nach der Winterverpflichtung des ehemaligen Schalkers Rafinha und dem Halten der drei etatmäßigen Innenverteidiger van Buyten, Badstuber und Demichelis für reichlich Diskussionsstoff sorgen.
    Eine deutlich erkennbare Philosophie, welche der ehemalige Linksverteidiger Philipp Lahm im Herbst 2009 medienwirksam bemängelte, ist bis heute nicht erkennbar. Aber wahrscheinlich liegt dieses auch daran, dass der neue Trainer Herman Gerland in der kommenden Spielzeit sein Augenmerk mehr auf die Kampfkraft, denn ein attraktives Spielsystem legen möchte. Ein namhafter Torhüter, sowie ein international erfahrener Spielmacher sind bis dato nicht gefunden, doch angesichts des gut gefüllten Festgeldkontos und der noch zehn Tage andauernden Transferperiode ist mit dem ein oder anderen Lastminute-Transfer zu rechnen. Jüngst wurde der Berater von Gojko Kacar in einem Münchner Lokal gesichtet, doch angesichts großer Konkurrenz bei diesem Transfer dürfte es wohl um einen anderen Schützling gehen...Andreas Ivanschitz



    Quelle: Ein Leserkommentar bei Sportal


    Da kann selbst ich als Bayernfan nur applaudieren!!!
     
    #1

Diese Seite empfehlen