1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bauanleitungen

Dieses Thema im Forum "Heimwerken" wurde erstellt von chopp, 17. Juni 2009.

  1. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Hallo, Ich hab mir gedacht hier mal nützliche Bauanleitungen zu Posten und fange mal an mit einer W-Lan Antenne im Eigenbau die absolut Newbie geeignet ist.
    :kez_03:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1
    Bull, uganda2, Pit18a und 2 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Routerantenne modifizieren

    Wer an seinem Router allerdings keine abnehmbare sondern eine feste Antenne hat kann bei ungünstigen Empfang trozdem einen einfachen Trick anwenden.
    Einfach einen Kreis oder eine Elypse aus einem normalen Din A4 Blatt ausschneiden. Dann mit Kleber eine Alufolie auf eine Seite Kleben. Als nächstes zwei kleine Löcher an den Enden machen. Eins oben und eins unten. Dabei aufpassen das die nicht zu groß sind und stramm auf die Antenne passen.
    Zum Schluß den selbstgebauten Reflektor etwas mit der Alufolie nach innen biegen und auf die Antenne schieben.
    Die Größe richtet sich je nach Antenne und die Ausrichtung muß nun noch ausprobiert werden.
    Zu beachten ist allerdings das sich durch den Reflektor eine Richtantenne gebildet hat welche wie der Name schon sagt eine Richtung verstärkt wird und nach hinten das Signal abschwächt.
    Eine Anwendung ist z.B.: wenn der Router in einer Ecke des Gebäudes steht und alle Emfpänger in Richtwirkung der Antenne sind.
    Hat man den Router aber Zentral im Gebäude und die Empfänger sind rings um verteilt ist die Lösung unpraktisch und man sollte lieber versuchen den Router auf eine Standartbuchse umzubauen um dann eine längere Rundstrahlantenne anzuschließen.
    Für die meisten Router gibt es Umbausätze im Internet.
    Ich werde meinen SpeedportW900V in nächster Zeit auch noch umbauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2009
    #2
    Bull, Holzwurm0101, Pit18a und 2 anderen gefällt das.
  4. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Rundstrahlantenne Selbstbauen

    So, nun hab ich noch eine gut bebilderte Bauanleitung für eine Rundstrahl Antenne die ungefähr 8-8,5 Db bringt.
    Die ist für den Fall gedacht, wenn eine gleichmäßige Abstrahlung in alle Richtungen erforderlich ist.

    Sie besteht eigendlich aus nur wenigen Bauteilen, zum nachbauen sollte man jedoch gut mit dem Lötkolben & Schieblehre umgehen können. Wer sich das nicht zutraut sollte sich mal umsehen ob nicht ein Bekannter RC Modellbau betreibt ( Boote oder Flieger).
    Die Meisten kennen sich gut aus mit dem Lötkolben und Arbeiten auch sehr genau.
    Die Antenne Arbeitet im 2,4GHz ISM Frequenzbereich,
    Ist je nach Ausführung ca: 35- 100 cm lang,
    ( bei 10 Elementen liegt der Gewinn sogar bei ca: 12 Db )
    und muß sehr genau mit den Maßen eingehalten werden, da eine Abweichung von 1mm schon eine verschiebung der Resonanzfrequenz um 100 MHz ausmachen kann.

    In der Bauanleitung wird sie mit einen TNC Stecker gebaut.
    Es ist natürlich auch möglich einen SMA Stecker zu montieren.
    Aber Ehrlich gesagt: Der TNC Stecker vereinfacht das Löten, und ein bisschen Kabel zum Router braucht man ja auch noch. Deswegen würd ich die jetzt auch so bauen und mit einem Adapterkabel anschließen.
    Viel Spaß & Erfolg beim Bauen. :good:

     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2009
    #3
    linky, Bull, claus13 und 5 anderen gefällt das.
  5. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    AW: Bauanleitungen

    Praxistip: Belichtungsfolien :read:
    Quick & Easy
    Wer schon einmal versucht hat, Platinen nach Vorlagen aus Büchern oder Zeitschriften zu belichten, dürfte die Problematik kennen: Der Transfer per Fotokopie leidet unter der mangelnden Deckung des Toners. Ebenso ist es bei Vorlagen, die auf einem Laserdrucker erstellt werden. Hier hilft die erprobte Methode, die eine hohe Qualität der UV-Belichtung fotobeschichteter Leiterplatten ermöglicht.
    So lange die Vorrede, so kurz ist die Gebrauchsanleitung zur praktischen Umsetzung. Ausgangspunkt ist ein Layout vom Laserdrucker oder Fotokopierer auf normalem, weißen Papier.
    Weiter verfährt man dann wie folgt:
    1. Layout mit Vorderseite (Seite mit der Tonerschicht) auf saugstarkes
    („dick und durstig“) Papier-Haushaltstuch von der Küchenrolle legen und
    Rückseite mit klarem Babyöl (z.B. Nivea) ruhig mit dem Finger bestreichen
    und überschüssiges Öl abtupfen.
    2. Layout und Rückseite auf eine glatte beheizte Fläche legen (Glaskeramikfeld eines E-Herds oder Bügeleisen mit Heizfläche nach oben), auf etwa 100 Grad aufheizen und warten, bis der Toner einbrennt. Exakte Temperatur und Einwirkzeit muß man durch Versuche ermitteln.

    Durch diese Behandlung der papierenen Vorlage ist es tatsächlich möglich,
    UV-Belichtungsvorlagen mit ausreichendem Deckungsgrad der Tonerschicht zu erzielen. Damit kann mansich in den meisten Fällen die Anfer-
    tigung kostspieliger Vorlagen auf fotografischem Film ersparen. :good:
     
    #4
    Pilot gefällt das.
  6. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Datenverkehr einer RS232-Verbindung Offenlegen

    Mit wenig Hardware und DOS-Software läßt sich der Datenverkehr einer RS232-Verbindung offenlegen.
    Für den Tüftler ergibt sich somit die Möglichkeit ob die Verbindung richtig funktioniert oder die Einstellungen korrekt sind.
    Hierbei wird mit Hilfe eines Adapters die serielle Verbindung zwischen zwei Geräten angezapft. Ein PC mit dem Programm COMWatch analysiert so den Datenverkehr
    und liefert Informationen über mögliche Fehler. Der Analysierende PC beteiligt sich dabei selbst nicht an der
    Datenkommunikaton, es handelt sich also um eine passive Analyse.
    Der Bau des Adapters sollte für Bastler mit Lötkolbenerfahrung kein Hindernis darstellen. :ja
     
    #5
  7. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Platinen Entwerfen

    Hallo,
    Hier ein Praxistip über Platinen wenn man einen Selbstbau plant.
    Der Tip ist Sicherheits und Zuverlässigkeits orientiert und erörtert den Zusammenhang zwischen den Abständen und Dicke der Leiterbahnen bei gefährlichen Spannungen.
    Es sollte wenigstens von jeden einmal durchgelesen werden wenn ein Platinenselbstbau geplant ist.
    Spätestens beim Netzteilbau sollte sich jeder Bastler über die Gefahren mit gefährlichen Spannungen Infomiert haben und deminsprechend sogfältig Arbeiten.
    Das Netzteil ist eines der nächsten Projekte.
     
    #6
    Pilot gefällt das.
  8. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Platinen Ätzen und Umwelt

    In diesem Kapitel geht es um die Umweltaspekte beim Ätzen.
    Ich halte es für sehr Wichtig dies Thema vor einer Platinenherstellung anzusprechen da es doch einen nicht unerheblichen Teil unserer Umwelt bei unsachgemäßer Entsorgung schwer schädigen kann. :ja
    Ihr könnt mich jetzt zwar Steinigen da ich mit einen so trockenen Thema hier ankomme, jedoch wenn schon, dann richtig sag ich immer wenns um so gefährliche Sachen geht. :read:
    Im ersten Teil geht es ums sauberes Ätzen und Spülen.
    Da werden auch die verschiedenen Ätzmittel erläutert.
    Und im zweiten Teil wird die Abwasserbehandlung beschrieben.
    :good:
    Also, wer sich dafür Interresiert selber zu Ätzen, sollte es sich mal durchlesen. Lesen kostet ja nichts und man kann dadurch auch nur Lernen. :dfingers:
     
    #7
    linky, beppo2 und Pilot gefällt das.
  9. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Universalnetzteil

    Hier das schon Angekündigte Universalnetzteil.
    Unkompliziert und anpaßbar.
    Dieses Universalnetzteil ist vollständig mit gängigen diskreten Standardbauteilen aufgebaut.
    Die Dimensionierung der leistungsbestimmenden Komponenten läßt sich leicht an individuelle Wünsche anpassen.
    An einem Beispiel wird gezeigt, wie man dabei vorgeht.
    Sowohl die Spannung als auch der maximale Strom ist zwischen Null und einem oberen Grenzwert einstellbar.
    Viel Spaß beim Bau. :good:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2009
    #8
    Dollyfreak, linky, atos5050 und 2 anderen gefällt das.
  10. pbdobermann
    Offline

    pbdobermann Newbie

    Registriert:
    23. März 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Bauanleitungen

    THX danke bin mal gespannt ob es klappt....

    Gruß
     
    #9
    chopp gefällt das.
  11. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Robustes Netzteil für Handfunkgeräte

    Im letzten Teil wurde ja schon ein Regelbares Netzteil beschrieben wobei ein 2N3055 die Hauptarbeit Lieferte. :ja

    Nunstelle ich hier ein Robustes Netzteil für Handfunkgeräte vor, dessen Kernstück ein LM338 und ein TIC126 übernimmt.
    Da es bei Funkgeräten besonders auf die Siebung ankommt,
    wird hier eine Brummspannungsunterdrückung von 60 auf 86Db erhöht.
    :declare:
    Der LM338 kann zwar max. 5A liefern und eignet sich für Spannungen zwischen 1,2 und 32V.
    Dennoch wird diese Schaltung auf für Funkgeräte und Autoradios übliche 13V fest eingestellt und mittels Schmelzsicherung auf 2A begrenzt,
    so dass der Spannungsregler erst gar nicht in eine Überlastungsssituation geraten kann.
    ( Das Bordnetz im Auto schwankt zwischen 11,9V bei stehenden und 13,8V bei laufenden Motor )
    Wem die 2A zu wenig sind, könnte bei Anpassung der Kühlung ( größerer Kühlkörper oder mit Lüfter ) den Strom auch vorsichtig auf 3-4A erhöhen.
     
    #10
    linky, Pilot und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  12. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Strom aus dem PC

    Wer nicht viel Strom braucht und mit 12V zufrieden ist um z.B.: ein Radio oder eine kleine Lampe neben dem PC betreiben möchte, kann dies ja auch direkt vom PC Netzteil abzwacken. So schwer ist das doch nicht; werden die meisten sagen.
    OK, aber schaut doch mal wie man's noch bauen kann ohne das ein ungewollter Kurzschluß das System abschmieren läßt.
    Wer allerdings seinen PC das nicht anmuten will und es mit einem alten PC Netzteil bauen möchte, sollte wissen das solch ein Schaltnetzteil kaputt geht wenn keine Last dran hängt. Nur ein Lüfter und ein Paar LED's reichen da nicht.
    Das funkioniert nur Stabil wenn es mindestens mit ein paar Watt ( 5-10W ) belastet wird.

    "12V aus dem PC" richtet sich an diejenigen die gerne die Steckernetzteile unterm Schreibtisch weg haben möchten und hat 3 Kurzschlußfeste Buchsen die bis 2,5A belastbar sind.

    Das "PC Experimiernetzteil" wird direkt in einen freien Laufwerksschacht eingebaut. Die Spannung ist von 1 - 12V regelbar und die Strombegrenzung ist zwischen 50mA und 1,5A einstellbar.

    "Saft aus dem PC" geht ganz andere Wege. Hier wird eine freie Schnittstelle missbraucht. Die liefert zwar -10V kann aber problemlos über Software auf +10V geschaltet werden und ist von Haus aus mit 10 - 20 mA Kurzschlußfest.
    Im beschriebenen Beispiel wird sie eingesetzt um einen 4,8V NC Akku mit 30 mA zu laden.

    So, und nun viel Spaß beim basteln.
    PS: Ich habe jede Menge Anleitungen aus allen möglichen Bereichen und nehme gerne auch Anregungen an was Ihr gerade so sucht.
     
    #11
    linky und Pilot gefällt das.
  13. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Lamdasonden Tester selbstbauen

    Nachdem wir uns um eine vernünftige Stromversorgung gekümmert haben, wird es nun Zeit an die Bastler zu denken die sinnvolle Schaltungen zu schätzen wissen.

    Da ein Bekannter von mir seine AU nicht bestanden hatte weil der Lamdasondensensor def. war und er auf dem Schrottplatz nicht wuste ob die auch def. sind, kam mir die Idee in meinen Schaltungsvorlagen mal zu stöbern und ich wurde fündig.

    Diese Schaltung ist nicht sehr schwer zu bauen und eignet sich hervorragend für alle die gerne an Autos rumbasteln.
    Damit erkennt man sofort ob der Sensor def. oder OK ist und man erspart sich so manche doppelte Fahrt zur AU bzw. Schrottplatz.
    Da ich gemerkt hatte das hier doch viele Autoschrauber unter uns sind, ist diese Schaltung bestimmt eine Willkommende Abwechslung.


     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2009
    #12
    linky und Pilot gefällt das.
  14. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Elektrische Größen, Einheiten und Gleichungen

    Wer sich mehr mit Elektischen Schaltungen beschäftigen will kommt nicht an die Maßeinheiten und Bezeichnungen vorbei.
    Volt, Ampere, Watt, Ohm, Db sind nur einige Beispiele.
    Wie die korrekte schreibweise und Bedeutung ist kennen eigendlich nur diejenigen die Beruflich damit zu tun haben.
    Damit auch die Laien damit zurrecht kommen um die Werte in einer Schaltung richtig zu deuten sollten sich diesen Bericht mal durchlesen. :read:
    Versprochen: Das nächste Projekt ist wieder eine ordendliche Schaltung. :ja
     
    #13
    linky und Pilot gefällt das.
  15. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Fernbedienungsverlängerung

    Wie versprochen nun mal eine Ordendliche Schaltung. :dfingers:
    Hier geht es um eine Verlängerung für handelsübliche RC5 Fernbedienungen, wie sie Phillips und andere vorwiegend einsetzen.
    Ein Beispiel ist z.B.: wenn der Reciver im Schrank steht und die Tür nicht aus Glas, sondern wie bei mir aus Holz ist. Mann will ja auch nicht immer die Tür offen stehen haben.
    Oder Jemand hat den Plasma an der Wand hängen und den Minireciver dahinter.
    Oder das Wohnzimmer ist im L gebaut und von der Essecke aus möchte mann umschalten, Ewentuell Steht der Reciver sogar im anderen Zimmer.
    Wie dem auch sei, Verwendungsmöglichkeiten gib's genug.
    Und genau da hilft diese kleine Schaltung.
    :ja
    Viel Spaß beim Bauen. :good:
     
    #14
  16. chopp
    Offline

    chopp VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Netzfilter mit Überspannungssicherung

    Hier stelle ich euch ein Netzfilter mit einer Überspannungssicherung vor.
    Das Filter erfüllt drei Funktionen.
    Es arbeitet als Gleichtaktfilter für asymmetrische und als Gegentaktfilter für symmetrische Störungen, außerdem schützt es die angeschlossene Schaltung vor Überspannungen und Transienten auf der Netzleitung.
    Technische Daten:
    Spannung 230 V~
    Maximaler Strom 2 A
    Gleichtaktunterdrückung
    (-3 dB bei 18 kHz) 50 dB
    Gegentaktunterdrückung
    (-3 dB bei 35 kHz) 50 dB
     
    #15
    linky und Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen