1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Barcelona siegt in Madrid

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Borko23, 11. April 2010.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Lionel Messi - wer sonst?
    Dank Lionel Messi und seines kongenialen Partners Xavi hat dem FC Barcelona „el Clásico“ gegen den Erzrivalen Real Madrid gewonnen und damit im Titelrennen alle Trümpfe in der Hand. Die Katalanen gewannen am achtletzten Spieltag die „Mutter aller Duelle“ bei den ohne Christoph Metzelder angetretenen Königlichen hochverdient mit 2:0 (1:0) und übernahmen mit drei Punkten Vorsprung die Tabellenführung von Real.
    Zudem hat Barca nach dem 1:0 im Hinspiel den direkten Vergleich für sich entschieden und hätte somit schon bei Punktegleichheit den Titel gewonnen. Real droht nach dem Aus in der Champions League und im Pokal wie so oft in jüngerer Vergangenheit eine Saison ohne Titel. Messi leitete mit seinem Tor in der 33. Minute den Sieg ein, das 0:2 erzielte Pedro (56.). Europameister Xavi leitete beide Tore mit Traumpässen ein.
    <noscript> [​IMG]</noscript> <table border="0" cellpadding="0px" cellspacing="0px"> <tbody><tr><td>

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Immer wieder Messi: der kleine Argentinier war auch in Madrid der beste Spieler
    </td></tr></tbody></table>Im ersten Durchgang war Weltfußballer Messi wieder einmal der überragende Spieler auf dem Platz. Schon in der 12. Minute hätte es nach einem Foul von Raul Albiol an ihm Strafstoß geben müssen. Seinen Treffer leitete der in den letzten Wochen phänomenale Argentinier selbst ein, nach dem Doppelpass mit Xaxi nahm er den Ball mit der Brust an, verlud Raul Albiol und traf per Linksschuss aus zehn Metern. Es war schon sein siebtes Tor in Spielen gegen Real.
    Bis zu 1500 Euro für eine Karte auf dem Schwarzmarkt
    Die größte Chance zum Ausgleich in der sehr hart geführten Partie mit allein fünf Gelben Karten im ersten Durchgang hatte Xabi Alonso, der aber aus rund fünf Metern über das Tor köpfte (38.). Auf Seiten Reals enttäuschte im ersten Durchgang vor allem Cristiano Ronaldo, der teuerste Fußballer der Welt war kaum zu sehen und steigerte sich in der zweiten Hälfte auch nur leicht.
    Real-Coach Manuel Pellegrini hatte in Raul, Guti und Karim Benzema geballte Offensivkraft eingewechselt, was jedoch wenig nutzte. Dafür verhinderte Torhüter Iker Casillas mit zwei Glanzparaden gegen Messi nach zwei weiteren Traumpässen von Xavi (72./77.) ein ähnliches Real-Debakel wie im Vorjahr (2:6).
    Das Spiel hatte im Vorfeld die Fußball-Fans in ganz Europa elektrisiert. 600.000 Tickets hätten verkauft werden können, bis zu 1500 Euro musste man auf dem Schwarzmarkt für eine Karte zahlen. Mit dem Gewinn des spanischen Meistertitels könnte Barcelona erneut abermals einen großen Triumph gegen den Erzrivalen feiern.
    Nach sechs Trophäen 2009 will das Team von Trainer Pep Guardiola, das im Halbfinale auf Inter Mailand trifft, aber vor allem die Champions League wieder gewinnen. Barca wäre das erste Team in der Geschichte der europäischen Königsklasse, das den Titel erfolgreich verteidigt, das Endspiel am 22. Mai steigt ausgerechnet in Madrid. Das wäre für Real dann endgültig eine Demütigung.
    Text: FAZ.NET mit Material vom sid
    Bildmaterial: AFP, AP, REUTERS
     
    #1

Diese Seite empfehlen