1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Automatischer Neustart beim fehlerhaften tägl. Neustart (alle LED blinken)

Dieses Thema im Forum "Fritzbox Archiv" wurde erstellt von Lordduckstein, 31. Oktober 2009.

  1. Lordduckstein
    Offline

    Lordduckstein Ist oft hier

    Registriert:
    20. September 2008
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Süddeutschland
    Hallo Forum,

    ich habe mich mal 2 Tage an die Arbeit gemacht, um euch hier meine Lösung zu präsentieren. Damit ihr auch was davon habt :emoticon-0137-clapp, denn ich habe auch viel von euch profitiert. Ich hatte folgendes Problem:

    Nach automatischen Neustart meiner Fritzbox 7170 mit dem Befehl
    30 4 * * 1-7 /sbin/reboot (in Crontab unter freetz)
    kam es gelegenlich vor das meine Fritzbox nicht ordungsgemäß hochfährt(alle Leuchten von der Fritzbox haben geblinkt). Das komische dabei war, es hat alles funktioniert (Verbindung zum Rechner, CCcam ordentlich hochgefahren, mein Client per lan hat Verbindung), aber keine I-Net-Verbindung :emoticon-0106-cryin. Somit waren meine Sharing-Partner aus dem Internet ausgeschlossen:emoticon-0106-cryin. Bis ich den Stecker meiner Fritzbox kurz gezogen und somit einen Neustart erzwungen habe, oder per Zugriff mit den Webinterface der Fritzbox auf "Fritzbox neustarten" gegangen bin.

    Die Lösung sollte auch dann helfen, wenn die dyndns-Annmeldung aus irgend einem Grund mal auch nicht geklappt haben sollte.

    Lösung:
    1. Mit "Proton" (Findet man wenn man danach googled)
    folgende Datei errichten "wache.sh"
    Inhalt der Datei (meine.dyndns.org ist ein Psyeudoname, tragt
    hier eure ein):

    if ping -c 1 meine.dyndns.org > /dev/null
    then echo 2 > /dev/null
    else reboot
    fi

    2. Speichert mit dem "Total Commander" (wie Ihr das Programm findet
    und Verbindung zur Fritzbox bekommt ist hier im Board oft erklärt
    worden ich gehe nicht mehr darauf ein) unter
    /var/media/ftp/uStor01/cron die Datei unter dem USB-Stick ab. Solltet
    ihr den Ordner "cron" noch nicht haben estellt ihn. (Alternativ könnt ihr
    auch den USb-Stick aus der Fritzbox abziehen und direkt im PC die
    Datei aufspielen. Rate ich euch nicht, da bei mir die Smargo+ rumzickt).

    3. Jetzt dies ist Wichtig!!!!!, dass hat bei mir die meiste Zeit
    verschlungen. warum ??? Weil, auch wenn Proton die Datei erstellt hat
    trotzdem die ^M am Ende der Zeile produziert worden sind.
    Jetzt habe ich per "Telnet" (Ist auch im Board beschrieben) auf die
    Fritzbox zugegriffen und folgendes eingegeben:

    cd /var/media/ftp/uStor01/cron
    vi wache.sh

    Jetzt habe ich alle blöden "^M" mit der Taste "x" gelöscht und habe
    mit den Tasten ":w" die Sache gespeichert und mit den Tasten ":q"
    die Sache beendet.

    Sollte man die "^M" nicht löschen so geht das Script nicht !!!!!!!!

    4. Jetzt ins Freetz gehen und im Crontab folgende Zeile eintragen:

    */3 * * * * sh /var/media/ftp/uStor01/cron/wache.sh

    abspeichern nicht vergessen und die Fritzbox einmal neustarten.

    Jetzt kann man das alles mal testen einfach die DSL-Verbindung mal kappen schon wird die Fritzbox nach einer gewissen Zeit neugestartet, aber nicht vergessen den Stecker wieder reinstecken sonst rebootet das Ding sich Tod :emoticon-0105-wink:.

    Gruß
    Lordi
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2009
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Lordduckstein
    Offline

    Lordduckstein Ist oft hier

    Registriert:
    20. September 2008
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Süddeutschland
    AW: Automatischer Neustart beim fehlerhaften tägl. Neustart (alle LED blinken)

    Hallo Forum,

    ich muss meine Lösung erweitern oder abändern....

    Dazu folgendes wie Ihr oben entnehmen könnt mache ich eine Ping-Abfrage, die ist leider nicht ausreichend, da bei einer fehlgeschlagenden dyndns-Anmeldung nicht sicher gestellt ist, dass euer Provider die alte Ip-Adresse nicht weiter vergibt. Sollte der Provider die alte IP-Adresse vergeben haben wird von dem neuen IP-Adressennehmer der Router abgefragt und dies ist natürlich nicht in unserem Sinne.
    Man muss auf den Router direkt zugreifen und eine Anfrage starten, dann seit Ihr gewiss, dass es euer Router ist und die Fernwartung bzw. CS-Sharing per I-net funktioniert.

    Folgendes muss abgeändert werden

    1.) Im Fritzbox-Menü muss die Fernwartung aktiviert werden.

    2.) Die wache.sh muss folgenden Inhalt haben:
    (benutzername = benutzername der ftp; passwort der ftp; meine.dyndns.org = Dyndns-Adresse)

    if wget -s ftp://benutzername:passwort@meine.dyndns.org/uStor01/cron/wache2.sh
    then echo 2 > /dev/null
    else reboot
    fi

    Achtung hier auch auf die blöden "^M" achten !!!!

    3.) Einfach eine "wache2.sh" im Ordner "cron" auf dem USB-Stick erstellen Inhalt ist egal.


    Mit dem Befehl wget -s wird eine Abfrage gestartet ob die wache2.sh existiert, wenn nicht neustart der Fritzbox.

    Nun muss es perfekt funktionieren

    Cu
    Lordi
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2009
    #2
    Pilot gefällt das.
  4. rooki_1
    Offline

    rooki_1 Ist oft hier

    Registriert:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    AW: Automatischer Neustart beim fehlerhaften tägl. Neustart (alle LED blinken)

    Hy,
    nur mal zum Verständniss, wenn die DSL-Leitung gekappt ist dann wird niemals ein Ping erfolgreich sein selbst wenn die alte IP wieder vergeben ist.
    Du pingst doch mit dem Skript über "dyndns" einen Router an. Wenn dein DSL nicht funktioniert dann wird niemals etwas zurückkommen.
    Oder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht????

    Gruß Rooki
     
    #3
  5. Lordduckstein
    Offline

    Lordduckstein Ist oft hier

    Registriert:
    20. September 2008
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Süddeutschland
    AW: Automatischer Neustart beim fehlerhaften tägl. Neustart (alle LED blinken)

    zu deiner Frage: Richtig!!!!!

    Gruß
    Lordi
     
    #4
  6. Barbar67
    Offline

    Barbar67 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Auftragskiller
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Automatischer Neustart beim fehlerhaften tägl. Neustart (alle LED blinken)

    Hallo,
    ich hab ne Frage zum ftp benutzer und pw, ist es z.B. root und freetz (standard) oder die Angaben von Fritzbox-Menü Fernwartung benutzer und pw?
    MfG.
     
    #5
  7. Lordduckstein
    Offline

    Lordduckstein Ist oft hier

    Registriert:
    20. September 2008
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Süddeutschland
    AW: Automatischer Neustart beim fehlerhaften tägl. Neustart (alle LED blinken)

    @ Barber

    Es sollte das Standard-Passwort: root freetz sein.

    Gruß
    Lordi
     
    #6
    Barbar67 gefällt das.
  8. flight707
    Offline

    flight707 Freak

    Registriert:
    28. September 2009
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Automatischer Neustart beim fehlerhaften tägl. Neustart (alle LED blinken)

    Hi hatte heute morgen auch das blinken aller LED Lampen,

    Hatte dann Deinen Threat gefunden, jedoch rebootet die 7170 bei mir alle 3 Minuten auch mit DSL

    Hatte alles so eingestellt wie unter POST #2 beschrieben war.
    Muss eventuell auch die "USB-Speicher für Benutzer aus dem Internet freigeben" unter Freigaben aktiviert werden?
    oder
    Müssen noch PORTS in der Firewall freigegeben werden?

    Wie kann ich es überprüfen das ich über meine DynDns Adresse die Abfrage von wache2.sh erfolgt
    gruss
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2010
    #7
  9. arseyn
    Offline

    arseyn Freak

    Registriert:
    18. August 2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Automatischer Neustart beim fehlerhaften tägl. Neustart (alle LED blinken)

    Wenn alle LEDs blinken, dann ist die Firmware beschädigt !!!
    Ihr solltet lieber mal euro Box Recovern und dann neu freetzen, anstatt euch mit solchen Notlösungen helfen...
     
    #8
    Mac1 gefällt das.

Diese Seite empfehlen