1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aus für Windows XP SP2 und 2000 am 13. Juli

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von camouflage, 9. Juli 2010.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    [FONT=&quot]Microsoft wird Windows XP SP2 am 13. Juli in die wohlverdiente Rente schicken. Die Nutzer sollten das aktuellere Service Pack installieren oder gleich auf Windows 7 wechseln. Auch in der Geschichte von Windows 2000 spielt der Termin eine wichtige Rolle.[/FONT]
    [FONT=&quot]Microsoft hatte bereits im Februar in einem Blog-Eintrag darauf hingewiesen, dass Windows XP SP2 ab dem 13. Juli nicht mehr unterstützt wird. Auch für Windows 2000 spielt der 13. Juli 2010 eine wichtige Rolle: Ab diesem Tag endet der "extended support" für Windows 2000 und es werden keinerlei Sicherheitsupdates oder andere Updates mehr veröffentlicht.[/FONT]
    [FONT=&quot]Zum Patch-Day im Juli wird Windows XP SP2 noch ein letztes Mal mit Updates versorgt. Danach ist Schluss: Microsoft wird das Betriebssystem mit keinerlei Aktualisierungen und Sicherheitsupdates mehr versorgen. Allerdings gewährt Microsoft weiterhin Zugang zu allen Online-Inhalten wie technischen Fachartikeln.[/FONT]
    [FONT=&quot]Windows XP Service Pack 2 erschien 2004 und spendierte dem 2001 erschienenen Betriebssystem das zweite große Service Pack. Das Service Pack 3 folgte im Herbst 2008.[/FONT]
    [FONT=&quot]Für Windows XP mit Service Pack 3 wird Microsoft weiterhin Sicherheitsupdate und Aktualisierungen ausliefern. Daher empfiehlt Microsoft allen XP-Anwenderndas Service Pack3 herunterzuladen und zu installieren. Noch lieber wäre es natürlich Microsoft, wenn die vielen XP-Nutzer zu Windows 7 wechseln, dass sich im Alltagseinsatz bewährt hat.[/FONT]
    [FONT=&quot]"Windows XP Service Pack 2 kam 2004 auf den Markt und war damit für eine andere Zeit geschaffen", so Jens Tinapp, Leiter der Business Group Windows Consumer bei Microsoft Deutschland. Tinapp fügt hinzu: "In den Jahren seit dem Erscheinen haben sich die Vorgehensweisen und Technologien von Kriminellen im Internet enorm verändert und weiterentwickelt. Wir empfehlen deshalb allen Anwendern ein Upgrade auf Windows 7, das deutlich weiter entwickelte Sicherheitsmechanismen verwendet, oder zumindest die Nutzung von Windows XP Service Pack 3."[/FONT]
    [FONT=&quot]Wer auf Windows 7 umsteigen möchte, der kann über den kostenlosen Microsoft Upgrade Advisor überprüfen, ob der PC für Windows 7 geeignet ist. Vorausgesetzt wird ein Rechner mit einer 1-GHz-CPU (oder höher), 1 GB RAM (32-Bit) oder 2 GB RAM (64-Bit), 16 GB Festplattenspeicherplatz und eine Grafikkarte mit DirectX-9-Unterstützung und WDDM 1.0-Treibern.[/FONT]
    [FONT=&quot]Für alle, die sich für Windows XP SP3 statt Windows 7 entscheiden gilt: Microsoft wird Windows XP SP3 noch bis zum 8. April 2014 mit Sicherheitsupdates unterstützen. Im 13. Jahr wird aber für Windows XP dann endgültig Schluss sein. Die Installation des Service Pack 3 für Windows XP reicht aber nicht aus. Sie sollten unbedingt auch eine Sicherheitssoftware einsetzen.[/FONT]
    Quelle:pC-Welt
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    AW: Aus für Windows XP SP2 und 2000 am 13. Juli

    [FONT=&quot]Fragen & Antworten zum Ende von Windows XP SP2[/FONT]
    [FONT=&quot]Microsoft stellt am 13. Juli die Unterstützung für Windows XP SP2 ein. Wir erklären, was dies für Sie bedeutet, falls Sie Windows XP SP2 noch einsetzen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Microsoft hatte bereits im Februar

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    darauf hingewiesen, dass Windows XP SP2 ab dem 13. Juli nicht mehr unterstützt wird. Auch für Windows 2000 spielt der 13. Juli 2010 eine wichtige Rolle: Ab diesem Tag endet der "extended support" für Windows 2000 und es werden keinerlei Sicherheitsupdates oder andere Updates mehr veröffentlicht.[/FONT]

    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Microsoft wird das Betriebssystem fortan mit keinerlei Aktualisierungen und Sicherheitsupdates mehr versorgen. Allerdings gewährt Microsoft weiterhin Zugang zu allen Online-Inhalten wie technischen Fachartikeln. Windows XP Service Pack 2 erschien 2004 und spendierte dem 2001 erschienenen Betriebssystem das zweite große Service Pack. Das Service Pack 3 folgte im Herbst 2008.[/FONT]
    [FONT=&quot]Für Windows XP mit Service Pack 3 wird Microsoft weiterhin Sicherheitsupdate und Aktualisierungen ausliefern. Daher empfiehlt Microsoft allen XP-Anwendern

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Noch lieber wäre es natürlich Microsoft, wenn die vielen XP-Nutzer zu Windows 7 wechseln, dass sich im Alltagseinsatz bewährt hat.[/FONT]

    [FONT=&quot]"Windows XP Service Pack 2 kam 2004 auf den Markt und war damit für eine andere Zeit geschaffen", so Jens Tinapp, Leiter der Business Group Windows Consumer bei Microsoft Deutschland. Tinapp fügt hinzu: "In den Jahren seit dem Erscheinen haben sich die Vorgehensweisen und Technologien von Kriminellen im Internet enorm verändert und weiterentwickelt. Wir empfehlen deshalb allen Anwendern ein Upgrade auf Windows 7, das deutlich weiter entwickelte Sicherheitsmechanismen verwendet, oder zumindest die Nutzung von Windows XP Service Pack 3."[/FONT]
    [FONT=&quot]Wer auf Windows 7 umsteigen möchte, der kann über den kostenlosen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    überprüfen, ob der PC für Windows 7 geeignet ist. Vorausgesetzt wird ein Rechner mit einer 1-GHz-CPU (oder höher), 1 GB RAM (32-Bit) oder 2 GB RAM (64-Bit), 16 GB Festplattenspeicherplatz und eine Grafikkarte mit DirectX-9-Unterstützung und WDDM 1.0-Treibern.[/FONT]

    [FONT=&quot]Für alle, die sich für Windows XP SP3 statt Windows 7 entscheiden gilt: Microsoft wird Windows XP SP3 noch bis zum 8. April 2014 mit Sicherheitsupdates unterstützen. Im 13. Jahr wird aber für Windows XP dann endgültig Schluss sein. Die Installation des Service Pack 3 für Windows XP reicht aber nicht aus. Sie sollten unbedingt auch eine Sicherheitssoftware einsetzen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Was bedeutet das Ende des Supports von Windows XP SP2?[/FONT][FONT=&quot]

    Für Endverbraucherprodukte bedeutet das Ende des Supports, dass nach dem Stichtag keinerlei Sicherheitsupdates und Patches, Unterstützung bei Systemproblemen und Updates für Online-Inhalte mehr erscheinen.[/FONT]

    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Wann endet die Unterstützung für ein Service Pack?[/FONT][FONT=&quot]

    Der Support für ein Service Pack endet 12 oder 24 Monate nachdem ein neues Produkt der gleichen Kategorie erschienen ist. Auch hier gilt: Nach Ende des Supports für ein Service Pack, gibt es keinerlei Sicherheitsupdates und Patches mehr.[/FONT]

    [FONT=&quot]Welche Hilfe kann man noch bei Windows XP SP2 in Anspruch nehmen?[/FONT][FONT=&quot]

    Microsoft bietet nur noch eine begrenzte Hilfestellung bei Problemfällen an. Einige ausgewählte Patches und Hotfixes werden über den Microsoft Kundenservice und spezielle andere Supports (etwa Premium Support) weiterhin angeboten. Sind allerdings für die Fehlerbehebung Patches oder Sicherheitsupdates oder andere Software nötig, müssen die Nutzer auf ein unterstütztes Service Pack wechseln.[/FONT]

    [FONT=&quot]Welche Hilfe kann noch in Anspruch genommen werden, wenn ein altes Produkt genutzt wird?[/FONT][FONT=&quot]

    Wird ein Produkt genutzt, für das Microsoft bereits den Support eingestellt hat, dann bleiben nur noch wenige Möglichkeiten, um Hilfe in Anspruch zu nehmen. So besteht etwa noch der Zugriff auf Online-Inhalte, die dabei helfen können, Standard-Probleme zu lösen. Das gilt aber nur, sofern das Produkt noch im Online-Selbsthilfe-Support gelistet wird.[/FONT]

    [FONT=&quot]In dringenden Fällen kann man einen sogenannten kundenspezifischen Support gegen Bezahlung in Anspruch nehmen. Dieser spezielle Support beinhaltet unter anderem Zugang zu Sicherheitspatches und soll vor allem dem Zweck dienen, Support-Lücken zu schließen, während die Nutzer auf ein neues System wechseln. Nutzer, die den kundenspezifischen Support in Anspruch nehmen wollen, müssen aber über einen Premium-Support-Vertrag verfügen. Zusätzlich müssen diese Nutzer vorweisen, dass sie bereits eine neue Systemversion käuflich erworben haben und den endgültigen Wechsel planen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Was passiert, wenn ein Produkt das Ende des Supports erreicht hat?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Sobald ein Produkt oder Service Pack das Ende des Supports erreicht hat, werden auch alle dazugehörigen Komponenten von der Support-Liste gestrichen. Ein Beispiel: Zusammen mit Windows 2000 und XP SP2 wird am 14. Juli auch der Support des Internet Explorers 6 eingestellt. Alle Nutzer, die nach diesem Datum noch Unterstützung zum Internet Explorer 6 wünschen, müssen ein dazu passendes, unterstütztes Produkt vorweisen können, also zum Beispiel Windows Server 2003 oder Windows XP SP3 - alternativ steigen sie auf eine höhere Version des Browsers um.[/FONT]
    [FONT=&quot]Sind diese Richtlinien global?[/FONT][FONT=&quot]

    Ja. Wo auch immer Microsoft auf der Welt seine Produkte anbietet, gelten also ein und dieselben Richtlinien für den Kunden-Support. Insofern endet am 14. Juli 2010 sowohl die Unterstützung von Windows 2000 in den USA, als auch in Europa, Asien, Afrika und Australien.[/FONT]

    [FONT=&quot]Werden auch nach Ende des Supports noch Sicherheitsupdates angeboten?[/FONT][FONT=&quot]

    Nein - es wird nach Ende des Supports keine Sicherheitsupdates, -patches oder Hotfixes mehr geben. Kunden müssen auf ein unterstütztes Produkt oder Service Pack upgraden um sicher zu gehen, stets auf dem sichersten und aktuellsten Stand zu bleiben. Im Falle von Windows XP ist daher dringend ein Wechsel von Windows XP SP2 auf Windows XP SP3 notwendig. Oder man wechselt gleich zu Windows 7.[/FONT]

    [FONT=&quot]Wo finde ich mehr Informationen zu den Richtlinien des Microsoft Produkt-Supports?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Informationsquellen zu den Richtlinien des Produkt-Supports gibt es beispielsweise auf der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Hier finden Sie alle offiziellen Informationen zum Thema Kundensupport und auch, wann der Support für einige Produkte endet. Wer nicht ständig auf der Webseite vorbeischauen, aber trotzdem aktuell und informiert bleiben will, kann diesen vierteljährlich erscheinenden

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    abonnieren. Weitere Informationen gibt es außerdem im

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .[/FONT]

     
    #2
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen