1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk Aufbau einer Sat Anlage mit DVB-T in Hamburg

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Thorsten272, 18. Oktober 2013.

  1. Thorsten272
    Offline

    Thorsten272 Newbie

    Registriert:
    8. August 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    1.Welche Größe soll die Schüssel haben? Schüssel ist schon da. Micro Flat 440 Quadro

    2. Ist Multifeed-Empfang gewünscht? Nein
    3. Soll eine Drehanlage aufgebaut werdenNein

    4. Wo soll die Schüssel angebracht werden ? (Flach-)Dach, Hauswand, am Fenster, am Balkon, auf dem Balkon, im Garten? Dach, an einem nicht mehr im betrieb befindlichen Schornstein. Haus ist 1,5 geschossig
    5. Ist die Empfangslage gut oder schwierig?Mitten in Hamburg. Hoche Hecke und ein Hochhaus zwingen mich ganz nach oben zu gehen.
    6. Sollen auch „schwache“ Satelliten empfangen werden Nein
    7. Welche Schalter werden benötigt? Disecq-Schalter, Multischalter (ggf. kaskadierbar), Unicable-Multischalter. Einspeise-Weiche, 4-fach, für Quad-LNBs Mit Eingang für DVB-T Antenne (Axing SWE 4-01) ?
    8. Soll DVB-T/UKW mitgenommen werden? Ja
    9. Wie werden die Kabel verlegt?
    10. Werden Fensterdurchführungen benötigt?Nein
    11. Können da, wo 2 Anschlüsse benötigt werden, auch 2 Kabel hin gelegt werden?Ja, wird aber nicht gebraucht.
    12. Werden Kabel in der Erde oder über ein Flachdach verlegt?Nein
    13. Welche Kabellängen entstehen? Dach zum Dachboden ca 3m. Dort an die Weiche. Von der Weiche 3x 25m, 1x 10m ins Obergeschoß und 1x 15m in den Keller an die alten verbauten Kabel für Kabelfernsehen.von dort ins Wohnzimmer sind es nochmal 10m.

    Nun meine Frage.

    Ich gehe mit 5 Kabeln durch das Dach.
    4 Kabel Satantenne, 1 Kabel DVB-T Antenne.
    Nun möchte ich mit den 5 Kabel an die Einspeiseweiche, welche auch einen Eingang für DVB-T haben sollte.
    I Kabel OG Wohnzimmer, 1 Kabel OG Schlafzimmer, 1Kabel OG Küche, 1Kabel OG Kinderzimmer, 1 Kabel Keller an altes Kabelnetz Kabel.
    Nun kommen bestimmt die ersten und sagen " Das sind 5 Anschlüsse, das geht nicht mit einem Quad LNB"
    Kinderzimmer und Küche möchte ich an einen Ausgang von der Einspeiseweiche anschließen.
    Im Kinderzimmer wird jedes 2 Wochenende mal Fernsehen geschaut, in der Küche auch sehr wenig.
    Da ich auch DVB-T in dem Kabel habe, könnte ich immer noch ausweichen.

    Aber... Wie bekomme ich das Sat und das DVB-T Signal wieder getrennt?
    Brauche ich eine Spezielle Antennendose ?
    Wo baue ich den Antennenverstärker für die DVB-T Antenne hin? Zwischen Antenne und Einspeiseweiche ?
    Wie sieht es mit dem "Pegel" aus ( Was immer das auch ist)
    Welche Einspeiseweiche soll ich nehmen?
    Brauche ich einen Sat Antennen Verstärker ?
    Wenn ja, welchen ?
    Braucht die Sat Antenne Strom ?
    Wenn ja, vom Receiver, der Einspeiseweiche oder extern?

    Fragen über fragen.....
    Und ich habe keine wirkliche Ahnung ...
    Könnt Ihr mir helfen ???

    Ach ja, welchen Sateliten peile ich eigentlich an ?
    Brauche nur die üblichen deutschen Progamme !


     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2013
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. u040201
    Offline

    u040201 Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    8.028
    Zustimmungen:
    8.233
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Aufbau einer Sat Anlage mit DVB-T in Hamburg

    eigentlich ist das relativ einfach:
    Du nimmst einen 5/8 oder 5/6 quad-tauglichen multischalter (z.B smart) dann hast Du reserve falls Du mal irgendwo einen twinreceiver anschließen willst. vom multischalter je ein kabel (oder 2) zu den Anschlussdosen. die sat und dvb-t/ukw Signale werden in der antennendose wieder getrennt, 3-loch dose (für twin 4-loch dose). einen verstärker für dvb-t brauchst Du in Hamburg wohl nirgends. Multischalter gibt es mit Netzteil und ohne.
    kabel: Schirmung >100dB, innenleiter: reines cu, kompressionsstecker.
    Blitzschutz und erdung nicht vergessen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2013
    #2
    Thorsten272 gefällt das.
  4. Daggi_Duck
    Offline

    Daggi_Duck Elite Lord

    Registriert:
    6. August 2011
    Beiträge:
    3.162
    Zustimmungen:
    1.552
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Aufbau einer Sat Anlage mit DVB-T in Hamburg

    ... und da könnte es ein Problem mit den alten für KabelTV gedachten und jetzt für SAT mitzuverwendenden BK-Koaxkabeln geben. BK-Koaxkabel haben bei den deutlich höheren SAT-Frequenzen eine deutlich höhere Signaldämpfung (ca doppelt so hoch wie bei üblichen SAT-Koaxkabeln) und insbesondere alte BK-Koaxkabel haben eine schlechte Schirmung. Wenn die BK-Koaxkabel wenigstens zweifach geschirmt sind (Alufolie und Kupfergeflecht), ist das aber in den meisten Fällen auch für SAT-Empfang noch ausreichend. Zumindes funktioniert das bei uns mit in etwa der selben "Stückelung" (ca. 5m SAT-Koaxkabel vom LNB zum Multischalter, dann ca. 10m SAT-Koaxkabel vom Multischalter bis zum alten BK-Koaxkabel und dann nochmal ca. 10m altes BK-Koaxkabel bis zur Anschlussdose) mit einer vergleichbar 45cm kleinen DigiGlobe Cassegrain-Antenne vollkommen problemlos (bis auf einen Receiver mit vollkommen schlechten Empfangswerten).

    Würde mich freuen, wenn dann hier mal Erfahrungen zum Empfang mit der MicroFlat 440, die ja wohl auch eine Cassegrain-Antenne ist, zu lesen sind. Kann man nicht sogar den LNB bei der MiroFlat 440 gegen einen beliebigen anderen und üblichen LNB austauschen? Bei der DigiGlobe braucht man ja die eher seltenen C120 Flansch-LNBs.
     
    #3
    Thorsten272 gefällt das.
  5. Thorsten272
    Offline

    Thorsten272 Newbie

    Registriert:
    8. August 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: Aufbau einer Sat Anlage mit DVB-T in Hamburg

    Danke für deine so schnelle Antwort.
    Ich bin immer davon ausgegangen das ich für einen Multischalter einen Quadro LNB brauche.
     
    #4
  6. Trick
    Offline

    Trick Board Guru Supporter

    Registriert:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    1.286
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    NRW
    AW: Aufbau einer Sat Anlage mit DVB-T in Hamburg

    Das ist / war auch so.
    Die Technik entwickelt sich (teilweise leider) immer weiter ...
    Demzufolge gibt es heutzutage wie "u" schon schrieb Multischalter, die Quad-LNB-fähig sind.
    Nur sollte es zwingend draufstehen oder explizit benannt werden, das der MS Quad-LNB-fähig ist !
     
    #5
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen