1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auch BBC zeigt Formel 1 in "echtem HD" - unverschlüsselt

Dieses Thema im Forum "HDTV News" wurde erstellt von kiliantv, 13. Januar 2011.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.055
    Zustimmungen:
    15.716
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Auch BBC zeigt Formel 1 in "echtem HD" - unverschlüsselt

    Auch die britische BBC wird die Formel 1 ab der kommenden Rennsaison in nativem HD übertragen. Das bestätigte die Sendeanstalt am Mittwochabend gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.

    Ben Gallop, der bei der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt für den Bereich Motorsport verantwortlich zeichnet, zeigte sich "hocherfreut", dass man den Zuschauern dank der Bereitstellung eines 1 080i-Sendesignals durch den Vermarkter FOM künftig die Formel 1 in der bislang besten Qualität präsentieren könne. Man wisse, dass die Fans lange auf diese Umstellung gewartet hätten. Sie verleihe den Übertragungen in 2011 das gewisse Extra.

    Auch BBC-HD-Leiterin Danielle Nagler zeigte sich hocherfreut über die Entscheidung der FOM, das Renngeschehen künftig hochauflösend einzufangen. "Es ist eine großartige Neuigkeit und wir freuen uns, mit den Fans alle Rennen mit zusätzlichen Details zu teilen".

    Bereits am Dienstag hatte die BBC Martin Brundle als neuen Chefkommentator vorgestellt, der nach dem Abschied seines Vorgängers Jonathan Legard im Sprecher-Cockpit sitzen wird. Ihm wird der frühere Formel-1-Pilot David Coulthard zur Seite gestellt. Für Rennanalysen zeichnet ab der neuen Saison Eddie Jordan verantwortlich. Moderator Ted Kravitz bleibt ebenso wie Boxengassen-Reporter Lee McKenzie unverändert im Einsatz.

    BBC HD wird unverschlüsselt über die Satellitenposition 28,2 Grad Ost übertragen und ist in Deutschland je nach geographischer Region mit Schüsseldurchmessern ab 60 Zentimetern zu empfangen. Neben der Formel 1 zeigt die BBC auch das Tennisturnier in Wimbledon, sämtliche Golfübertragungen, das traditionsreiche Pferderennen Grand National und die Six Nations Championship (Rugby) in nativem HD.

    Neben der BBC hatten in den vergangenen Tagen auch der Bezahlanbieter Sky Deutschland, der deutsche Free-TV-Partner RTL und die österreichische ORF die Übernahme der von der FOM bereitgestellten HD-Videosignale bestätigt.

    Quelle: digitalfernsehen
     
    #1

Diese Seite empfehlen