1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos ASUS bestätigt Jelly-Bean-Update für neue Transformer-Modelle, TF101 und SL101 gehen

Dieses Thema im Forum "Tablet / Pads News und Gerüchte / Allgemeiner Talk" wurde erstellt von chris, 15. Juli 2012.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auf einem Launch-Event in den Niederlanden hat sich ASUS erstmals dazu geäußert, welche Tablets des Herstellers ein Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten werden. Bei den Besitzern des ersten Transformer-Modells TF101 und des bislang einzigen Slider-Modells SL101 wird die Nachricht auf keine große Begeisterung stoßen – die beiden Geräte sollen laut einem Bericht von TabletsMagazine.nl offiziell nicht mit der neuen Android-Version ausgestattet werden. Nur die neueren Tablets Transformer Prime TF201, Transformer Pad TF300T sowie Transformer Pad Infinity TF700T werden mit Jelly Bean versorgt.

    Wann die Updates erscheinen werden, hat ASUS noch nicht verraten. Man wolle jedoch wieder zu den schnellsten Herstellern gehören, sodass mit einer Aktualisierung vermutlich spätestens im Herbst dieses Jahres zu rechnen ist.
    Dass die Geräte TF101 und SL101 leer ausgehen werden, ist natürlich keine gute Nachricht für die Kunden. Bei anderen Herstellern sieht es aber wahrscheinlich ähnlich aus, denn rund ein Jahr alte Geräte erhalten erfahrungsgemäß eher selten Updates auf neue Android-Versionen. Zwar ist das für die Besitzer sicherlich ein schwacher Trost, doch im Vergleich zur Konkurrenz kann man ASUS keine besonders schlechte Update-Politik vorwerfen.
    Immerhin wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit schon bald Custom-ROMs geben, die der Nutzer auf eigene Gefahr installieren kann. Wer also auf die neuen Features von Jelly Bean nicht verzichten möchte, muss selber Hand anlegen.

    Quelle: TabletCommunity
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. rocketchef
    Offline

    rocketchef <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images

    Registriert:
    20. Mai 2009
    Beiträge:
    9.418
    Zustimmungen:
    18.387
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: ASUS bestätigt Jelly-Bean-Update für neue Transformer-Modelle, TF101 und SL101 ge

    Asus Deutschland dementiert

    Asus Deutschland dementiert

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , das es kein Update auf Jelly Bean für die Geräte TF101 und SL101 geben wird:

    Es bleibt abzuwarten, wie es letztendlich tatsächlich aussieht und welche Entscheidung der taiwanesische Mutterkonzern trifft.
     
    #2
    chris gefällt das.
  4. TV Pirat
    Offline

    TV Pirat <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images Supporter

    Registriert:
    3. März 2008
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    3.509
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Tief im Westen
    Android 4.1: Asus bringt Jelly Bean auf Transformer-Tablets


    Zeitplan für Android-Update noch unklar

    Der taiwanesische Hardware-Hersteller Asus hat eine gute Nachricht für die Käufer der verschiedenen Transformer-Tablets verlauten lassen. Wie das US-Magazin Übergizmo meldet, informiert das Unternehmen aus Taipeh derzeit seine Kunden darüber, dass es für drei Tablet-Modelle demnächst ein Update für das in diesem Sommer vorgestellt Android 4.1 Jelly Bean geben wird. Zunächst wird es ein Update für das Asus Transformer Pad Prime, das Asus Transformer Pad Infinity sowie das erste Asus Transformer Pad geben. Ob auch noch die weiteren Android-Tablets von Asus in den Genuss des Updates kommen werden, ist noch nicht bekannt, Asus gab an, dies derzeit zu prüfen.

    Mit einem genauen Zeitplan für die Auslieferung der neuen Version des Google-Betriebssystems auf die Tablets hält Asus allerdings noch hinter dem Berg. In der Mitteilung des Herstellers an seine Kunden heißt es, das neue Android gelange "in den kommenden Monaten" auf die Transformer-Tablets. Wenn man einen genauen Zeitplan absehen könne, werde man die genauen Termine mitteilen. Allgemein sieht sich Asus dazu verpflichtet, den eigenen Kunden die bestmögliche "User experience" anzubieten. Als Teil der "Design thinking"-Philosophie seien hierzu auch regelmäßige Software- und Firmware-Updates für die eigenen Produkte notwendig.

    Android-Updates sorgen häufig für Ärger

    In der Vergangenheit gab es bei vielen Herstellern von Android-Tablets und -Handys Kritik an der Update-Versorgung. Viele Nutzer bemängeln die langen Zeiträume die zwischen der Präsentation einer neuen Android-Version bis zur Ankunft auf den eigenen Geräten vergeht - hier kann im Extremfall durchaus einmal ein Jahr verstreichen. Zudem wird längst nicht jedes Android-Gerät überhaupt mit der neuesten Version ausgestattet. Asus könnte in dieser Hinsicht davon profitieren, dass der Konzern als Hersteller für das erste Google-Tablet Nexus 7 ausgewählt wurde und nun in den Genuss einer intensiven Partnerschaft mit dem Suchmaschinen-Riesen kommt.

    Quelle: teltarif.de
     
    #3

Diese Seite empfehlen