1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Astra: 75 deutsche HD-Sender auf 19,2° Ost

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von josef.13, 24. Juni 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.597
    Zustimmungen:
    15.175
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Das Jahr 2013 steht bei dem Satellitenbetreiber Astra ganz im Zeichen des hochauflösenden Fernsehens: 75 HDTV-Sender sollen bis Jahresende über die Orbitposition 19,2° Ost zu empfangen sein. "Sky hat einige neue Kanäle aufgeschaltet und plant ab der kommenden Saison die Verbreitung aller Bundesliga-Feeds in HD.

    Die öffentlich-rechtlichen Sender werden in diesem Jahr noch zwei Transponder aktivieren, für weitere HD-Kanäle der Dritten - darunter der Hessische Rundfunk, der NDR, der RBB usw. Wir verhandeln zudem mit einigen Veranstaltern noch den ein oder anderen Deal", sagt Wolfgang Elsäßer, Chef von Astra Deutschland im Magazin "Infosat".

    Quelle: satnews

    DAS JAHR 2013 STEHT BEI DEM SATELLITENBETREIBER ...

    Das Jahr 2013 steht bei dem Satellitenbetreiber Astra ganz im Zeichen des hochauflösenden

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    : 75 HDTV-Sender werden bis Jahresende über die Orbitposition 19,2° Ost zu empfangen sein.

    "Sky hat einige neue Kanäle aufgeschaltet und plant ab der kommenden Saison die Verbreitung aller Bundesliga-Feeds in HD. Die öffentlich-rechtlichen Sender werden in diesem Jahr noch zwei Transponder aktivieren, für weitere HD-Kanäle der Dritten - darunter der Hessische Rundfunk, der NDR, der RBB usw.

    Wir verhandeln zudem mit einigen Veranstaltern noch den ein oder anderen Deal", sagt Wolfgang Elsäßer, Chef von Astra Deutschland. INFOSAT hatte Gelegenheit, mit ihm über den HD-Ausbau, über die SAT>IP-Aktivitäten und über das Fernsehen der Zukunft - Ultra HD - zu sprechen.

    Quelle: ad-hoc-news
     
    #1
    bepp gefällt das.

Diese Seite empfehlen